Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Leipzig mehr verpassen.

17.02.2020 – 13:32

Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Nach gestilltem Wissensdurst bei der Bundespolizei direkt in die JVA

Leipzig (ots)

Seinen Wissendurst wollte Samstagnacht gegen 2 Uhr ein 24-jähriger Italiener bei der Bundespolizei Leipzig stillen. Ihn beschäftigte nämlich die Frage, ob er von der Polizei gesucht wird. Die Beamten taten dies auch umgehend, indem sie seine Personalien überprüften. Danach klickten bei dem Italiener die Handschellen. Er wurde mehrfach von der Staatsanwaltschaft Bremen wegen Diebstahl und Betrug gesucht. In diesen Strafverfahren war er für die Staatsanwaltschaft Bremen nicht erreichbar. Deshalb suchte diese ihn mit Haftbefehlen zur Ermittlung seines Aufenthaltes.

Die Leipziger Staatsanwaltschaft suchte den Mann per Haftbefehl zur Strafvollstreckung. Er wurde wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1200 Euro oder Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt.

Der 24- Jährige konnte die Geldstrafe nicht begleichen. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Leipzig gebracht und verbüßt dort seine Freiheitsstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Pressesprecher
Jens Damrau
Telefon: 0341-99799 106 o. Mobil: 0172/305 12 80
E-Mail: presse.leipzig@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig