Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

13.11.2018 – 13:12

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Exhibitionistische Handlungen - Bundespolizei nimmt 70-Jährigen am Flughafen Hamburg fest

Hamburg (ots)

Gestern konnte die Bundespolizei einen 70-jährigen Mann bei der Einreisekontrolle festnehmen, der gleich zweifach ausgeschrieben war. Er kam noch am Abend in Haft.

Gegen 19:30 Uhr kam der Mann gestern Abend aus Dubai am Hamburger Flughafen an. Der 70-jährige deutsche Staatsangehörige stellte sich der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle bei der Bundespolizei. Die Beamten glichen seine Daten mit dem polizeilichen Fahndungssystem ab und stellten fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle vorlagen.

Ende 2017 hatte ihn das Amtsgericht Hamburg-St. Georg auf Grund exhibitionistischer Handlungen zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.700,00 Euro verurteilt. Die Strafe hatte der Mann bisher nicht gezahlt.

Weiterhin hatte das Amtsgericht Hamburg-Altona Untersuchungshaft gegen den 70-Jährigen angeordnet. Er wird beschuldigt in diesem Jahr in vier weiteren Fällen Personen durch exhibitionistische Handlungen belästigt sowie in zwei Fällen öffentlich sexuelle Handlungen vorgenommen zu haben und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt zu haben.

Der einschlägig bekannte Beschuldigte wurde noch am Abend vom Flughafen in Untersuchungshaftanstalt verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell