Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

25.03.2019 – 12:35

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 70 Jahre alte Frau bei Ausstieg aus dem Zug in Münster bestohlen und anschließend um 2500,- Euro betrogen. Öffentlichkeitsfahndung der Bundespolizei Münster nach bisher unbekanntem Täter

BPOL NRW: 70 Jahre alte Frau bei Ausstieg aus dem Zug in Münster bestohlen und anschließend um 2500,- Euro betrogen. 

Öffentlichkeitsfahndung der Bundespolizei Münster nach bisher unbekanntem Täter
  • Bild-Infos
  • Download

Münster/NRW (ots)

Am 06.02.2018, gegen 11.00 Uhr, entwendete der bisher noch unbekannte Täter (Lichtbilder) einer 70-jährigen Dame beim Aussteigen aus einem Zug in Münster Hbf. ihre Geldbörse aus der Handtasche, die die Telgterin mit sich führte. Mit der, in der Geldbörse befindlichen EC Karte, kaufte der Täter an Fahrkartenautomaten im Bahnhof Münster und Essen Hbf Fahrkarten und hob von einem Geldautomaten im Bahnhof Münster Geld ab.

Einige Zeit später führte der Mann mit der gestohlenen EC Karte eine Buchung an einem Geldautomaten am Bremer Platz aus.

Im Hbf Essen holte der Mann später am Abend desselben Tages mit der EC Karte wiederum Geld vom Konto der bestohlenen Dame ab. Mit diesen Abbuchungen vom Fahrkarten- und Geldautomaten hob der Mann insgesamt 2500,- Euro vom Konto der 70 Jahre alten Geschädigten ab.

Im Zuge der ersten Ermittlungen sind Videoaufzeichnungen vom Bahnhof Münster/W erfolgreich ausgewertet worden. Die Tat konnte dem bisher unbekannten Mann zugeordnet werden. Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Münster nun die Öffentlichkeitsfahndung nach einem Tatverdächtigen an. Gegen ihn wird wegen Diebstahls und Computerbetrug ermittelt.

Die Bundespolizei fragt nun: Wer kennt diesen Mann auf den Lichtbildern? Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0 800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
PHK Jürgen Gerdes
Telefon: +49 (0) 251 / 97437 -103
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell