Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

21.09.2019 – 12:31

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 21.09.19

Landkreise Verden/Osterholz-Scharmbeck (ots)

Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 21.09.19

Bereich Verden:

Körperverletzung Am Freitag kam es gegen 19.15 Uhr in der Verdener Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 22-jähriger Dörverdener stellte einen ebenfalls 22-jährigen Rotenburger hinter einer Lokalität zur Rede und schlug diesem dabei zweimal ins Gesicht. Mit dem zweiten Schlag brach er dem Rotenburger dabei offensichtlich den Kiefer. Die Hintergründe der Tat dürften offensichtlich im privaten Umfeld zu finden sein.

Verkehrsunfall Am Samstag Morgen, gegen 00.35 Uhr, schleppte ein 27-jähriger Schwaneweder mit seinem Abschleppfahrzeug einen Pkw in der hinteren Abschleppbrille ab. Beim Durchfahren einer scharfen Linkskurve über die Weserbrücke in Hutbergen verlor er aus noch unbekannter Ursache den abgeschleppten Pkw aus seiner Hubbrille, so dass der ohnehin schon nicht mehr fahrbereite Pkw noch deutlich weiter beschädigt wurde. Zudem wurde das Brückengeländer dabei in Mitleidenschaft gezogen.

Einbruch lohnte sich nicht In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem Einbruch in das Verdener Klärwerk. Der Täter konnte zunächst unerkannt flüchten, riss sich jedoch bei der Tatausführung ein Zehenglied ab, welches am Einsatzort zurückblieb. Gegen 06.30 Uhr wurde eine Person mit einer entsprechenden Verletzung ins Krankenhaus Verden eingeliefert, so dass der Täter ermittelt werden konnte. Dabei handelte es sich um einen 31-jährigen Verdener. Diebesgut konnte er bei seiner Tat nicht erbeuten, zudem wird er zukünftig auch ohne seine Zehe auskommen müssen, da dieser nicht mehr angenäht werden konnte.

Bereich Autobahn Langwedel:

Geschwindigkeitsmessung 28832 Achim, A27, Richtungsfahrbahn Bremen Am Freitag, den 20. September 2019, führten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel in den Abendstunden eine Geschwindigkeitsmessung durch. Insgesamt müssen fast 60 Fahrzeugführer mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Acht von ihnen droht sogar ein Fahrverbot. Trauriger Spitzenreiter war ein Autofahrer, der fast 70 km/h zu schnell unter-wegs war.

Anhänger zu voll gepackt 27283 Verden, A27, Richtungsfahrbahn Hannover Am Freitag, den 20. September 2019, stellten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel ein Gespann fest, dessen Anhänger augenscheinlich zu stark beladen wurde. Der Anhänger war für zwei Kleinwagen ausgelegt, der Fahrzeugführer entschloss sich aber dazu, zwei ausgewachsene Mittelklassewagen zu transportieren. Das Gewicht stieg somit auf fast 5000 kg, obwohl nur 3500kg erlaubt waren. Dem Fahrer droht ein Bußgeld von über 400 Euro.

Reifenmangel führt zur Stilllegung 27299 Langwedel, A27, Richtungsfahrbahn Hannover Am Freitag, den 20. September 2019, mussten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel einen 40-Tonner aus dem Verkehr ziehen, weil der genutzte Auflieger erhebliche Rei-fenmängel aufwies. Weil der Fahrzeugführer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er das Bußgeld in Höhe von 115 Euro direkt vor Ort bezahlen. Dem Eigentü-mer des Aufliegers droht ebenfalls eine Anzeige, weil er für den Zustand des Aufliegers verantwortlich ist.

Zivilstreife ertappt Rechtsüberholer und Handysünder 28876 Oyten, A1, Richtungsfahrbahn Hamburg Am Freitag, den 20. September 2019 führten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel mit einem speziellen Videowagen Verkehrskontrollen durch. Sie konnten bei ihrer Kontrolle einen 33 Jahre alten Audifahrer feststellen, dem es scheinbar nicht schnell genug gehen konnte. Am Ende einer Baustelle wechselte er von der linken auf die mittlere Spur, um einen anderen Autofahrer rechts zu überholen. Er konnte dann an der nächsten Rastan-lage kontrolliert werden. Neben dem Rechtsüberholer konnten diverse Handysünder ge-stellt werden, die zum Teil bei Geschwindigkeiten von über 120 km/h nichts Besseres zu tun hatten, als Nachrichten auf ihren Smartphones zu verfassen oder zu telefonieren.

Unfall wegen geplatztem Reifen geht glimpflich aus 28870 Ottersberg, A1, Richtungsfahrbahn Bremen Glück im Unglück hatte ein 45-jähriger Polofahrer aus Hamburg, dem bei voller Fahrt ein Reifen an der Vorderachse platzte. Durch den Reifenschaden schleuderte sein Fahr-zeug vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen, wo ein großer Lkw fuhr. Der Polo schleuderte in den Anhänger des Lkw, wodurch beide Fahrzeuge beschädigt wurden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 3500 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bereich Achim:

Einbruchdiebstahl im Rathaus Ottersberg Zu einem Einbruchdiebstahl aus dem Rathaus Ottersberg kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Am Freitagmorgen um 3.10 Uhr warfen Unbekannte einen Gullydeckel in die Verglasung eines Fensters und gelangten hierdurch ins Innere. Angaben zum Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor. Zeugen, die Angaben zu Tat oder Täter machen können, melden sich bitte unter Tel. 04202-9960 bei der Polizei Achim.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person in Thedinghausen Am Freitag um 10.20 Uhr kam es in Thedinghausen zu einem schweren Verkehrsunfall: ein 55 jähriger Thedinghauser befuhr mit seinem PKW die Verdener Straße und bog in eine Seitenstraße ab. Dabei übersah er eine 73 jährige Pedelec-Fahrerin, die von hinten auf dem Radweg in selbige Richtung fuhr. Durch den Zusammenprall wurde die Frau schwerverletzt und einem Krankenhaus zugeführt.

Bereich Osterholz-Scharmbeck:

Einbruch in Baustellencontainer in Osterholz-Scharmbeck Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Freitag in mehrere Baucontainer an der Baustelle Myhler Straße (B 74) in Osterholz-Scharmbeck-Sandhausen ein und entwendeten diverse Baumaschinen. Zudem wurde eine Scheibe an einem dort abgestellten Bagger eingeschlagen. Zeugen, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag verdächtige Beobachtungen an der Baustelle gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter Tel. 04791/3070 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell