Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

25.04.2019 – 16:36

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Mehrere Personen durch Brand in Mehrfamilienhaus verletzt

Schwanewede (ots)

Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Beethovenstraße, bei dem insgesamt 21 Personen evakuiert werden mussten - drei von ihnen erlitten Verletzungen.

Die verletzten Personen im Alter von 17 und 23 Jahren befanden sich in der Dachgeschosswohnung des Hauses, in deren Wohnzimmer das Feuer ausgebrochen war. Aufgrund einer starken Rauchentwicklung mussten sie durch die Feuerwehr aus dem Haus gerettet werden. Ein 17-jähriges Mädchen und ein gleichaltriger Junge wurden durch eine mutmaßliche Rauchgasvergiftung schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein 23-Jähriger Mann erlitt ebenfalls eine mögliche Rauchgasvergiftung, konnte aber zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen werden. Während die Feuerwehr mit mehr als 100 Kräften das Feuer löschte und sämtliche Bewohner aus dem Haus evakuierte, prüften Angehörige des Rettungsdienstes, ob die Bewohner Verletzungen davongetragen hatten.

Die Brandursachenermittlungen der Polizei Osterholz haben den ersten Verdacht bestätigt: Demnach dürfte es im Wohnzimmer der Wohnung zu einem technischen Defekt gekommen sein, der das Feuer auslöste. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 70.000EUR. Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die weiteren Wohnungen in dem Haus konnten noch in derselben Nacht durch die Bewohner wieder bezogen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung