Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

22.10.2019 – 12:03

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Hannover - Räuberduo sitzt nach zwei Taten in Untersuchungshaft

Hannover (ots)

Zwei Männer (22, 34) stehen im Verdacht, am Sonntag, 20.10.2019, eine 24-Jährige in einer Bankfiliale in Hannover sowie einen Taxifahrer (55) in Langenhagen überfallen und sein Fahrzeug entwendet zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich die erste Tat gegen 15:45 Uhr in einer Bankfiliale an der Vahrenwalder Straße im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald ereignet. Dabei bedrohte das Duo die 24-Jährige mit einem Messer und forderte die Herausgabe des zuvor von ihr abgehobenen Geldes. Mit der Beute flüchteten die Männer aus der Bank in unbekannte Richtung. Die junge Frau blieb bei dem Überfall unverletzt.

Am selben Abend stiegen die beiden Räuber gegen 23:00 Uhr am City Center Langenhagen (Marktplatz) in das Taxi des 55-Jährigen und ließen sich nach Hannover fahren. An der Straße Alter Flughafen (Vahrenheide) angekommen, bezahlten sie nicht, sondern bedrohten den Fahrer mit einem Messer. Im weiteren Verlauf raubten sie die Geldbörse des 55-Jährigen sowie den VW Touran. Mit dem Taxi flüchtete das Duo auf der Vahrenwalder Straße. Zuvor war der Fahrer unverletzt aus dem Wagen geflüchtet.

Alarmierte Streifenbesatzungen konnten das flüchtige Taxi wenig später im Rahmen einer Fahndung in der Straße Weberkolkwiesen im Langenhagener Stadtteil Kaltenweide stoppen und die Männer festnehmen.

Nun ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei Hannover gegen die beiden und prüfen, ob sie noch für weitere Raubtaten verantwortlich sind. U. a. ist der 22-Jährige dringend tatverdächtig, bereits am 13.10.2019 einen räuberischen Angriff auf Kraftfahrer begangen zu haben. Dabei war der Täter an einer Tankstelle an der Vahrenwalder Straße, nahe Windausstraße, in das Auto eines 21-Jährigen eingestiegen und hatte ihn mit einem Messer bedroht, um Geld von ihm zu bekommen.

Bereits gestern wurden die beiden mutmaßlichen Räuber einem Haftrichter vorgeführt. Dieser schickte sie in U-Haft. /now, ahm

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover