Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

10.10.2018 – 14:11

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Anwohner verhindert wohlmöglich Autoaufbrüche - Polizei sucht weitere Zeugen

Neuss (ots)

Am frühen Mittwochmorgen (10.10.), gegen 03:50 Uhr, überraschte ein Anwohner der Lövelinger Straße in Holzheim zwei mögliche Autoknacker. Die Unbekannten huschten auf dem dortigen Parkplatz zwischen den abgestellten Autos herum. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge, hatten sie den Tau von den Scheiben zweier Wagen gewischt, um offensichtlich nach lohnender Beute Ausschau zu halten. Als sie sich von dem Zeugen bei ihrem Tun entdeckt fühlten, ging einer von beiden mit einem metallischen Gegenstand auf diesen los und verletzte ihn dabei leicht am Arm. Anschließend rannte das Duo in Richtung Bahnhofstraße davon und verschwand in einem unbekannten Auto.

Die Flüchtigen, die in einem osteuropäischen Dialekt sprachen, können vage beschrieben werden: circa 180 bis 185 Zentimeter groß, etwa 30 Jahre alt, dunkle Haare und dunkle Bekleidung. Eine Fahndung nach den Verdächtigen verlief bislang ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei in Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen genommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell