Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

10.05.2019 – 12:05

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Von Probefahrt nicht zurückgekehrt - Zeugensuche

Rheinisch-Bergischer Kreis/ Wermelskirchen (ots)

Am Donnerstagmittag ist ein VW Transporter nach einer Probefahrt nicht mehr zurückgebracht worden. Der hinterlegte Personalausweis lag als gestohlen ein.

Gestern Vormittag (09.05.) betraten zwei Frauen und ein Mann ein Autohaus an der Berliner Straße in Wermelskirchen. Am Tag zuvor hatten diese bereits telefonisch Kontakt zum Autohaus aufgenommen, da sie sich für einen VW Multivan interessierten. Gestern einigte man sich über den Kauf, doch zuvor wollte man noch eine Probefahrt mit dem VW machen. Gemeinsam mit dem Autohausmitarbeiter tankte man noch an einer Tankstelle Neuenhöhe. Von der Probefahrt kehrten die Betrüger jedoch nicht zurück.

Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass der hinterlegte Ausweis gestohlen worden war.

Jetzt sucht die Polizei die drei verdächtigen Personen, den grauen VW Transporter, sowie die angebrachten roten Händlerkennzeichen.

Die Betrüger werden wie folgt beschrieben: 1. Person: Weiblich, ca. 35 Jahre alt, 170cm, dunkle schulterlange Haare, blaue Stoffhose und augenscheinlich schwanger.

2. Person: Weiblich, ca. 26 Jahre alt, 165 cm, lange dunkelblonde Haare bis zur Hüfte, beiger Mantel.

3. Person: Männlich, Ende 20 Jahre, ca. 170 cm, schwarze kurze Haare, schwarze Jacke, blaue Jeans, heller Kapuzenpullover.

Sämtliche Hinweise nimmt die Polizei Rhein-Berg unter der Rufnummer 02202 205-0 entgegen. (shb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis