Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

19.01.2020 – 13:10

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (88) Raubüberfall auf Lottogeschäft - Täter festgenommen

Nürnberg (ots)

Am Freitag (17.01.2020) überfiel ein 16-Jähriger ein Lottogeschäft im Nürnberger Stadtteil Wöhrd. Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost konnten den Tatverdächtigen kurz nach der Tat festnehmen.

Der Jugendliche betrat um kurz nach 13:00 Uhr maskiert das Lottogeschäft am Stresemannplatz. Unter Vorhalt eines Messers forderte er daraufhin die Herausgabe von Bargeld. Da der Ladeninhaber sich mit einem Reizstoffsprühgerät gegen den Überfall zur Wehr setzen wollte, flüchtete der 16-Jährige aus dem Geschäft. Ein Zeuge konnte dem flüchtenden Räuber allerdings bis in die Nunnenbeckstraße folgen. Dort verschwand der 16-Jährige zunächst in einer Berufsschule. Eine verständigte Polizeistreife nahm den Jugendlichen daraufhin in der Schule fest.

Die Beamten konnten sowohl die Maskierung als auch die Tatwaffe bei dem Festgenommenen auffinden und sicherstellen. Der Jugendliche wurde durch die Polizei einer Erkennungsdienstlichen Behandlung unterzogen. Anschließend übergaben die Polizeibeamten ihn an seine Eltern. Der Jugendliche muss sich nun wegen versuchter räuberischer Erpressung und Bedrohung verantworten.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken