Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

31.10.2019 – 11:56

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Pressemeldung der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 30./31.10.2019 ++

Lüneburg (ots)

Pressemeldung der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 30.-31.10.2019 Stadt und Landkreis Lüneburg

Am Mittwochnachmittag wurde festgestellt, dass unbekannte Täter versucht haben, in ein Restaurant Bei der Ratsmühle einzubrechen. Sie scheiterten jedoch beim Versuch, eine Nebeneingangstür aufzuhebeln.

Vor einer bekannten Diskothek im Bereich der Universitätsallee kam es gegen 01.30 Uhr am frühen Donnerstag zu einer Schlägerei zwischen zwei Personen. Eine der beiden Personen kommt zu Fall und schlägt sich die Stirn auf. Zur gleichen Zeit bewarf innerhalb der Diskothek ein 22-jähriger seinen ebenfalls 22-jährigen Freund mit einer Glasflasche aus kurzer Distanz und traf diesen ebenfalls an der Stirn. Er musste im Klinikum ärztlich versorgt werden.

Gegen 02.45 Uhr kommt es im Kampferweg zu einem Verkehrsunfall, nachdem der Fahrer eines VW Golf die Anhalteaufforderung eines hinter ihm fahrenden Streifenwagens missachtet hatte und vor diesem geflüchtet war. Der PKW verunfallte schließlich in einem Gartenzaun. Der mutmaßliche Fahrer flüchtete weiter zu Fuß und entkam unerkannt. Es stellte sich heraus, dass das Kennzeichen des PKW zuvor gestohlen worden war.

Nachdem in der Straße An der Wittenberger Bahn mehrere Personen zusammen Alkohol getrunken hatten, gerieten sich ein 58-jähriger Litauer und ein 35-jähriger Rumäne in die Haare. Da der Litauer stark betrunken war und einem ausgesprochenen polizeilichen Platzverweis nicht nachgekommen war, verbrachte er den Rest der Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei.

Schwarz, PHK

Polizeikommissariat Lüchow

Fahren unter Alkoholeinfluss Am Mittwochabend befuhr ein 44-jähriger Mann mit einem Golf die Lüchower Straße in Dannenberg, obwohl er unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille

Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Mittwochabend befuhr ein 45-jähriger Mann mit einem Nissan den Osterweg in Dannenberg, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dabei gab der Mann den Beamten in der Verkehrskontrolle zunächst falsche Personalien an. Im weiteren Verlauf der Verkehrskontrolle konnte die wahre Identität festgestellt werden. Den Mann erwartet nun ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol Am Donnerstagmorgen verunfallte ein 26-jähriger Mann auf der K8 bei Karmitz mit seinem Ford. Dabei kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dabei mit einem Leitpfosten und einem Straßenbaum. Der Mann blieb durch den Unfall unverletzt, der PKW war nicht mehr fahrbereit. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille.

   -Hoke, PK- 

Polizeikommissariat Uelzen

Zeitraum: Mittwoch, 30.10.2019 bis Donnerstag, 31.10.2019

Mittwoch, 30.10.2019, gegen 15:00 Uhr Ein 52-jähriger Pole befährt mit seinem 5er BMW die Bundesstraße 4 in Richtung Lüneburg und gerät bei Tätendorf/Eppensen aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wodurch es zur Kollision mit einem Anhänger eines entgegenkommenden Transporters kommt. Der 52-jährige Mann wird schwer verletzt und mittels RTW einem Krankenhaus zugeführt. Der BMW ist erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit; geschätzter Schaden von 12.000 Euro. Auch der Anhänger ist nicht mehr fahrbereit und weist Beschädigungen in einer geschätzten Höhe von 1.000 Euro auf.

Donnerstag, 31.10.2019, 10:10 Uhr bis 11:20 Uhr Durchführung einer Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 4 im Bereich "Hoystorfer Berg" mit einem Ergebnis von 10 geahndeten Geschwindigkeitsüberschreitungen. Das schnellste Fahrzeug ist mit einer Geschwindigkeit von vorwerfbaren 140 km/h gemessen worden; der 45-jährige Fahrzeugführer aus Lüneburg muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 240 Euro rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell