Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

13.10.2019 – 12:31

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/ Lüchow-D.( Uelzen vom 11.-13.10.2019 ++

Lüneburg (ots)

Pressemitteilung

Vom 11.10.2019 - 13.10.2019

Stadt/Landkreis Lüneburg:

   --- gefährliche Körperverletzung  --- 

Lüneburg - Kaltenmoor

In einer Wohnung in Kaltenmoor kam es am Samstag-Nachmittag zu einem Streit zwischen dem 45-jährigen Wohnungsmieter und einem 25-jährigen Besucher. Im Rahmen des Streites ergriff der 25-jährige ein Küchenmesser und verletzte hiermit seinen Widersacher leicht an der Hand. Die Polizei trennte die Kontrahenten und verwies den angetrunkenen Beschuldigten aus der Wohnung.

   --- Einbrüche --- 

Bleckede

Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es am Samstag-Abend zwischen 18:45 Uhr und 22:00 Uhr Am Sportplatz in Bleckede. Bislang unbekannte Täter hebelten die Terrassentür auf und verschafften sich so Zugang, um zumindest Bargeld zu entwenden.

Melbeck

Von Samstag-Nachmittag bis Sonntag 08:30 Uhr stiegen unbekannte Täter in Melbeck, Am Osterberg, durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus ein, während die Bewohner nicht zu Hause waren. Es wurde Bargeld und Unterhaltungselektronik entwendet.

Lüneburg

Erneut wurde an diesem Samstag im Umkleidebereich des Salü ein Schrank auf noch unbekannte Art und Weise unerlaubt geöffnet. Aus diesem wurde eine Uhr sowie Bargeld eines 31-jährigen Lüneburgers entwendet.

Hinweise zu Beobachtungen bitte an die Polizei unter Tel.: 04131/8306-2215

   --- Trunkenheitsfahrten --- 

Lüneburg

Gleich zwei betrunkene Pkw-Führer konnten in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch die Polizei erwischt werden.

Gegen 03:00 Uhr wurde eine 25-jährige Lüneburgerin in der Hamburger Straße angehalten. Sie führte ihren BMW, obwohl sie vorher reichlich Alkohol konsumiert hatte. Nachdem ein Atemalkoholtest bei ihr einen Wert von 1,10 Promille ergab, musste sie die Polizeibeamten auf die Wache begleiten, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde.

Etwa eine Stunde später wurde in der Bockelmannstraße ein 39-jähriger aus Berlin in seinem Audi angehalten, nachdem er durch Fahren von Schlangenlinien auf sich aufmerksam gemacht hatte. Auch er hatte zuvor deutlich zu tief ins Glas geschaut und pustete 1,74 Promille. Nach Durchführung einer Blutentnahme ließ er auch gleich seinen Führerschein bei der Polizei.

Adendorf

Bereits in der Nacht zu Samstag stürzte ein 26-jähriger Lüneburger mit seinem Fahrrad im Adendorfer Kirchweg. Er war stark betrunken war und hatte zudem vermutlich auch Drogen konsumiert. Er verletzte sich bei dem Sturz leicht. Auch auf ihn wartet nun ein Strafverfahren

   --- Verkehrsunfälle --- 

Lüneburg

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag-Abend auf der Reichenbachkreuzung. Ein 28-jähriger Adendorfer, welcher mit seinem Pkw VW Golf aus Richtung Hindenburgstraße kam, kollidierte mit dem Kleinbus einer 52-Jährigen, welche aus der Reichenbachstraße kommend in Richtung Innenstadt abbiegen wollte. Der 28-Jährige wurde hierbei schwer verletzt. Die 52-Jährige sowie zwei weitere Insassen (29 und 25 Jahre alt) erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.: 04131/83062215 zu melden.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit gleich mehreren Verletzten kam es am Samstag um 18:00 Uhr in der Hamburger Straße in Lüneburg. Eine 30-jährige Lüneburgerin fuhr mit ihrem Fiat Punto auf einen an der roten Ampel wartenden Pkw Nissan auf. Hierbei wurde sie selbst, sowie die beiden Insassen des Nissan (36 und 37 Jahre alt) jeweils leicht verletzt.

Stadt/Landkreis Uelzen:

Zeitraum: Freitag, 11.10.2019 bis Sonntag, 13.10.2019

Geldbörsendiebstahl:

In Bad Bevensen ist es am Freitagmittag zu einem Geldbörsendiebstahl zum Nachteil einer 91 Jahre alten Kurstädterin gekommen. Ein unbekannter Täter habe ihr ihre Geldbörse aus der Handtasche entwendet und dann mit ihrer EC-Karte Geld abgehoben. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, auf mitgeführte Handtaschen oder Rucksäcke zu achten und diese stets im Blick zu haben.

Trunkenheit im Verkehr:

In Oetzendorf ist der Fahrer eines PKW von der Polizei kontrolliert worden. Bei der Kontrolle wird Atemalkohol festgestellt. Ein durchgeführter Alcotest ergibt einen Wert von 1,34 Promille. Dem Fahrer ist eine Blutprobe entnommen worden und ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Verkehrsüberwachung B4:

Am Freitagnachmittag ist zwischen 15 Uhr und 17 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung im Bereich Hoystorfer Berg auf der B4 durchgeführt worden. Es sind dort insgesamt 20 Verstöße festgestellt worden, davon zwei Verstöße im Fahrverbotsbereich. Ein männlicher Fahrer hat dabei den Tageshöchstwert von 168 km/h geliefert.

Am Samstagnachmittag ist eine weitere Kontrolle im Zeitraum von 13.30 Uhr 14.30 Uhr am Hoystorfer Berg durchgeführt worden. Hier sind weitere 9 Verstöße mit dem Tageshöchstwert von 144 km/h bei erlaubten 100 km/h festgestellt worden.

Streit mit Folgen:

Am Samstagmorgen kam es am Schnellenmarkt in Uelzen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zwei Gäste eines dort ansässigen Lokals sollten dieses Verlassen, da sie zu alkoholisiert gewesen sind. Die beiden marokkanischen Staatsangehörigen kamen dieser Aufforderung aber nur widerwillig nach, sodass die Polizei zu Hilfe gerufen worden ist. Bei der Überprüfung einer der Personen ist festgestellt worden, dass ein Haftbefehl gegen eine der Personen vorliegt. Die Person ist daher verhaftet und der JVA zugeführt worden.

Verkehrsunfall in Ebstorf:

Am Samstagabend ist es gegen 17.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen in Ebstorf gekommen. Im Bereich der Ausfahrt vom Edeka-Markt in der Bahnhofstraße hat eine 43- jährige Frau mit ihrem Opel Corsa einen von links kommenden 71 Jahre alten Briten mit seinem Audi übersehen. Die Fahrerin des Opel Corsa und ihre 14-jährige Tochter sind bei dem Unfall leicht verletzt worden. Beide PKW sind nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es ist ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro entstanden .

Stadt/Landkreis Lüchow:

Sachbeschädigung an sog. Sofafloß Hitzacker: Bisher unbekannte Täter begaben sich in dem Zeitraum von Fr., 11.10.2019, 20:00 Uhr, - Sa., 12.10.2019 09:00 Uhr, unberechtigt auf ein im Hitzacker Hafen, nahe dem Fluttor, angelegtes Ausflugsboot, dem sog. Sofafloß und schnitten dort Teile der Plane des Bootes auf, um sich Zugang zum Boot zu verschaffen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht Lüchow: Eine 76jährige Fahrzeugführerin aus der SG Lüchow stieß mit ihrem PKW Skoda am Sa., 12.10.2019, gg. 11:40 Uhr, auf dem Parkplatz des OBI-Baumarktes in Lüchow, beim Ausparken gegen einen dort abgestellten PKW VW Golf und beschädigte diesen. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sie sich von dort. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte die Unfallverursacherin später ermittelt werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr infolge Alkoholbeeinflussung Prezelle: Ein 24jähriger Fahrzeugführer aus der SG Gartow befuhr am So., 13.10.2019, gg. 02:50 Uhr mit einem PKW Daimler-Benz in der Ortschaft Prezelle öffentliche Straßen, obwohl er unter Alkoholbeeinflussung stand. Ein von ihm im Zuge seiner Kontrolle durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 1,00 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz Clenze-Kassau: Am Freitagabend, 11.10.2019, gg. 23:35 Uhr, befuhr ein 56jähriger Fahrzeugführer aus der SG Lüchow in der Ortschaft Kassau mit einem PKW Daimler-Benz öffentliche Straßen, obwohl für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr bestand. Gegen den Fahrzeugführer sowie die Fahrzeughalterin, bei welcher der Verdacht bestand, dass sie die Fahrt duldete, wurden Strafverfahren eingeleitet.

Schoppe, PHK PI Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen Auf der Hude 1 21339 Lüneburg ESD, Dienstabteilung 3

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Schoppe, PHK
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg