Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

29.01.2020 – 09:57

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Hansalinie A1 - 48-jähriger Audifahrer bei Unfall schwer verletzt ++ Zeuge beobachtet Unfallflucht ++ Junger Biker fährt auf Fahrschulwagen auf ++ Diebstahl aus Hofladen ++

Rotenburg (ots)

Hansalinie A1 - 48-jähriger Audifahrer bei Unfall schwer verletzt

Gyhum/A1. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 ist am Dienstagabend ein 40-jähriger Autofahrer verletzt worden. Der Mann war gegen 19 Uhr mit seinem Audi A5 auf der regennassen Fahrbahn in Richtung Hamburg ins Schleudern geraten. Der Wagen kollidierte mit dem Lkw einer 48-jährigen Kraftfahrerin und landete schließlich im rechten Seitenraum. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt im Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Zeuge beobachtet Unfallflucht

Rotenburg. Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagvormittag in der Straße Am Kirchhof eine Unfallflucht beobachtet und der Polizei gemeldet. Demnach war ein 40-jähriger Autofahrer gegen 10.30 Uhr beim Rückwärtsfahren mit seinem Auto gegen einen Granitpfeiler gestoßen. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen und gab es an die Beamten weiter. Kollegen aus dem Landkreis Verden klingelten kurz darauf zu Hause bei dem Mann an der Tür und schilderten ihm den Vorwurf. Er sei tatsächlich mit seinem Wagen in Rotenburg gewesen und habe beim Rangieren einen leichten Ruck bemerkt. Da aber kein Auto hinter ihm geparkt habe, sei er weitergefahren. Die Polizisten sicherten an seinem Fahrzeug die Unfallspuren und leiteten ein Strafverfahren ein.

Junger Biker fährt auf Fahrschulwagen auf

Rotenburg. Bei einem Auffahrunfall in der Dresdener Straße ist am Dienstagmittag ein 16-jähriger Biker verletzt worden. Der Jugendliche war gegen 13.30 Uhr mit seinem Leichtkraftrad hinter einem Fahrschulwagen unterwegs. Als dessen Fahrer verkehrsbedingt bremste, fuhr der 16-Jährige auf. Er zog sich dabei Verletzungen an seiner Hand und seinem Bein zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1.500 Euro.

Radfahrerin übersehen

Rotenburg. Bei einem Verkehrsunfall im Einfahrtsbereich zum Lidl-Parkplatz an der Brauerstraße ist am Dienstagvormittag eine 69-jährige Radfahrerin verletzt worden. Ein 49-jähriger Autofahrer hatte gegen 9.30 Uhr von der Brauerstraße nach rechts auf dem Discounterparkplatz abbiegen wollen. Dabei übersah er vermutlich die auf dem Radweg fahrende Frau. Sie konnte zwar einen Zusammenstoß verhindern, einen Sturz aber nicht. Die 69-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden ist laut Polizei jedoch gering.

Diebstahl aus Hofladen

Stemmen. Wurst- und Käsewaren und auch Öle im Wert von knapp zweihundert Euro sind von Montag auf Dienstag aus einem Hofladen an der Eichenstraße gestohlen worden. Vermutlich nutzten die Unbekannten die Dunkelheit, um die Nahrungsmittel einzuladen. Zeugen, denen in dem Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen ist, melden sich bitte unter Telefon 04265/1700 bei der Polizeistation in Fintel.

Frontgewicht für Traktor gestohlen

Rotenburg. Ein 900 Kilogramm schweres Frontgewicht für landwirtschaftliche Zugmaschinen haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag im Gewerbegebiet Hohenesch gestohlen. Das schwere Gewicht war an einem Traktor eingehängt und mit Steckbolzen gesichert. Für den Diebstahl und den Abtransport müssen die Täter entsprechendes Gerät eingesetzt haben. Zeugen, denen in dem Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen ist, melden sich bitte unter Telefon 04261/9470 bei der Polizei in Rotenburg.

Falscher Enkel schickt Taxi zur "Oma"

Rotenburg. Um sich Geld für eine teure Autoreparatur zu leihen, hat sich am Dienstagvormittag ein Unbekannter als angeblicher Enkel bei einer 86-jährigen Rotenburgerin gemeldet. Er hätte zuvor einen Unfall gehabt und bat seine "Oma", ihm aus der finanziellen Klemme zu helfen. Der falsche Enkel bestellte sogar ein Taxi, das die 86-Jährige zur Bank bringen sollte. Die Rentnerin erkannte den Betrugsversuch und ließ sich auf nichts ein. Sie erstattete eine Strafanzeige.

23-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht

Wehldorf. Ein 23-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zum Mittwoch vermutlich unter Drogeneinfluss in eine Verkehrskontrolle der Zevener Polizei geraten. Die Beamten überprüften den jungen Mann gegen Mitternacht auf dem Parkplatz einer Diskothek an der Osenhorster Straße. Weil die Beamten Anzeichen auf den Konsum von Marihuana erkannten und auch ein Urintest diesen Verdacht bestätigte, musste der Mann auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg