Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

13.10.2019 – 12:22

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Handfeste Auseinandersetzung ++ Unfall unter Alkoholeinfluss ++ Randalierer schlägt auf Streifenwagen ein ++ Terrassenbrand greift auf Wohnhaus über ++ Ölspur von Helvesiek bis Scheeßel ++

Landkreis Rotenburg (ots)

++ Handfeste Auseinandersetzung ++ Visselhövede. Am Freitagabend kam es in Visselhövede im Bereich eines Getränkemarktes zu mehreren Körperverletzungen und Bedrohungen zwischen Heranwachsenden. Zuvor war es bereits beim Jahrmarkt in Rotenburg zu Streitigkeiten gekommen. Die Beteiligten Brüder und deren Freunde wollten den Streit dann zu Hause "austragen". Letztlich musste die Polizei sieben Strafverfahren einleiten. Die Personengruppe griff sich gegenseitig an und bei der Rangelei wurde eine Person gewürgt, mehrere geschlagen und mit dem Tode bedroht. Letztlich soll einer der Aggressoren einen Baseballschläger hervorgeholt und mit diesem zugeschlagen haben. Vier Personen wurden leicht verletzt.

++ Unfall unter Alkoholeinfluss ++ Fintel. In den frühen Stunden des Samstages kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in Fintel. Hierbei beschädigte ein PKW-Fahrer eine Toreinfahrt und flüchtete zu Fuß vom Unfallort. Der Fahranfänger wurde durch seinen Vater zur Vernunft gebracht, so dass dieser zur Unfallstelle zurückkehrte. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv, so dass eine Blutprobenentnahme durchgeführt werden musste. Der 18-jährige muss sich nun wegen einer Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkohol und der Verkehrsunfallflucht verantworten. Zum Glück blieb er jedoch unverletzt. Sein Fahrzeug wurde stark beschädigt.

++ Randalierer schlägt auf Streifenwagen ein ++ Bremervörde. Am späten Samstagabend randalierte in einem Bremervörder Ortsteil eine männliche, mit einem Forkenstiel bewaffnete, Person. Der 51-jährige Mann zog durch ein Wohngebiet und schlug mit diesem auf verschiedene Gegenstände ein und bedrohte Passanten. Als der erste Streifenwagen eintraf, schlug der Mann mit dem Stiel auf den Streifenwagen ein und bedrohte die eingesetzten Beamten. Der Mann floh zunächst durch ein Waldstück und verbarrikadierte sich dann in seinem Haus. Die Polizei musste die Tür gewaltsam öffnen, um ihm habhaft zu werden. Er wurde nach ärztlicher Begutachtung in die Psychiatrie eingewiesen. Verletzt wurde glücklicherweise durch das gesamte Geschehen niemand. Ob Sachschaden entstand ist noch unklar.

++ Terrassenbrand greift auf Wohnhaus über ++ Zeven. Am frühen Sonntagmorgen kam es auf einer Terrasse Am Rehmenfeld zu einem Brand. Zunächst fingen die Möbel auf der Terrasse aus bisher ungeklärter Ursache Feuer. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auf das Wohnhaus über, welches dadurch beschädigt worden ist. Die im Wohnhaus noch schlafenden Jugendlichen konnten sich rechtzeitig und unverletzt aus dem Gebäude retten. Diese hatten in der Nacht eine Party auf der Terrasse gefeiert. An dem Wohnhaus entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro.

++ Ölspur von Helvesiek bis Scheeßel ++ Scheeßel. Am Sonntagmorgen meldete sich ein 42-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Scheeßel bei der Polizei. Dieser sei mit seinem PKW gefahren und habe zu Hause festgestellt, dass sein Fahrzeug Öl verliere. Eine Überprüfung ergab, dass er sich in der Baustelle in Helvesiek die Ölwanne seines Fahrzeuges beschädigt haben muss. Von dort an verlor er Öl, so dass umfangreiche Abstreu- und Reinigungsarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr Scheeßel, die Straßenmeisterei sowie eine Reinigungsfirma vorgenommen werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
i. A. Janina Stolt
Telefon: 04261/947-116
E-Mail: wache(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell