Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg mehr verpassen.

10.02.2020 – 11:50

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: "Sabine" beschäftigt Polizei Bückeburg

Bückeburg (ots)

(ma)

Das Orkantief "Sabine" beschäftigte den Einsatz-und Streifendienst der Polizei Bückeburg seit gestern gg. 12.00 Uhr bis heute in die frühen Morgenstunden.

Die Beamtinnen und Beamten mussten neben dem anderen Einsatzgeschehen zu insgesamt 27 sturmbedingten Einsätzen, darunter 3 Verkehrsunfälle, ausrücken, wobei keine Personenschäden zu verzeichnen waren.

Am Sonntag ging die erste Meldung um 11.56 Uhr ein, dass abgebrochene Äste den Gehweg auf der Georgstraße in Bückeburg blockieren. Weiter ging es dann in Seggebruch, wo auf der Lehmstraße ein Baum auf die Fahrbahn fiel.

Von 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr gab es mehrere umgeknickte und abgefallene Verkehrszeichen und einen umgestürzten Baum in Bückeburg.

In Seggebruch war auf der Straße "Zur Brücke" gg. 14.40 Uhr ein weiterer Baum umgestürzt.

In Bad Eilsen lag gg. 15.12 Uhr an der Landesstraße 451 ein Baum auf der Leitplanke.

Gegen 15.40 Uhr mussten sich die Beamten fast gleichzeitig um umgewehte Bauzäune in der Bückeburger Innenstadt und um herabfallende Äste auf den Bundesstraßen 65 und 83 kümmern.

Auch in Buchholz und in Obernkirchen war die Polizei auf der Landesstraße 443 bzw. Sülbecker Weg präsent, weil um 15.40 Uhr und 16.15 Uhr Teile eines Baumes und herabgefallene Äste die Fahrbahn blockierten und einen Pkw beschädigten. Ab 15.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte etwas durchatmen, weil ein vom Sturm aufgedrücktes Fenster auf der Bahnhofstraße in Bückeburg für zwei Stunden der letzte sturmbedingte Einsatz war.

Ab 17.45 Uhr gab es dann aber wieder neue Meldungen, dass auf der Gerhard-Hauptmann-Str. in Bückeburg ein Zaun auf der Fahrbahn liegt und in Bad Eilsen am Bahnübergang Parkstraße das Andreaskreuz vom Sturm abgerissen wurde.

In der Gemarkung Röcke musste um 18.15 Uhr ein Baum von der B 65 geräumt werden und in Helpsen störten herabfallende Äste das Weiterkommen auf der Bahnhofstraße.

Ein Baum, der drohte umzustürzen, wurde gg. 20.00 Uhr auf der Scheier Str. in Bückeburg gesichert. Der erste Verkehrsunfall ereignete sich um 20.15 Uhr auf der B 65 in Höhe Röcke, wo ein Pkw gegen eine Baumkrone fuhr. Die Feuerwehr wurde um 22.15 Uhr unterstützt, die Baumfällarbeiten auf der B 65 in Obernkirchen/Gelldorf erledigen musste.

Zwei weitere Verkehrsunfälle standen um 00.50 Uhr und 01.30 Uhr auf dem Programm, die beide auf der B 65, wieder im Bereich Röcke, durch armdicke Äste auf der Fahrbahn verursacht wurden. Verkehrsteilnehmer konnten den Ästen nicht mehr ausweichen und beschädigten dadurch ihre Fahrzeuge.

Dachziegel fielen um 01.00 Uhr von einem Wohnhaus auf der Langen Straße in Bückeburg und umgestürzte Bäume auf der Eveser Straße und der Liekweger Straße in Nienstädt waren um 04.40 Uhr und um 06.30 Uhr die Einsatzgebiete.

Behinderungen gab es heute Morgen durch die starken Regenfälle in Heeßen und in Bad Eilsen, wo es durch den Starkregen zu kleineren Überflutungen der Fahrbahnen kam.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Bückeburg
Weitere Meldungen aus Bückeburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg