Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

23.12.2018 – 12:18

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressebericht PI Goslar von Samstag, 22.12.2018, 12:00 Uhr, bis Sonntag, 23.12.2018, 12:00 Uhr

Goslar (ots)

Versuchter Raubüberfall: Am Samstagabend gegen 22:40 Uhr war ein 27-jähriger Langelsheimer fußläufig auf dem Steinweg in Langelsheim unterwegs. Auf einer dortigen Grünfläche neben dem Fußweg lauerte eine bislang unbekannte Person dem Passanten auf, trat mit einem Messer bewaffnet vor diesen und forderte die Herausgabe von Geldbörse und Handy. Der 27-jährige Mann schlug dem Täter mit der Faust ins Gesicht und gegen die waffenführende Hand. Daraufhin ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und flüchtete unerkannt. Der Täter kann vom Opfer wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 185 cm groß, ca. 23 Jahre alt, sprach gebrochen deutsch, südländisches Erscheinungsbild, dunkle Jeans und dunkle Oberbekleidung mit Kapuze. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

Beleidigung: Am Samstagabend gegen 23:48 Uhr wird der Polizei eine volltrunkene Person auf einem Grundstück in Wolfshagen, Die Meine, gemeldet. Bei der Überprüfung des 22-jährigen Mannes aus Wolfshagen beginnt dieser, die eingesetzten Polizeibeamten aufs Übelste zu beleidigen. Da er sich dazu noch aggressiv und unkooperativ verhält, wird der Mann in Gewahrsam genommen. Hierbei versucht er mehrfach, die 35-jährige Polizeibeamtin und den 54-jährigen Polizeibeamten anzuspucken. Das Dienst-Kfz wird durch den Beschuldigten durch weiteres Spucken verunreinigt. Des Weiteren werden die Beamten bis zur Einlieferung der Person ins Gewahrsam fortdauernd beleidigt. Neben einer Strafanzeige wegen Beleidigung erwartet den 22-jährigen Mann eine Kostenrechnung für die Ingewahrsamnahme und die Reinigung des Dienst-Kfz.

Trunkenheitsfahrt: Am Sonntagmorgen gegen 07:50 Uhr wurde ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel mit seinem Pkw im Bereich St. Annenhöhe / Zwingerwall kontrolliert, nach dem dieser am Steuer seines Pkw eingeschlafen war. Bei dem Fahrzeugführer wurde Atemalkoholgeruch festgestellt, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,13 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Verkehrsunfallgeschehen: 1. Im Zeitraum von Freitag, 21.12., 08:30 Uhr, bis Samstag, 22.12., 08:30 Uhr, kam es im Ginsterbusch in Goslar zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Doppelstabmattenzaunelement an einem Garagengrundstück wurde durch bislang unbekannten Fahrzeugführer eingedrückt und beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

2. Im Zeitraum von Donnerstag, 20.12., 12:00 Uhr, bis Samstag, 22.12., 15:30 Uhr, kam es in Goslar-Oker, Am Müllerkamp 2, zu einer Verkehrsunfallflucht. Bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte beim Vorbeifahren einen dort geparkten Pkw Hyundai aus dem Landkreis Harz. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von 1500,- Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

3. Am Sonntagmorgen gegen 10:10 Uhr kam es in der Kolberger Straße in Goslar zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr beim Rückwärtsausparken mit einem möglicherweise schwarzen Pkw VW Passat gegen einen parkenden Pkw Peugeot 108 und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Verkehrsunfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250,- Euro. Durch einen aufmerksamen Nachbarn konnte die Polizei erste Ermittlungsansätze erlangen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

Es kam im Berichtszeitraum zu drei weiteren Verkehrsunfällen mit einem geschätzten Gesamtschaden von ca. 3.000 Euro. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt.

   J. Pavone, PHK 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Einsatz- und Streifendienst

Telefon: 05321-339-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell