PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

04.10.2021 – 15:50

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Frau am helllichten Tag beraubt +++ Autofahrer beißt Polizisten +++ Lkw-Fahrer zusammengeschlagen +++ Behördenübergreifende Kontrollen in Flörsheimer Bars

Hofheim (ots)

1. Umgestoßen und bestohlen,

Eschborn, Berliner Straße, Sonntag, 03.10.2021, 10:56 Uhr

(jn)Eine 58 Jahre alte Frau ist am Sonntagvormittag in Eschborn von zwei unbekannten Männern bestohlen worden, nachdem die beiden sie allem Anschein nach vorsätzlich angerempelt und dabei zu Boden gestoßen haben. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Geschädigte um 10:56 Uhr die Berliner Straße entlangging, als sie von hinten geschubst wurde. In der Folge verlor sie das Gleichgewicht und stürzte, was wiederum die zwei Räuber nutzten, um das Portemonnaie der 58-Jährigen aus der Tasche zu stehlen und anschließend in Richtung Eschborner Bahnhof zu flüchten. Das Duo soll etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Darüber hinaus hätten beide Täter schwarze kurze Haare gehabt.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 von der Kriminalpolizei in Hofheim erbeten.

2. Randalierer festgenommen,

Kelkheim (Taunus), Küstriner Straße, Samstag, 02.10.2021, 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr

(jn)Am Samstagabend wurde in Kelkheim ein 24-jähriger Mann festgenommen, der in seiner Wohnung randaliert und sich auch gegenüber Nachbarn äußerst aggressiv gezeigt hatte. Da der Tatverdächtige auch die eingesetzten Polizisten beleidigte und erheblichen Widerstand leistete, wurde er vorübergehend in Gewahrsam genommen. Gegen 19:30 Uhr war die Polizei von Bewohnern der Küstriner Straße alarmiert worden, da hier ein junger Mann Gegenstände von seinem Balkon werfen würde und zudem Nachbarn bedrängt hatte. Vor Ort konnte der 24 Jahre alte und erheblich alkoholisierte Mann von der Polizei in seiner Wohnung angetroffen werden. Dabei zeigte er wenig Verständnis für den Polizeieinsatz, was sich insbesondere durch zahlreiche Beleidigungen und ein angriffslustiges Verhalten zeigte. Letztlich wurde der Mann zur Polizeistation in Kelkheim gebracht, wogegen er sich körperlich zur Wehr setzte. Er sowie ein Polizeibeamter wurden in diesem Zusammenhang leicht verletzt. Nach Rücksprache mit der Frankfurter Staatsanwaltschaft wurde bei dem 24-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt.

3. Berauschter Autofahrer beißt nach Polizisten, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Sonntag, 03.10.2021, 01:05 Uhr

(jn)In Bad Soden haben Polizisten in der Nacht zum Sonntag eine Verkehrskontrolle durchgeführt und einen 41-jährigen Autofahrer überprüft, der sich im Verlauf der Maßnahmen widersetzt hat. Gegen 01:05 Uhr hatten die Beamten den Mann aus Bad Soden am "Tegut-Parkplatz" in der Königsteiner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei der 41-Jährige zunächst keinen Führerschein vorzeigen konnte. Des Weiteren ergab sich rasch der Verdacht, dass der Bad Sodener zuvor Alkohol konsumiert haben könnte, weshalb ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Da dieser einen Wert von knapp einem Promille anzeigte, sollte er zwecks weiterer Maßnahmen zur Eschborner Wache transportiert werden. Stattdessen beabsichtigte der 41-Jährige, zu Fuß nach Hause zu gehen, weshalb ihn die eingesetzten Polizeibeamten festhielten. Da er dagegen Widerstand leistete, musste er zu Boden gebracht werden, wobei er mehrfach versuchte, die Polizisten zu beißen. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt. Nach einer Blutentnahme und der Einleitung entsprechender Strafverfahren, konnte der Mann die Polizeistation wieder verlassen.

4. Betrunkene Lkw-Fahrer verprügeln anderen Fahrer, Hochheim am Main, Bundesautobahn 3, Samstag, 02.10.2021, gegen 22:30 Uhr

(wie)Am späten Samstagabend verprügelten mehrere Betrunkene einen anderen Mann auf einem Autobahnparkplatz an der A3. Ein 53-jähriger Lkw-Fahrer aus der Ukraine verbrachte gegen 22:30 Uhr seine Pause auf dem Parkplatz Johannispfad an der A3 in Richtung Frankfurt. Hierbei störten ihn vier andere Fernkraftfahrer aus der Ukraine, die betrunken lauthals feierten. Als der 53-Jährige um Ruhe bat, wurde er von den Betrunkenen angegriffen und zusammengeschlagen. Hierbei wurde er schwer verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Autobahnpolizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf, stellte die Identitäten der Beschuldigten fest und verhinderte die Weiterfahrt der betrunkenen Fahrer mit Parkkrallen.

5. Über ein Dutzend Autos zerkratzt,

Hofheim am Taunus, Lorsbach, Münsterer Straße, Samstag, 02.10.2021, 00:30 Uhr bis 10:00 Uhr

(jn)Allem Anschein nach vorsätzlich haben ein oder mehrere Täter in der Nacht zum Samstag 13 Pkw beschädigt, die in der Münsterer Straße im Hofheimer Stadtteil Lorsbach auf der Straße parkten. Die Unbekannten hatten die Autos ersten Ermittlungen zufolge zwischen 00:30 Uhr und 10:00 Uhr beschädigt und die Fahrzeuge dabei teilweise über die gesamte Seitenlänge zerkratzt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.

Anwohnerinnen und Anwohner, die zwischen Freitagabend und Samstagmorgen verdächtige Beobachtungen in der Münsterer Straße gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

6. Katalysatoren-Diebe flüchten mit leeren Händen, Hochheim am Main, Burgeffstraße, Freitag, 01.10.2021, 01:30 Uhr

(jn)Zwei Männer haben in der Nacht zum Freitag in Hochheim versucht, den Katalysator eines Opel Astra zu entwenden. Gegen 01:30 Uhr hatte eine Zeugin die beiden Unbekannten entdeckt, als das Duo mit einer Taschenlampe unter dem in der Burgeffstraße geparkten Opel zu Gange war. Daraufhin sollen sich die zwei Männer in ein anderes Fahrzeug gesetzt haben und weggefahren sein. Die Zeugin schöpfte zunächst keinen Verdacht. Als sie am nächsten Morgen den teilweise abgetrennten Katalysator an dem angegangenen Fahrzeug feststellte, alarmiert sie die Polizei und beschrieb das Duo als jung, schlank und dunkel gekleidet. Bei dem Fluchtfahrzeug könnte es sich um einen dunklen SUV gehandelt haben.

Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt weitere Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

7. Vergeblich gehebelt,

Sulzbach (Taunus), Hauptstraße, Nacht zum Freitag, 01.10.2021

(jn)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag versucht, gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus in Sulzbach einzudringen. Den Spuren am Tatort in der Hauptstraße zufolge hebelten die gescheiterten Einbrecher an der Eingangstür und verursachten einen Schaden in Höhe von einigen Hundert Euro. Im Anschluss flüchteten die Täter unverrichteter Dinge.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

8. Behördenübergreifende Kontrollen in Shisha-Bars, Flörsheim am Main, Kapellenstraße, Freitag, 01.10.2021, 21:30 Uhr bis Samstag, 02.10.2021, 01:30 Uhr

(jn)Am späten Freitagabend nahm die Flörsheimer Polizei gemeinsam mit weiteren Behörden zwei Lokale in der Kapellenstraße ins Visier. Dabei wurden zahlreiche Verstöße gegen steuerrechtliche Vorschriften, das Betäubungsmittelgesetz und weitere Verordnungen festgestellt und in dem Zusammenhang eine Bar vorübergehend geschlossen.

Ab 21:30 Uhr wurden gemeinsam mit dem Flörsheimer Ordnungsamt, dem Hauptzollamt in Darmstadt, der Wiesbadener Steuerfahndung sowie dem Veterinäramt des Main-Taunus-Kreises zwei Gaststätten durchsucht und die anwesenden Personen genauer in Augenschein genommen. Dabei kam auch die Hessische Bereitschaftspolizei sowie Diensthundeführer des Polizeipräsidiums Westhessen zum Einsatz. Neben einem griffbereiten Einhandmesser und Betäubungsmitteln, die drei unterschiedlichen Personen zugeordnet werden konnten, wurde seitens der Polizei auch ein Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz festgestellt. Zwei Personen wurden festgenommen. Zudem wurden mehrere Kilogramm Shisha-Tabak aufgefunden, der nicht den steuerrechtlichen Vorgaben entsprach und nun entsprechende Ermittlungen der Steuer- und Zollfahnder nach sich zieht. Außerdem fielen den Ordnungsbehörden Verstöße gegen die Glückspiel- und gegen die Corona-Verordnung auf, die weitere Verfahren zur Folge haben. Letztlich führten diverse Hygienemängel zur Schließung eines Lokals, welches allerdings am Folgetag wieder geöffnete werden konnte, nachdem die Mängel behoben worden waren. Um kurz nach Mitternacht fiel zudem ein 36-jähriger Flörsheimer auf, der die Kontrollen in seinem Pkw passierte und einem freiwilligen Atemalkoholtest zufolge unter Alkoholeinfluss stand. Die etwa 1,1 Promille hatten für ihn eine Blutentnahme auf der Flörsheimer Wache sowie ein Strafverfahren als Konsequenz.

9. Mit Drogen am Steuer erwischt,

Hattersheim am Main, Eddersheim, Bahnhofstraße, Sonntag, 03.10.2021, 04:30 Uhr

(jn)Polizisten aus Hofheim haben in den frühen Stunden des gestrigen Sonntages einen 25-jährigen Hofheimer kontrolliert, der am Steuer eines VW saß. Der junge Mann war den Beamten aufgrund seines Fahrverhaltens aufgefallen und dann in der Bahnhofstraße im Hattersheimer Ortsteil Eddersheim einer Kontrolle unterzogen worden. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis steht und zudem am vorangegangenen Abend Drogen sowie Alkohol konsumiert hatte. Ein Drogenvortest reagierte auf gleich mehrere Substanzen positiv, außerdem wurde im Fahrzeug eine geringe Menge Drogen sichergestellt. Bei ihm wurde auf der Polizeistation in Hofheim eine Blutentnahme durchgeführt. Der 25-Jährige wird sich nun den strafrechtlichen Konsequenzen seines Handelns stellen müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen