Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

21.02.2020 – 13:57

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 21.02.2020

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Trio entreißt Umhängetasche, Steinbach, Bornhohl, 20.02.2020, gg. 18.40 Uhr

(pa)Am Donnerstagabend erstattete ein 33-Jähriger bei der Polizeistation Eschborn Anzeige wegen Raubes. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei dieser gegen 18.40 Uhr in Steinbach in der Straße "Bornhohl" spazieren gewesen, als er von drei jungen Männern angesprochen worden sei. Diese hätten ihn zum Stehenbleiben aufgefordert, um ihm anschließend seine Umhängetasche zu entreißen und ihn zu Boden zu Stoßen. Mit der Tasche seien die Täter in Richtung Wald geflüchtet. Bei der Tasche habe es sich um eine Männerhandtasche der Marke "Gucci" gehandelt. Neben der EC-Karte des 33-Jährigen habe die Tasche über 1.000 Euro Bargeld enthalten. Die Täter wurden beschrieben als circa 17 bis 22 Jahre alt. Einer sei auffallend dick, ein weiterer mit über 180cm etwas größer als die anderen beiden gewesen. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0.

2. Roller gestohlen, Auto beschädigt, Steinbach, Am Gassengarten, 14.02.2020, 21.00 Uhr bis 20.02.2020, 18.00 Uhr

(pa)Einen Sachschaden von rund 500 Euro verursachten Rollerdiebe in den vergangenen Tagen bei einem Diebstahl in Steinbach. Der Besitzer des Motorrollers hatte diesen hinter seinem Pkw auf einem öffentlichen Parkplatz am Friedhof "Am Gassengarten" abgestellt. Vergangenen Freitagabend war an beiden Fahrzeugen noch alles in Ordnung. Am Donnerstagabend musste der Mann dann feststellen, dass Unbekannte das blaue Leichtkraftrad im Wert von etwa 1.000 Euro gestohlen und wohl bei der Tat einen Schaden an seinem Pkw - einem Renault Megane - verursacht hatten. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06171) 6240 - 0 bei Polizeistation Oberursel zu melden.

3. Papiermüllcontainer brennt, Bad Homburg v. d. Höhe, Gonzenheim, Auf der Steinkaut, 20.02.2020, gg. 18.50 Uhr

(pa)Auf dem Hinterhof einer Bad Homburger Schule stand eine Papiermülltonne, die am Donnerstagabend in Brand geriet. Ein Zeuge bemerkte und meldete den Brand des Kunststoffcontainers gegen 18.50 Uhr. Der Abfallbehälter stand bereits komplett in Flammen und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Schaden von circa 400 Euro. Ob das Feuer möglicherwiese vorsätzlich oder fahrlässig entzündet wurde, ist bislang noch unklar. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

4. Hyundai beschädigt - Unfallflucht, Oberursel, Stierstadt, Platanenstraße, 19.02.2020, 15.00 Uhr bis 20.02.2020, 08.30 Uhr

(pa)Die Fahrerin eines Hyundai ix35 erstattete am Donnerstag Anzeige bei der Polizeistation Oberursel. Sie hatte ihren Wagen am Mittwochnachmittag auf einer öffentlichen Parkwiese in der Platanenstraße abgestellt. Am Donnerstagmorgen stellte sie dann einen frischen Schaden am vorderen Kotflügel der Fahrerseite fest. Ein anderes Fahrzeug war offenbar gegen ihr silberfarbenes SUV und dann davongefahren. Die Höhe des Schades wird auf etwa 1.200 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240 - 0 entgegengenommen.

5. Falsche Polizeibeamte rufen an, Hochtaunuskreis,

(pa)In den vergangenen Tagen meldeten Bürgerinnen und Bürger im Hochtaunuskreis wieder vermehrt Anrufe von Betrügern. Diese gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und versuchten mit der altbekannten Masche an Geld oder Wertsachen zu gelangen. Die Anrufer gaben an, dass die Polizei Einbrecher festgenommen und bei deren Durchsuchung eine Liste mit weiteren ausgesuchten Einbruchsobjekten gefunden habe. Die Adresse des oder der Angerufenen stünde ebenfalls auf der Liste, weshalb die Angerufenen akut gefährdet seien. Ein Einbruch stehe kurz bevor und schnell müsse man die Wertsachen in Sicherheit bringen. Hierbei sei die "Polizei" natürlich gerne behilflich. Das Geld müsse nur an einen vorbeikommenden Zivilbeamten übergeben werden. Natürlich kommt statt der richtigen Polizei einer der Täter und das Geld ist weg. Bei den Übergabemodalitäten sind der Phantasie der Betrüger keine Grenzen gesetzt. Bei einigen Taten kommt tatsächlich eine Person an der Haustür vorbei, in anderen Fällen sollen die Wertsachen auf dem Grundstück deponiert werden und die Opfer sehen noch nicht mal die Abholer. Es kam auch schon vor, dass die Täter in der Dunkelheit vor dem Balkon der ahnungslosen Opfer erschienen und die Wertsachen dann auf telefonische Anweisung von den Opfern vom Balkon geworfen wurden. Grundsätzlich gilt: Die Polizei wird niemals Wertsachen bei Ihnen abholen oder sichern wollen! Auch keine Staatsanwaltschaft oder eine andere Behörde wird dies tun. Beenden Sie solche Gespräche stets sofort und wählen Sie den Notruf 110. Bei den jüngst bei der Polizei gemeldeten Vorfällen gingen die Betrüger glücklicherweise allesamt leer aus und der Schwindel wurde von den Angerufenen erkannt.

6. Aktueller Blitzerreport

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Mittwoch: Wehrheim, Usinger Straße, Fahrtrichtung Usingen

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen