Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

15.11.2019 – 15:35

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 15.11.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Festnahme nach falschem "Microsoft"-Anruf, Kronberg, Schönberg, 12.11.2019, gg. 10.30 Uhr

(pa)Am Dienstag nahm die Bad Homburger Kriminalpolizei im Kronberger Stadtteil Schönberg nach betrügerischen Anrufen eine Frau fest. Ein in Schönberg wohnhafter Senior war zuvor mehrfach von angeblichen Mitarbeitern der Firma "Microsoft" angerufen worden. Die Betrüger forderten von dem Mann mehrere Tausend Euro Bargeld, die eine Mitarbeiterin an seiner Wohnanschrift abholen würde. Über den Plan der Betrüger war jedoch auch die Kriminalpolizei informiert, da der Senior aufgrund mehrfacher ähnlicher Anrufe bereits Kontakt zu den Ermittlern hatte. Ein Zivilbeamter stellte dann gegen 10.30 Uhr in der Nähe der Wohnung des Seniors ein verdächtiges Fahrzeug fest. Eine Kontrolle der Fahrerin ergab, dass es sich um die mutmaßliche Abholerin handelte. Die 45-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. In der jüngsten Vergangenheit werden der Polizei wieder vermehrt Anrufe von angeblichen "Microsoft"-Mitarbeitern gemeldet. Dies ist kein neues Phänomen. Betrüger versuchen seit Jahren an das Geld der Angerufenen zu kommen, indem sie sich als Mitarbeiter der Firma "Microsoft" ausgeben und für angebliche Updates, Reparaturen oder Virusbereinigungen Geld verlangen oder sich sogar Zugriff auf die Computer ihrer Opfer erschleichen. In der jüngsten Vergangenheit hat sich bezüglich der "Zahlungsmodalitäten" jedoch einiges getan. Waren es zuvor meist Überweisungen über anonyme Zahlungsdienstleister, nutzen die Täter vermehrt auch Guthabenkarten, deren Einlösecodes am Telefon durchgegeben werden sollen oder sie schicken neuerdings sogar - wie in dem beschriebenen Fall in Kronberg - Abholer zu den Wohnadressen der Angerufenen, wie man es bisher von den Maschen "Falsche Polizeibeamte" und "Enkeltrick" kannte. Seien Sie sensibel! Wenn Sie Anrufe von angeblichen "Microsoft"-Mitarbeitern erhalten, legen Sie auf und rufen Sie die Polizei! Weisen Sie auch Ihre älteren Angehörigen auf diese Betrugsmasche hin, damit die Betrüger nicht auch sie um ihr Erspartes bringen können.

2. Einbrecher unterwegs, Königstein im Taunus, Falkenstein, Feldbergstraße / Gartenstraße, 14.11.2019

(pa)Am Donnerstag wurden der Polizei in Königstein zwei Wohnungseinbrüche gemeldet. Beide ereigneten sich in Falkenstein. Zwischen 12.30 Uhr und 21.30 Uhr drangen Unbekannte in der Feldbergstraße durch Einschlagen einer Fensterscheibe in ein Einfamilienhaus ein. Mehrere Räume wurden durchsucht, augenscheinlich jedoch wohl nichts gestohlen. Die zweite Tat wurde gegen 16.55 Uhr in der Gartenstraße festgestellt. Hier waren die Täter durch ein aufgehebeltes Terrassenfester in ein Zweiparteienhaus eingedrungen. Ob etwas aus den Räumlichkeiten gestohlen wurde, ist bislang noch nicht bekannt. Bei den beiden Einbrüchen hinterließen die Täter jeweils einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen, sich unter (06172) 120 - 0 zu melden.

3. Schaufenster eingeschlagen - Geld gestohlen, Friedrichsdorf, Philipp-Reis-Passage, 15.11.2019, gg. 04.00 Uhr

(pa)Am frühen Freitagmorgen entwendeten unbekannte Einbrecher aus einem Haarstudio in Friedrichsdorf etwa 200 Euro Bargeld. Gegen 04.00 Uhr hörten Anwohner das Klirren einer Scheibe. Anschließend wurde festgestellt, dass jemand das Schaufenster eines in der Philipp-Reis-Passage gelegenen Friseursalons eingeworfen und das in der Kasse befindliche Münzgeld entwendet hatte. Täterhinweise liegen keine vor. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

4. Mann bei Verkehrsunfall verletzt, B275 zw. Merzhausen und Usingen, 14.11.2019, gg. 16.05 Uhr

(pa)Auf der Bundesstraße 275 kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Ein 38-Jähriger befuhr die B275 gegen 16.05 Uhr mit einem Mercedes Sprinter aus Richtung Merzhausen kommend in Fahrtrichtung Usingen. An der Einmündung der Landesstraße 3063 wollte ein 56-jähriger Mazda-Fahrer nach links auf die Bundesstraße auffahren. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Mercedes. Dieser fuhr mit der Front auf das Heck des Mazda. Dabei entstand nicht nur ein Sachschaden von rund 8.000 Euro, der 38-jährige Fahrer des Sprinters wurde auch leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik. Ein Abschleppdienst musste den nicht mehr fahrbereiten Mercedes von der Unfallstelle entfernen.

5. Aktueller Blitzerreport

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Dienstag: Gemarkung Schmitten-Niederreifenberg, L3025 km 1,0 Fahrtrichtung Niederreifenberg

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell