Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

18.04.2019 – 10:55

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 18.04.2019

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Gestern Vormittag gg. 11.45 Uhr war eine 26-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege in Meißner-Vockerode auf der Wolfteröder Straße in Richtung Schwalbenthaler Straße unterwegs, als unvermittelt ein 60-jähriger aus der Gemeinde Meißner mit einem Kleinkraftrad aus einer Grundstückseinfahrt auf die Wolfteröder Straße einbog und eine Kollision mit dem Pkw verursachte. Am Pkw entstand dabei ein Sachschaden von 3000.EUR, an dem Kleinkraftrad war letztlich kein Schaden feststellbar.

Unfall mit Schwerverletzten

Gestern Nachmittag gg. 16.50 Uhr befuhr ein 62-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel in Burghofen die Thrüringer Straße aus Richtung Ortsmitte kommend, in Richtung Schemmern. Ein 21-jähriger aus Waldkappel, der mit einer Landwirtschaftlichen Zugmaschine unterwegs war, missachtete dann beim Einbiegen vom Pommernweg nach links in die Thüringer Straße die Vorfahrt des 62-jährigen, was zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge führte. Bei dem frontalen Aufprall des Pkw auf einen Vorderreifen der Zugmaschine, wurde der 62-jährige schwer verletzt und mit Verdacht auf multiple Frakturen ins Klinikum Werra-Meißner nach Eschwege eingeliefert. Der nicht mehr fahrbereite Pkw des 62-jährigen musste zudem abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beim Pkw liegt bei 1500.-EUR, bei der Zugmaschine bei etwa 2500.-EUR.

Einbruchsdiebstahl in Hotel

Wie jetzt bekannte wurde, verschafften sich unbekannte Täter im Zeitraum von 11.04.2019, 12.00 Uhr bis 17.04.2019, 16.30 Uhr Zutritt zu einem ehemaligen Hotel in Bad Sooden-Allendorf in der Konrad-Adenauer-Allee. Die Unbekannten verunstalteten die Kelleretage und beschmierten hier Fußböden und Wände mit Farbe, u.a. wurde von den Tätern mit Farbe ein Hakenkreuz auf die Wände aufgebracht. Darüber hinaus verschafften sich die Täter dann gewaltsam Zugang zu einem Technikraum im Rezeptionsbereich und entwendeten dort diverse technische Geräte und richteten auf dieser Etage ebenfalls weiteren Sachschaden an. Die Gesamtschadenshöhe wird auf ca. 3000.-EUR beziffert. Hinweise an die Kriminalpolizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Einbruchsdiebstahl in Gaststätte

Am Donnerstag zwischen 00.30 Uhr und 06.00 Uhr sind Unbekannte in eine Gaststätte in der Thüringer Straße in Waldkappel-Burghofen eingebrochen. Zugang verschafften sich die Täter gewaltsam über ein Kellerfenster, durch welches sie dann in die dahinter befindlichen Kellerräume gelangten. Hier brachen die Täter zunächst den Münzeinwurf an einem Billiardtisch auf, der jedoch kein Bargeld enthielt. Im Anschluss sind die Täter dann über das Treppenhaus in den Schankraum gelangt und haben die Registrierkasse aufgebrochen und daraus ca. 600.-EUR Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 150.-EUR. Hinweise an die Kriminalpolizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Sontra

Wildunfall

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kollidierte gg. 00.17 Uhr 59-jähriger aus Krefeld auf der Bundesstraße B 400 zwischen Nesselröden und Wommen mit einem Reh. Am Pkw des 59-jährigen entstand Sachschaden in Höhe von 800.-EUR, das verletzte Tier musste vom zuständigen Jagdausübungsberechtigten von seinen Leiden erlöst werden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Trunkenheitsfahrt

Am frühen Freitagmorgen gg. 02.50 Uhr wurde die Polizei in Hessisch Lichtenau telefonisch von einer Zeugin informiert, dass ein Mann alkoholisiert mit seinem Pkw unterwegs sei. Der Mann habe an der Tank-und Rastanlage in Hessisch Lichtenau alkoholische Getränke gekauft und sei anschließend in seinen Pkw gestiegen und in Richtung Walburg davongefahren. Da die Zeugin auch das Kennzeichen des Fahrzeugs benennen konnte, fuhr die Streife zunächst zur ermittelten Halteranschrift, konnte das Fahrzeug aber dort nicht antreffen. Nach weiteren Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizeistreife von Hessisch Lichtenau das Fahrzeug dann im Bereich Faulbach fahrend antreffen und kurz darauf in Großalmerode anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 41-jährigen aus Großalmerode. Der Mann unterzog sich einem Atemalkoholtest, der ein Ergebnis von 3,91 Promille zu Tage brachte. Daraufhin musste der Mann sich im Anschluss zusätzlich noch einer Blutentnahme unterziehen. Einen Führerschein, der sicherzustellen gewesen wäre, konnte der 41-jährige allerdings nicht vorweisen, da dieser bereits aufgrund einer anderen Trunkenheitsfahrt vor wenigen Tagen in amtliche Verwahrung genommen worden war. Der 41-jährige muss sich daher neben der neuerlichen Trunkenheitsfahrt auch für das Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege