Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

11.02.2019 – 17:36

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Fuldabrück: Folgemeldung 2 zum schweren Unfall bei Dennhausen: Weiterhin Vollsperrung; Gutachter hinzugezogen

Kassel (ots)

(Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 16:11 Uhr und 16:39 Uhr unter https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 veröffentlichte Erst- und Folgemeldung zu dem Unfall.)

Die Landesstraße 3124 zwischen Kassel-Niederzwehren und Fuldabrück-Dennhausen ist nach dem schweren Unfall weiterhin voll gesperrt. Gegen 15:50 Uhr waren dort zwei Fahrzeug zusammengestoßen. Dabei wurden insgesamt vier Personen schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen sollen die Verletzungen in einem Fall lebensgefährlich sein. Zur Klärung des Unfallhergangs ist ein Gutachter in die weiteren Ermittlungen mit eingebunden worden und nimmt nun seine Arbeit an der Unfallstelle auf. Zudem sind Betriebsstoffe aus den beschädigten Fahrzeugen über die gesamte Fahrbahnbreite ausgelaufen.

Die L 3124 ist wegen der Arbeiten des Gutachters und der erforderlichen Reinigung der Fahrbahn weiterhin voll gesperrt. Die Dauer der Sperrung ist nach wie vor nicht abzusehen.

Wir berichten nach.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung