Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ratzeburg

03.06.2019 – 10:31

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: 19-jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Ratzeburg (ots)

Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

03.Juni 2019 | Kreis Stormarn - 29.05.2019 - Großhansdorf

Am 29.05.2019, gegen 17:00 Uhr, wurde eine Kundin einer Tankstellen in der Hamburger Straße in Ahrensburg auf den Fahrer eines Opel Corsa aufmerksam, da das Fahrzeug ohne Kennzeichen geführt wurde. Sie teilte diese Beobachtung umgehend der Polizei mit.

Der Fahrzeugführer bemerkte dieses Telefonat und verließ fluchtartig das Tankstellengelände stadteinwärts.

Im Stadtgebiet wurde von zivilen Einsatzkräften ein Opel Corsa gesichtet. Da die Örtlichkeit in der beschriebenen Fluchtrichtung lag, beabsichtigten die zivilen Einsatzkräfte unter Hinzuziehung von Streifenbeamten das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Als der Opel Corsa in die Straße Alte Landstraße einbog, machten die zivilen Einsatzkräfte mittels Anhaltezeichen auf sich aufmerksam und gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen. Der Fahrer missachtete die Anhaltezeichen und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Sieker Landstraße in Richtung Großhansdorf / Papenwisch. In Höhe der Einmündung Papenwisch kollidierte der Opel Corsa mit einem Dacia einer 49-jährigen Hoisdorferin. Diese blieb unverletzt.

In Großhansdorf, in der Sieker Landstraße konnte der flüchtende Opel Corsa dann durch einen zivilen Streifenwagen gestoppt werden. Es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Die drei Fahrzeuginsassen (19-jähriger Heranwachsenden, ein 16- jähriger Jugendlicher und eine 17-jährige Jugendliche) wurde vorläufig festgenommen.

Beim 19-jährigen Fahrzeugführer aus Ahrensburg bestand der Verdacht auf Drogenkonsum. Dementsprechend wurde eine Blutprobe entnommen.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass es auf dem Gelände der Tankstelle in Ahrensburg zu einem Tankbetrug gekommen ist.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Fahrzeuginsassen des Opels entlassen.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dr. Ulla Hingst Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck

Sandra Kilian Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg