PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

24.03.2020 – 08:30

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Herausgehobene Kanaldeckel; Fahrrad sucht Eigentümer; Kellereinbruch; Dieb griff zu; Verkehrsschilder beschädigt; 8 Unfallfluchten - Zeugen gesucht - Hinweise erbeten

Marburg-BiedenkopfMarburg-Biedenkopf (ots)

Gladenbach - Herausgehobene Kanaldeckel

Es kommt immer mal wieder vor, dass Leitpfosten herausgerissen oder Kanaldeckel herausgehoben werden. Teils landen die Teile auf der Straße, teilweise im Graben oder auf dem Acker, manchmal verschwinden sie auch ganz. In allen Fällen leitet die Polizei Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein, denn die entstehenden Gefahren durch dieses unsinnige Tun liegen auf der Hand. Leitpfosten bieten die oftmals einzige Orientierungshilfe in der Dunkelheit. Kanaldeckel auf der Straße bedeuten unter Umständen schwere Schäden beim Überfahren oder wegen des automatisierten Ausweichens beim Erkennen des Hindernisses. Und wenn der Fußgänger oder Zweiradfahrer in das entstandene Loch tritt oder fährt....... Der letzte Fall waren herausgehobene Kanaldeckel in der Bahnhofstraße. Der mitteilende Zeuge konnte so grade noch ausweichen und erlitt dank glücklicher Umstände keinen Schaden. Die Polizei setzte in der Bahnhofstraße in den 40´er Hausnummern insgesamt vier diese Deckel wieder ein und kontrollierte dann noch die Strecke. Das Ganze war am Freitag, 20. März, gegen 20.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Biedenkopf - Fahrrad sucht Eigentümer

Die Polizei sucht den Eigentümer eines gefundenen Fahrrades. Möglicherweise stammt das Rad aus einem Diebstahl und der Besitzer hat den Verlust noch gar nicht bemerkt. Ein Zeuge fand das unverschlossene Citybike der Marke Curtis am Sonntag, 22. März, gegen 15.30 Uhr unverschlossen abgestellt in Höhe des Wallauer Sportplatzes am Radweg zwischen der Ludwigshütte und Wallau. Das Rad hat ist grau und weist als Besonderheiten Beschädigungen an Sattel und Beleuchtung vor. Wem also gehört das Rad? Woher stammt es? Kennt jemand den Besitzer eines solchen Fahrrades? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Wetter - Kellereinbruch

In der Nacht zum Samstag, 21. März, stahl ein Einbrecher aus einem Keller drei Flaschen Bier. Er richtete dabei einen Sachschaden von mindestens 150 Euro an. Der Einbruch war in einem Mehrfamilienhaus in der Kandelsgasse. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht, die zu dem geschilderten fall passen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Großseelheim - Auto unverschlossen - Dieb griff zu

Ein Dieb nutzte in der Langen Gasse die Gunst der Stunde, öffnete den nicht abgeschlossenen Volvo und stahl was er so in der Ablage finden konnte. Er erbeutete Schlüssel, Tabakwaren, Taschenmesser und auch einen Werksausweis. Die Tat war zwischen 19 Uhr am Freitag und 07.30 Uhr am Samstag, 21. März. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gönnern - Verkehrsschilder beschädigt

Unfall oder mutwillige Sachbeschädigung? Diese Frage beschäftigt auch die Polizei Biedenkopf. In der Nacht zum Samstag, 21. März kam es in Gönnern an der Ecke Simmersbacher Straße Breslauer Straße zu dem Schaden zwei Verkehrsschildern. Wer kann dazu sachdienliche Hinweise geben? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Unfallfluchten - Zeugen gesucht - Hinweise erbeten

Gladenbach - Ampel beschädigt

Nach den Spuren fuhr der Unfallverursacher von Marburg her über die Marburger Straße nach Gladenbach ein und bog von dort in die Biedenkopfer Straße ab. So wie es aussieht blieb der abbiegende Lastwagen mit dem Aufbau an der Fußgängerampel hängen und verursachte einen Schaden von mindestens 1000 Euro. Es soll sich nach Zeugenaussagen um einen weißen Lastwagen gehandelt haben. Der Unfall war am Freitagabend, 20. März, gegen 22.30 Uhr. Hinweise dazu bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg - Schild umgefahren

Auf noch nicht feststehende Weise und aus ungeklärter Ursache fuhr ein Fahrzeug an der Einmündung Afföllerstraße /Eisenstraße gegen ein Verkehrsschild. Der Pfosten brach und das Schild fiel um. Der Schaden beträgt mindestens 500 Euro. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort. Blaue Farbspuren , Chromleisten, Kunststoffteile und Splitter der Beleuchtung deuten auf den gesuchten ebenfalls unfallbeschädigten Autos hin. Die Unfallflucht muss vor Samstag, 21. März, 10.15 Uhr passiert sein. Wo steht ein derart beschädigtes Fahrzeug? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Mardorf - Unfallflucht auf Aldi-Parkplatz

Wer hat am Freitag, 20. März, zwischen 14 und 21.30 Uhr die Kollision auf dem Aldi-Parkplatz in der Homberger Straße gesehen und kann Hinweise zum bislang unbekannten, vermutlich blauen verursachenden Auto und/oder dessen Fahrer/Fahrerin geben? Beschädigt wurde ein weißer Seat Ibiza. Der Schaden ist hinten links und beträgt mindestens 1000 Euro. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Lahntal - Fahrer flüchtete

Nach einem Verkehrsunfall am Freitag, 20. März, um 20.30 Uhr auf der Wittgensteiner Straße an dem Abzweig zu einer Stichstraße flüchtete der mutmaßliche Unfallverursacher zu Fuß und ließ seinen 19-jährigen Mitfahrer zurück. Die Fahndung nach dem Mann blieb ohne Erfolg. Bei dem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in fünfstelliger Höhe, Verletzte gab es nach bisherigem Wissen keine. Der Fahrer eines Cabriolets folgte auf der B 62 von Goßfelden nach Sterzhausen einem weißen Ford Mondeo. Als der Mondeo bremste um nach rechts in die Seitenstraße abzubiegen, fuhr der Cabrioletfahrer auf und schob den Mondeo dabei auf den in der Seitenstraße wartenden schwarzen VW Golf. Keiner der verbliebenen vier von insgesamt fünf Insassen erlitt Verletzungen. Die Ermittlungen zum geflüchteten Verursacher dauern an. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: ca. 20 Jahre alt, 185 cm groß, Deutscher, dunkle Haare. dunkler Pullover. Der Mann flüchtete zu Fuß in die Gartenstraße und von dort möglicherweise weiter Richtung Goßfelden. Wer kennt diesen Mann? Wer kann zu seiner Identifizierung beitragen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Ockershausen - Blauer Honda Civic beschädigt

Die Schäden in Höhe von mindestens 1000 Euro und in Form von Kratzern und Eindellungen entstanden zwischen 14 Uhr am Donnerstag und 17 Uhr am Freitag, 20. März. Der betroffene blaue Honda Civic parkte in dieser Zeit ordnungsgemäß am rechten Straßenrand in der Stiftstraße. Derzeit steht nicht fest, wie es zu dem Schaden am Auto kam. Es ergaben sich weder Hinweise zu einem Verursacher noch zu einem beteiligten Fahrzeug. Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Unfallflucht in der Mainstraße

Das Unfallverursachende Fahrzeug fuhr in der Mainstraße gegen den in 2,70 Meter Höhe liegenden Querbalken eines Carports und beschädigte dabei den Balken und das Wellblechdach des Unterstellplatzes. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wendete ein Lieferwagen oder Lastwagen mit entsprechendem Aufbau unter Ausnutzung des Platzes vor dem Anwesen am Anfang der Mainstraße und stieß dann beim Rangieren mit der Kante der Ladefläche gegen Holz und Dach. Der Verursacher setzte seinen Weg fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Wer hat das Wendemanöver am Freitag, 20. März, gegen 09.50 Uhr noch gesehen und kann Hinwiese zum verursachenden Fahrzeug und/oder Fahrer/Fahrerin geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg - Blauer Golf angefahren - Unfallflucht vor der Pharmazie

Der durch einen Unfall hinten rechts beschädigte blaue VW Golf parkte zur Unfallzeit am Freitag, 13. März, zwischen 11.40 und 13.30 Uhr auf einem der Parkplätze vor dem Gebäude der pharmazeutischen Technologie in der Robert-Koch-Straße. Der Schaden am Golf beläuft sich auf mindestens 1000 Euro. Bis heute ergaben sich keine Hinweise zum verursachenden Auto. Wer hat die Kollision beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Ungewöhnliche Unfallflucht - Rollstuhlfahrer fährt über Fuß eines Fußgängers

Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg ermitteln in einer etwas außergewöhnlichen Unfallflucht. Geschehen ist das Ganze, wie die Polizei allerdings erst jetzt erfuhr, bereits am Donnerstag, 20. Februar, gegen 11 Uhr in der Frauenbergstraße. Rollstuhlfahrer und Fußgänger bewegten sich von der Zeppelinstraße kommend auf dem Gehweg der Frauenbergstraße in gleiche Richtung. In Höhe des Gebäudes der Krankenkasse fuhr der Rollstuhlfahrer aus unbekannten Gründen gegen den rechten Fuß des Fußgängers. Dieser stolperte daraufhin und prallte dabei gegen einen haltenden Linienbus. Der Fußgänger erlitt eine Bänderdehnung. Am Unfallort tauschten die Beteiligten ihre Personalien nicht aus. Die Polizei sucht jetzt den Rollstuhlfahrer, einen Mann von Ende 40 Anfang 50 Jahren, etwa 1,74 Meter groß und auffällig dick. Der Mann hatte einen kahlrasierten Kopf und fiel durch eine Deformation an einem Auge auf. Er war in Begleitung einer schlanken, 45 bis 50 Jahre alten, etwa 1,70 Meter großen Brillenträgerin mit rotbraunen, leicht gewellten kurzen Haaren. Die Unfallfluchtsachbearbeiter der Polizei Marburg bitten den Rollstuhlfahrer und seine Begleitung, sich zu melden. Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des Rollstuhlfahrers und/oder seiner Begleiterin führen könnten? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf