Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

15.01.2019 – 13:05

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: 3 Haftbefehle nach Ladendiebstahl; Einbrecher stehlen Werkzeuge; Spendendiebstahl - Polizei sucht Zeugen; Drogentest widerspricht Aussage; Auseinandersetzung auf dem Marktplatz - Zeugen gesucht

Marburg-Biedenkopf (ots)

Kirchhain - 3 Haftbefehle nach Ladendiebstahl

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg erließ ein Richter des Amtsgerichts Marburg am Sonntag, 13. Januar, gegen drei festgenommene Männer Haftbefehle wegen Fluchtgefahr. Die wohnsitzlosen Georgier im Alter von 31,32 und 36 Jahren stehen unter dem Verdacht gemeinschaftlich und gewerbsmäßig Ladendiebstähle begangen zu haben. Die Polizei nahm die Männer am Samstagnachmittag, 12. Januar nach vorangegangenem Diebstahl von Tabakwaren im Lidl-Markt in Kirchhain fest. Die Männer arbeiteten offensichtlich zusammen. Während einer an der Kasse wenige Waren auf das Kassenband legte und dabei den Kassierer ablenkte, steckte der unmittelbar Folgende noch gedeckt durch den dritten Mann eine Zigarettenpackung nach der anderen ein. Dank der Aufmerksamkeit eines weiteren Bediensteten fiel der Diebstahl auf, sodass die Ware letztlich im Geschäft blieb. Die Polizei nahm die zunächst flüchtigen Männer durch die Fahndungsmaßnahmen nach und nach fest. Nach dem Erlass der Haftbefehle befinden sich die Männer mittlerweile in Justizvollzugsanstalten.

Wehrda - Einbrecher stehlen Werkzeuge

Aus der Werkstatt einer Fachfirma für medizinische Ausrüstung stahlen Einbrecher Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro. Der Einbruch in das Gebäude in der Industriestraße war zwischen 15 Uhr am Freitag, 11. Januar und 18 Uhr am Sonntag, 13. Januar. Nach den ersten Ermittlungen könnten der oder die Täter ihre Beute in einem orangefarbenen Erste-Hilfe-Koffer abtransportiert haben. Wer hat in der relevanten Tatzeit verdächtige Beobachtungen in dem Industriegebiet gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Lahntal/Hinterland - Spendendiebstahl - Polizei Biedenkopf sucht Zeugen

Im Verlauf des vergangenen Samstags (11. Jan.) erhielt die Polizei mehrere Meldungen über ein verdächtiges Auto mit Korbacher Kennzeichen. Der oder die Insassen würden die Spenden einsammeln, die für gemeinnützige Zwecke im Zusammenhang mit der Entsorgung an den Weihnachtsbäumen befestigt waren. Das verdächtige Auto, ein Pritschenwagen, evt. ein Schrottlerfahrzeug, fiel zumindest in Caldern, Breidenbach und Wallau auf. Wo ist das Auto an dem Samstag noch aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem bzw. den Insassen machen? Wer hat das Einstecken der an den Tannenbäumen angebrachten Briefumschläge beobachtet. Die Polizei Biedenkopf ermittelt und bittet etwaige Zeugen sich zu melden. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Neustadt - Drogentest widerspricht Aussage

Die von der Polizei Stadtallendorf am Montag, 14. Januar, um 22.30 Uhr in Neustadt kontrollierte 30 Jahre alte Autofahrerin stritt auf Befragen jeglichen Konsum berauschender Mittel ab. Der anschließende Drogentest reagierte dann aber trotzdem gleich auf drei Substanzen. Die Polizei veranlasste daraufhin eine Blutprobe und untersagte die Weiterfahrt. Das Ergebnis der Blutprobe wird erst Aufschluss darüber geben, ob die Frau nun unter dem Einfluss berauschender Mittel fuhr oder nicht.

Biedenkopf - Auseinandersetzung auf dem Marktplatz - Zeugen gesucht

Die Polizei Biedenkopf ermittelt nach einer Auseinandersetzung auf dem Marktplatz am Dienstag, 15. Januar, um 07.10 Uhr und sucht wegen bislang widersprüchlicher Schilderungen nach unabhängigen Zeugen. Beteiligt an der Auseinandersetzung waren zwei Männer im Alter von 22 und 39 Jahren. Der 22-Jährige ging nach dem Vorfall zur Polizei und erstattete eine Anzeige. Er klagte über Schmerzen, hatte aber keine offen Wunden. Die Polizei nahm den 39-jährigen Widersacher noch am gleichen Morgen vorübergehend fest. Beide Männer schilderten das Geschehen auf dem Marktplatz anders. Um den Ablauf genau klären zu können, bittet die Polizei Biedenkopf etwaige Zeugen dringend darum sich zu melden. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf