PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

03.07.2019 – 12:09

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Mit Alkohol unterwegs in Ranstadt ++ Diebe in Schwimmbad, Supermarkt und Markt in Bad Nauheim ++ Unfallflucht auf der A5 ++ u.a.

FriedbergFriedberg (ots)

Pressemeldungen vom 03.07.2019

VW Bus überschlägt sich - Zeugen gesucht! A5 /Butzbach: Über Notruf geht am Dienstag kurz vor Mitternacht ein Notruf bei der Polizei ein. Nach einem Unfall habe sich ein Auto überschlagen und liege außerhalb der Fahrbahn. Bei ihrem Eintreffen, stellen die Polizisten der Autobahnstation Butzbach fest, dass dies tatsächlich so ist. Ein VW Bus steht im Feld, der 19-jährige Fahrer und der 20-jährige Beifahrer sind verletzt und müssen zur Abklärung ins Krankenhaus. Was war passiert? Auf der dreispurigen Autobahn in Richtung Norden zog offenbar ein Autofahrer zwischen der Abfahrt Bad Nauheim und Butzbach von der linken Spur, aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf die mittlere Fahrspur. Beim Versuch diesem auszuweichen, stieß der Seat Altera eines 33-Jährigen aus Karlsruhe mit der rechten vorderen Fahrzeugkante gegen das Heck des rechts neben ihm fahrenden VW Busses der beiden jungen Männer aus dem Lahn-Dill-Kreis. Durch den Anstoß verlor der 19-Jährige die Kontrolle über den Multivan und geriet ins Schleudern, überschlug sich auf dem Seitenstreifen und landete im Feld. Der Auslöser des Unfalls, der Fahrer des Fahrzeugs auf der linken Fahrbahn, setzte seine Fahrt weiter fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Den VW Bus zog ein Abschleppdienst aus dem Feld und barg ihn. An dem Bus und dem Seat entstand Sachschaden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation in Butzbach, Tel.: 06033/7043-5010 in Verbindung zu setzen.

Diebe auf dem Markt Bad Nauheim: Der Betreiber eines Obst- und Gemüsestandes in der Stresemannstraße meldete sich am Dienstag gegen 16.30 Uhr bei der Polizei. Der Mann teilte mit, dass ihm seine gesamten Tageseinnahmen in Höhe von ca. 700 Euro aus der Kasse gestohlen worden seien. Während er in einem Verkaufsgespräch abgelenkt gewesen sei, hätte der dreiste Langfinger in die Kasse gegriffen und sich das Bargeld geschnappt. Bislang gibt es keine Beschreibung des Diebes. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Diebe im Schwimmbad Bad Nauheim: Bei den derzeit sommerlichen Temperaturen genießen viele Menschen Abkühlung im Wasser der Bäder. Während sich die Besucher erfrischen ergreifen auf der Liegewiese Diebe ihre Gelegenheit. Am Montag zwischen 13 Uhr und 14 Uhr entwendeten sie einem Mann sein IPhone XS Max im Wert von ca. 1300 Euro, das beim Handtuch am Liegeplatz verdeckt zurück gelassen war. Am Dienstag zwischen 18.15 Uhr und 18.30 Uhr nahmen Langfinger die Rucksäcke von vier 14-jährigen Mädchen an sich. Was wie ein Streich klingt, ist tatsächlich ein gemeiner Diebstahl. Die Taschen konnten entleert vor dem Bad in einem Mülleimer aufgefunden werden. Es fehlen Handys, Kopfhörer, Sonnenbrille und Bargeld im Wert von insgesamt ca. 750 Euro. Die Polizei rät, keine Wertgegenstände mit in Schwimmbäder zu nehmen. Beschränken sie Bargeld auf den Betrag, den sie im Bad benötigen. Scheckkarten sollten zuhause bleiben. Auch, wenn kaum jemand auf sein Handy verzichten möchte, sollte man überlegen, ob hochpreisige Geräte auf die Liegewiese im Schwimmbad gehören. In vielen Fällen bieten Schwimmbäder Schließfächer an. Oder eine Person aus der Gruppe bleibt am Platz und passt auf die zurückgelassenen Dinge auf. Geben sie Dieben keine Chance. In den beiden vorliegenden Fällen sucht die Polizei in Friedberg Zeugen, die die Diebstähle beobachteten. Hinweise nimmt sie unter Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Diebe im Supermarkt Bad Nauheim: Gerne nimmt man zum Einkauf einen der am Geschäft vorhandenen Einkaufswagen mit. Damit gelingt der Transport der Waren aus den Regalen zu Kasse und später auch zum Auto auf bequeme Art und Weise. Die mitgeführte Handtasche oder den Einkaufskorb stellt man im Wagen ab, dann sind die Hände frei. Während man konzentriert den Einkaufszettel abarbeitet, sich durch klitzeklein gedruckte Hinweise von Inhaltsstoffen zu entziffern versucht oder Preise vergleicht gerät der Einkaufswagen manchmal außer acht. Das ist der Moment, indem Diebe ihre Gelegenheit wittern. Sie greifen in Tasche oder Korb und entnehmen, häufig blitzschnell, das Portemonnaie des Kunden. So geschehen auch am Dienstag zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr in Nieder-Mörlen. Eine 78-Jährige stellte an der Kasse eines Supermarktes in der Kettelerstraße fest, dass ihr Geldbeutel gestohlen wurde. Neben Bargeld waren auch Personalausweis, Fahrzeugpapiere, Führerschein usw. abhanden gekommen. Der Wert der gestohlenen Dinge beläuft sich auf etwa 400 Euro. Hinweise auf den Gauner nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 060312/601-0 entgegen. Die Polizei rät, auch beim Einkauf, Wertsachen in einer Tasche am Körper zu tragen. Schließen sie die Verschlüsse der Taschen, tragen sie diese vor dem Körper und machen sie damit ein Hineingreifen für Langfinger unmöglich.

Ungeduld wird bestraft Friedberg: Ungeduldig wurde offenbar der Fahrer eines weißen VW Golf am Dienstag gegen 15.45 Uhr in der Pfingstweide. Er setzte zum Überholen an und schrammte dabei am linken Heck des vor ihm fahrenden Autos entlang. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro durch Kratzer und Farbabrieb an Stoßstange und Radkasten. Der Unfallfahrer flüchtete von der Unfallstelle, das Kennzeichen seines weißen Golfs konnte jedoch notiert werden. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Diebe am Auto Büdingen: Das vordere Kennzeichen FB - CR 2000, eines "Im Einzel" in Düdelsheim geparkten roten Peugeot Cabrios, entwendeten Diebe zwischen Montag gegen 20 Uhr und Dienstag 12 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Auto gestohlen Büdingen: Bislang unbekannte Diebe stahlen zwischen Samstag (29.6.) gegen 12 Uhr und Dienstag (02.7.) 12.30 Uhr einen älteren Renault Twingo. Das blaue Fahrzeug parkte verschlossen in der Straße "Am Rosenkränzchen" als die Gauner es mitnahmen. Es trug die amtlichen Kennzeichen BÜD - NX 102 und hatte einen Wert von etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

Mit Alkohol unterwegs Ranstadt: Einen lauten Knall hörten Zeugen am Mittwoch gegen 00.20 Uhr aus der "Heinrichspforte". Beim Nachschauen entdeckten sie mehrere beschädigte Begrenzungspfosten, eine beschädigte Regenrinne und eine Ölspur auf der Fahrbahn. Diese führte zu einem Opel Vectra, der unweit hielt. Den Fahrer konnten die aufmerksamen Zeugen bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festhalten. Dabei erlitten sie Kratzspuren, denn der 35-Jährige Wetterauer hätte sich wohl am liebsten davongemacht. Grund dafür könnte seine Alkoholisierung gewesen sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1.7 Promille. Der Mann musste die Gesetzeshüter zur Blutentnahme begleiten. Wie hoch der Schaden an den beschädigten Pfosten, dem Fallrohr und auch dem Opel des Wetterauers ist, ist bislang nicht bekannt. Die Feuerwehr rückte zur Beseitigung der Ölspur aus und wird ihren Einsatz ebenfalls noch in Rechnung stellen.

Schwarz-rotes Mountainbike gestohlen Bad Vilbel: Am Südbahnhof hatte der Besitzer sein schwarz-rotes Mountainbike der Marke Cube am Montag gegen 6.20 Uhr abgestellt. Ordentlich sicherte er das Rad gegen Wegnahme, indem er es mit einem Schloss versah. Als er gegen 18 Uhr zum Abstellplatz zurückkehrte musste er den Diebstahl des Rades feststellen. Diebe hatten das Schloss aufgebrochen und das Fahrrad des Typs "Race One" im Wert von ca. 1000 Euro mitgehen lassen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau