Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

17.10.2019 – 15:19

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Vorsicht! Falsche "Telekommitarbeiter", Wiesbaden-Auringen, Alt Aurigen, 16.10.2019, 14:00 Uhr - 14:20 Uhr

(He)Gestern Nachmittag waren Trickdiebe in Wiesbaden-Auringen unterwegs und ließen aus dem Einfamilienhaus einer Seniorin Bargeld und eine Münzsammlung mitgehen. Gegen 14:00 Uhr erschienen zwei Männer an der Haustür des Geschädigten in der Straße "Alt Auringen" und gaben sich als Telekommitarbeiter aus. Wegen einer angeblichen technischen Störung müsse man in dem Haus nach einer Fehlerquelle suchen und dementsprechend verschiedene "Messungen" durchführen. Währenddessen wurden mehrere Räume betreten und das Diebesgut entdeckt. Nachdem sich die Täter dieses angeeignet hatten, verschwanden sie auch wieder in unbekannte Richtung. Das Opfer beschrieb beide Männer als circa 25 Jahre alt und mit dunklen, mittellangen Haaren. Einer der beiden habe deutsch mit einem leichten Akzent gesprochen und laut der Seniorin "südländisch" ausgesehen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Vorsicht! Betrüger rufen als "Microsoft-Mitarbeiter" an, Mainz-Kastel, 16.10.2019, 11:30 Uhr

(He)Gestern wurde der Wiesbadener Polizei wieder ein Betrug mit der Masche des "Microsoft-Mitarbeiters" gemeldet. Unangekündigt klingelte gestern bei einem Mann in Mainz-Kastel das Telefon und ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft berichtete von einem Hackerangriff auf den Computer der Angerufenen. Der PC könne jedoch durch das Herunterladen einer Software repariert werden. Tatsächlich wollte der Anrufer aber nicht helfen, sondern lediglich an das Geld des Opfers gelangen. Dies glückte den Straftätern leider. Nachdem ein Programm heruntergeladen worden war, erhielt der Angerufene eine Mitteilung, dass soeben mehrere Hundert Euro von seinem Konto abgebucht worden seien. Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.

3. Audi Q7 entwendet, Wiesbaden, Gottfried-Kinkel-Straße, 17.10.2019, 01:45 Uhr - 07:30 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht entwendeten unbekannte Täter einen in der Gottfried-Kinkel-Straße geparkten Audi Q7. Täterhinweise liegen bis dato nicht vor. Der schwarze SUV mit den Kennzeichen WI-BS 34 stand gegen 01:45 Uhr noch auf der Straße. Heute Morgen, um 07:30 Uhr war der PKW dann verschwunden. Den Tätern gelang unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. PKW beschädigt, Festnahme! Wiesbaden-Biebrich, Birkenstraße, 16.10.2019, 01:10 Uhr

(He) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschädigte, den ersten Ermittlungen zufolge, ein alkoholisierter Wiesbadener in der Birkenstraße einen PKW und verursachte dabei einen Sachschaden von circa 200 Euro. Im Rahmen der unmittelbar eingeleiteten Fahndung konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Anwohner hatten gegen 01:10 Uhr verdächtige Geräusche auf der Straße vernommen und bei einer Nachschau einen Mann beobachten können, welcher sich an einem PKW zu schaffen machte. Eine alarmierte Streife konnte einen Mann festnehmen, welcher sich in der Jägerstraße zu verstecken versuchte. Dessen Aussehen stimmte mit der vorliegenden Täterbeschreibung überein. Bei dem 22-Jährigen konnte eine Alkoholisierung von über 3,0 Promille festgestellt werden. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der sich kooperativ verhaltende Mann entlassen. Zeugen der Sachbeschädigung oder Fahrzeugbesitzer, welche im Bereich Birkenstraße Beschädigungen an ihren PKW festgestellt haben werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345- 2340 zu melden.

5. Motorrad entwendet, Wiesbaden, Hollerbornstraße, 12.10.2019, 19:00 Uhr - 16.10.2019, 18:00 Uhr

(He) Gestern Abend stellte der Besitzer eines Motorrades fest, dass unbekannte Täter im Zeitraum von Samstagabend bis gestern, 18:00 Uhr sein in der Hollerbornstraße abgestelltes Motorrad der Marke BMW entwendet hatten. Die rote "R1100 GS" mit dem Kennzeichen WI-WU 72 war mit dem Lenkradschloss gesichert. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Lederwaren bei Einbruch entwendet, Wiesbaden, Faulbrunnenstraße, 15.10.2019, 18:30 Uhr - 16.10.2019, 09:20 Uhr

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen unbekannte Täter in der Faulbrunnenstraße gewaltsam in ein Lederwarengeschäft ein und entwendeten Taschen und Portmonees im Wert von mehreren Tausend Euro. Zwischen 18:30 Uhr und 09:20 Uhr beschädigten die oder der Täter zunächst das Schloss einer Zugangstür und gelangten so in die Innenräume. Mit dem Diebesgut gelang den Einbrechern unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Einbrecher scheitern, Wiesbaden, Spiegelgasse, 15.10.2019, 23:45 Uhr - 16.10.2019, 08:00 Uhr

(He) Am Mittwochmorgen, gegen 08:00 Uhr, wurden in der Spiegelgasse an den Zugängen gewerblicher Räumlichkeiten Hebelspuren festgestellt, welche darauf schließen lassen, dass unbekannte Täter versucht hatten hier einzubrechen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses wurden mehrere beschädigte Türen festgestellt, welche unter anderem zu einem Restaurant geführt hätten. Die Räume eines dort ansässigen Vereins waren ebenfalls betroffen. Den ersten Erkenntnissen zufolge, gelangten die Täter jedoch nicht in die Innenräume der betroffenen Institutionen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Unfallflucht "Am Schlosspark", Wiesbaden-Biebrich, Am Schlosspark, 16.10.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

(He)Gestern verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer an einem in der Straße "Am Schlosspark" abgestellten Kleinbus einen Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Der Ford "Transit Custom" in rot wurde gegen 09:00 Uhr auf einem Parkstreifen abgestellt. Als der Fahrer gegen 13:00 Uhr zu dem Fahrzeug zurückkam, war die Schiebetür der rechten Seite sowie der hintere, rechte Kotflügel beschädigt. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

9. Fahrradfahrer tritt nach PKW, Mainz-Kostheim, Hauptstraße, 16.10.2019, 15:55 Uhr

(He)Gestern Nachmittag kam es in der Hauptstraße in Kostheim, nach Angaben einer beteiligten PKW-Fahrerin, zu einer Verkehrsunfallflucht der besonderen Art, bei der ein Radfahrer nach dem PKW einer 30-jährigen Astra-Fahrerin trat und diesen beschädigte. Ihren Angaben zufolge befuhr die Opel-Fahrerin die Hauptstraße, aus Richtung Kostheimer Landstraße kommend, in Richtung Kreuzungsbereich Hauptstraße, Herrenstraße, Mainfortstraße. Ein Radfahrer kam der PKW-Fahrerin auf der Hauptstraße (B43), von Gustavsburg kommend, ebenfalls in Richtung des genannten Kreuzungsbereiches entgegen. Im Bereich der Unfallörtlichkeit ist die Hauptstraße nur in Richtung Gustavsburg befahrbar. Taxen, Busse und Fahrradfahrer dürfen die Straße jedoch auch in entgegengesetzter Richtung befahren. Als sich Radfahrer und PKW auf Höhe der Hausnummer 126 begegneten, trat der Radfahrer gegen die linke Fahrzeugseite und beschädigte den Außenspiegel sowie die Fahrertür. Der Radfahrer sei auf einem Mountainbike unterwegs gewesen. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Geparkter Opel zerkratzt, Rüdesheim, Hugo-Asbach-Straße, 15.10.2019, 21.30 Uhr bis 16.10.2019, 16.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag einen in der Hugo-Asbach-Straße in Rüdesheim abgestellten Opel Combo zerkratzt. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Außenspiegel beschädigt, Oestrich-Winkel, Winkel, Hauptstraße, 15.10.2019, 21.20 Uhr bis 16.10.2019, 05.05 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch wurde in der Hauptstraße in Winkel der rechte Außenspiegel eines dort geparkten Audi A4 mutwillig beschädigt. Hierdurch entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Von der Fahrbahn abgekommen - Autofahrer verletzt, Idstein, Bundesstraße 275, 16.10.2019, 18.00 Uhr,

(pl)Ein 26-jähriger Autofahrer wurde am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall auf der B 275 bei Idstein schwer verletzt. Der Autofahrer war gegen 18.00 Uhr aus Richtung der Abfahrt Wörsdorf kommend auf der Bundesstraße in Richtung Kreisel unterwegs, als er mit seinem BMW ins Schleudern geriet und nach links von der Fahrbahn abkam. Dort durchfuhr er mehrere Meter den angrenzenden Grünstreifen, wurde an einem Betonfundament abgewiesen und krachte schließlich gegen einen Baum. Der verletzte Autofahrer musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen