Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

09.09.2019 – 15:46

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. 27-Jähriger bewusstlos aufgefunden- Zeugen gesucht, Wiesbaden, Wilhelmstraße, Warmer Damm, 07.09.2019, 00:50 Uhr

(He) In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Polizei eine in Wiesbaden auf der Wilhelmstraße, im Bereich der Grünanlage "Warmer Damm" liegende, bewusstlose Person gemeldet. Diese wurde nach einer ersten Behandlung vor Ort in eine Mainzer Klinik eingeliefert und ist derzeit noch nicht vernehmungsfähig. Gegen 00:50 Uhr wurde über Notruf im Bereich des Kaiser-Wilhelm-Denkmals eine Auseinandersetzung und eine am Boden liegende Person gemeldet. Vor Ort konnten mehrere Personen angetroffen. Ersten Ermittlungen zufolge kam es zu einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung, in deren Anschluss sich mehrere Personen vom Ort des Geschehens entfernt hatten. Bei einer Untersuchung ergaben sich Hinweise auf eine möglicherweise innere, medizinische Ursache für die Bewusstlosigkeit. Ob diese durch die zuvor stattgefundene körperliche Auseinandersetzung ausgelöst wurde, ist Gegentand der Ermittlungen. Zeugen oder Hinweisgeber, welche zu dem Sachverhalt Angaben machen können, insbesondere zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in dessen Folge der 27-jährige Wiesbadener bewusstlos wurde, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 bei der Wiesbadener Kriminalpolizei zu melden.

2. Zweimal Brandstiftung - zweimal Glück gehabt, Wiesbaden-Bierstadt, Bierstadter Höhe, 06.09.2019, 22:10 Uhr Wiesbaden-Biebrich, Karawankenstraße, 08.09.2019, 10:00 Uhr

(He)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes kam es in Wiesbaden in zwei bewohnten Gebäuden zu Brandstiftungen, welche jedoch beide frühzeitig bemerkt wurden und somit keine Personen zu Schaden kamen. Am Freitagabend zündete ein 41-jähriger Wiesbadener in seiner in der Straße "Bierstadter Höhe" gelegenen Wohnung Papier und Unrat an. Durch die Rauchentwicklung wurden Nachbarn auf das Feuer aufmerksam und verständigte die Rettungskräfte. Da sich der 41-Jährige zunächst weigerte, die Wohnungstür zu öffneten und auch freiwillig seine verrauchte Wohnung zu verlassen, wurde die Tür gewaltsam geöffnet und der Mann unter Anwendung von Zwang aus der Wohnung verbracht. Den Schwelbrand hatte die Feuerwehr schnell gelöscht. Der 41-Jährige wurde zur Überprüfung seines psychischen Zustandes in eine Klinik eingewiesen. Gestern Morgen wurde dann der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Karawankenstraße in Biebrich durch den Rauchmelder in seiner Wohnung geweckt. Dieser wurde aktiviert, weil vor der Wohnungstür des Geschädigten auf der dortigen Fußmatte Kleidungsstücke angezündet worden waren. Die Flammen beschädigten die Türdichtung und so zogen Qualm und auch erste Flammen in das Innere der Wohnung. Der aufgeschreckte 39-Jährige löschte die Flammen mit nassen Handtüchern selbst ab. Die Hintergründe der Tat könnten im privaten Umfeld des 39-Jährigen liegen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei geht ersten Hinweisen auf mögliche Täter nach und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Körperverletzungsdelikte, Wiesbaden, Luisenplatz, Kirchgasse, Murnaustraße, 07. / 08.09.2019

(He)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden der Wiesbadener Polizei mehrere Körperverletzungdelikte gemeldet, welche zum Teil in der Öffentlichkeit stattfanden. Am frühen Samstagmorgen, gegen 03:30 Uhr, wartete ein 17-Jähriger aus Schlangenbad an einer Bushaltestelle am Luisenplatz. Hier sei er von dem späteren Täter angesprochen und plötzlich in das Gesicht geschlagen worden. Durch den Schlag erlitt er eine Verletzung im Gesicht, welche eine Einlieferung in ein Krankenhaus erforderlich machte. Das Opfer konnte vage Hinweise auf den Täter geben. Gegen 03:00 Uhr war es in der Kirchgasse, Nahe der Bushaltestelle "Kirchgasse" zu einem Angriff auf einen 24-jährigen Wiesbadener gekommen. Dieser wurde, den eigenen Angaben zufolge, aus einer Gruppe von circa sieben Personen heraus, angegriffen und geschlagen. Der Haupttäter sei circa 1,60 Meter groß, von schmaler Statur und habe ein schwarzes T-Shirt sowie eine Bluejeans getragen. Am Schlachthof in der Murnaustraße gerieten am Sonntag gegen 01:00 Uhr fünf Personen aneinander, wobei drei Beteiligte zwei Geschädigte mit Faustschlägen sowie einer Bierflasche angriffen. Die drei Täter flüchteten vom Tatort, konnte jedoch während der eingeleiteten Fahndung von der Polizei festgenommen werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden in allen Fällen gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 bei der Wiesbadener Polizei zu melden.

4. Einbruch in Kellerabteil, Wiesbaden, Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, Donnerstag, 05.09.2019, 22:30 Uhr bis Freitag, 06.09.2019, 07:00 Uhr

(fs)Einbrecher haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Wertgegenstände in Höhe von mehreren Tausend Euro aus einem Kellerabteil in der Erich-Ollenhauer-Straße in Biebrich gestohlen. Ersten Ermittlungen zufolge begaben sich die Täter dabei in das Mehrfamilienhaus, von wo aus sie sich gewaltsam Zugang in ein Kellerabteil verschafften. Dort machten sich die Täter dann an einem Tresor zu schaffen, welchen sie massiv beschädigten. Aus dem Tresor entnahmen die Täter unter anderem Goldbarren und Silbermünzen, bevor sie sich unerkannt vom Tatort entfernten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

5. Bargeld aus Lagerraum gestohlen, Wiesbaden, Weißenburgstraße, Samstag, 07.09.2019, 20:00 Uhr bis 22:10 Uhr

(fs)Unbekannte Täter sind am Samstag in der Zeit von 20:00 Uhr bis 22:10 Uhr in den Lagerraum eines Restaurants in der Weißenburgstraße in Wiesbaden eingebrochen und haben dort Bargeld in Höhe von über 1.000 Euro gestohlen. Ersten Ermittlungen zufolge drangen die Täter dabei durch ein Fenster in den Lagerraum ein, welches sie zuvor öffneten, und durchwühlten diesen dann nach Diebesgut. Aus dem Lagerraum entwendeten die Täter mehrere Geldbörsen mit welchen sie dann unerkannt vom Tatort flüchteten. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -0 zu melden.

6. Einbruch in Café, Wiesbaden, Westendstraße, Freitag, 06.09.2019, 00:50 Uhr bis 02:00 Uhr

(fs)Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag in ein Café in der Westendstraße in Wiesbaden eingebrochen und haben dort rund 500 Euro Bargeld entwendet. Dabei verschafften sich die Täter gewaltsam Zugang zum Inneren des Cafés über eine Eingangstüre, woraufhin sie dann die Räumlichkeiten nach Diebesgut durchsuchten. Mit dem aufgefundenen Diebesgut ergriffen die Täter unerkannt die Flucht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -0 zu melden.

7. Zaunelemente gestohlen, Wiesbaden, Erbenheim, Wandersmannstraße, Freitag, 06.09.2019, 23:00 Uhr bis Samstag, 07.09.2019, 09:00 Uhr

(fs)Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag insgesamt neun Holzzaun-Elemente im Wert von ca. 1.800 Euro von einem Grundstück in der Wandersmannstraße in Wiesbaden Erbenheim gestohlen. Den Tätern gelang es unerkannt die Elemente zu entwenden und sich mit diesen vom Tatort zu entfernen. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

8. Kleinkraftrad entwendet, Wiesbaden, Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, Freitag, 06.09.2019, 20:00 Uhr bis Samstag, 07.09.2019, 15:00 Uhr

(fs)Mutmaßlich in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Erich-Ollenhauer-Straße in Wiesbaden-Biebrich ein blau-schwarzes Kleinkraftrad der Marke "Peda Shenke" mit einem Zeitwert von ca. 400 Euro entwendet. Dabei überwanden die Täter das Lenkradschloss des Fahrzeuges und entfernten sich mit diesem vom Tatort. Der gestohlene Roller wurde im Laufe des heutigen Tages durch Zeugen in einem Gebüsch nahe des Sauerlandparks aufgefunden. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2540 zu melden.

9. Motorrad gestohlen, Wiesbaden, Wielandstraaße, 06.09.2019, 18:00 Uhr - 08.09.2019, 11:00 Uhr

(He)Unbekannte Diebe entwendeten im Verlauf des vergangenen Wochenendes ein an der Ecke Wielandstraße, Kloppstockstraße abgestelltes Motorrad und verursachten einen Schaden von circa 2.000 Euro. Die Maschine vom Typ Ducati "Monster 620" in der Farbe matt schwarz war dort auf einem Parkplatz abgestellt. Angebracht war das amtliche Kennzeichen WI-E 95. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

10. Betrunkener verursacht hohen Sachschaden, Mainz-Kastel, Biebricher Straße, Samstag, 07.09.2019, 22:26 Uhr

(fs)Am Samstagabend hat ein 24-jähriger Mercedes-Fahrer in der Biebricher Straße in Mainz-Kastel einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein Sachschaden in Höhe von rund 12.500 Euro entstanden ist. Zuvor war der Mercedes-Fahrer auf der Biebricher Straße in Richtung Wiesbadener Straße unterwegs, als er mutmaßlich aufgrund von Alkoholkonsum von der Straße nach rechts abkam und einen dort geparkten VW-Passat touchierte. Anschließend fuhr der Mercedes einige Meter weiter, wo er erneut gegen einen ebenfalls am Fahrbahnrand geparkten Opel-Corsa fuhr. In Folge dessen wurde der Corsa auf einen dort abgestellten Anhänger geschoben, welcher ebenfalls beschädigt wurde. Alle drei Fahrzeuge waren aufgrund der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit. Ein bei dem Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von über 2,8 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet sowie der Führerschein des 24-Jährigen sichergestellt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. 17-Jährige angegriffen und geschlagen, Bad Schwalbach, Pestgäßchen, 08.09.2019, 19.45 Uhr,

(pl)Eine 17-jährige Jugendliche wurde am Sonntagabend im Pestgäßchen in Bad Schwalbach von drei unbekannten Tätern angegriffen und beleidigt. Die Geschädigte begegnete dem Trio gegen 19.45 Uhr. Im weiteren Verlauf wurde die 17-Jährige von den Männern beleidigt und mit einem Stock geschlagen. Die Täter sollen ca. 1,75 Meter groß gewesen sein und ein südländisches Erscheinungsbild, dunkle Haare sowie einen Dreitagebart gehabt haben. Bekleidet seien sie mit Jeans und Pullover oder Jacke gewesen. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

2. Aggressiver und offensichtlich unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer, Bad Schwalbach, Reitallee, 07.09.2019, 20.30 Uhr,

(pl)Mit einem aggressiv auftretenden und mutmaßlich unter dem Einfluss von Drogen stehenden 33-jährigen Autofahrer hatte es die Bad Schwalbacher Polizei am Sonntagabend zu tun. Der Autofahrer wurde gegen 20.30 Uhr von einer Polizeistreife im Bereich der Reitallee in Bad Schwalbach kontrolliert. Der 33-Jährige zeigte sich von Beginn an äußerst unkooperativ und hatte sein Fahrzeug verriegelt, so dass die kontrollierenden Beamten die Fahrertür nicht öffnen konnten. Als die Polizisten im Verlauf der Kontrolle feststellten, dass der 33-Jährige offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand und ihn daraufhin zwecks einer Blutentnahme mit auf die Dienststelle nehmen wollten, blieb dieser weiterhin in seinem verriegelten Auto sitzen und verschloss das Fenster, durch welches einer der Polizisten gerade hindurchgreifen wollte, um die Tür zu entriegeln. Der Beamte musste seinen Arm zurückziehen, um eine Verletzung zu vermeiden. Anschließend wurde eine zweite Polizeistreife hinzugezogen und die Blutentnahme durch die Staatsanwaltschaft angeordnet. Als die eingesetzten Beamten nun die hintere Scheibe des Wagens einschlagen wollten, öffnete der Autofahrer die Tür und ließ sich widerstandslos festnehmen. Der 33-Jährige wurde zur Durchführung der Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen, wobei es zu weiteren verbalen Attacken in Richtung der Polizisten kam. Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

3. Einbruch in Schulmensa, Eltville, Wiesweg, 06.09.2019, 15.45 Uhr bis 09.09.2019, 06.35 Uhr,

(pl)Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen wurde in Eltville die Mensa des Schulzentrums im Wiesweg von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen in die Räumlichkeiten der Mensa ein, schoben den Rollladen des Verkaufsraumes hoch und entwendeten schließlich das in den Kassen befindliche Bargeld sowie diverse Getränke. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

4. Baumaschinen und Werkzeuge aus Baucontainer gestohlen, Idstein, Bundesstraße 275, 06.09.2019, 21.30 Uhr bis 07.09.2019, 07.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag machten sich unbekannte Täter auf einer Baustelle im Bereich der Wörsbachbrücke bei Idstein an einem Baucontainer zu schaffen und entwendeten aus diesem Baumaschinen und Werkzeuge im Wert von rund 10.000 Euro. Durch das gewaltsame Öffnen des Containers entstand ein Sachschaden von etwa 250 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Kabeldiebstahl, Eltville, Leinpfad, 06.09.2019, 16.00 Uhr bis 07.09.2019, 09.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen hinter der Skateranlage im Bereich des Leinpfads in Eltville fünf Starkstromkabel mit einer Gesamtlänge von rund 125 Metern gestohlen. Die Diebe öffneten die mit einem Bügelschloss gesicherten Verteilerkästen und zogen anschließend die Kabel aus den jeweiligen Dosen. Im Anschluss ergriffen die Täter mit ihrer Beute im Wert von rund 2.500 Euro unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

6. Zigarettenautomat beschädigt, Waldems, Reichenbach, Am Dorfgemeinschaftshaus, Festgestellt: 08.09.2019, 11.20 Uhr,

(pl)Am Sonntagvormittag wurde festgestellt, dass sich unbekannte Täter in der Straße "Am Dorfgemeinschaftshaus" in Reichenbach an einem Zigarettenautomaten zu schaffen gemacht haben. Der Automat wurde durch die Gewalteinwirkung beschädigt. Den Tätern gelang es jedoch nicht, Zigaretten oder Bargeld zu entwenden. Der am Automaten entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

7. E-Bike von Campingplatz gestohlen, Rüdesheim, Kastanienallee, 08.09.2019, 02.00 Uhr bis 06.30 Uhr,

(pl)Auf dem Campingplatz in der Kastanienallee in Rüdesheim hatten es Diebe in der Nacht zum Sonntag auf ein E-Bike abgesehen. Der Geschädigte hatte sein E-Bike nachts gegen 02.00 Uhr vor seinem Wohnwagen unverschlossen unter der Markise abgestellt und musste dann morgens um 06.30 Uhr den Diebstahl feststellen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

8. Verteilerkasten beschädigt, Kiedrich, Aulgasse, 06.09.2019, 23.45 Uhr bis 07.09.2019, 00.15 Uhr,

(pl)In Kiedrich haben unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag einen in der Aulgasse stehenden Verteilerkasten beschädigt. Die Täter brachen zwischen 23.45 Uhr und 00.15 Uhr den Kasten aus der Betonverankerung und verursachten hierdurch einen Sachschaden von ca. 4.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

9. Zwei Autos zerkratzt, Oestrich-Winkel, Oestrich, Rheingaustraße, 07.09.2019, 03.00 Uhr bis 07.00 Uhr,

(pl)Vandalen haben in der Nacht zum Samstag, zwischen 03.00 Uhr und 07.00 Uhr, in der Rheingaustraße in Oestrich zwei geparkte Pkw zerkratzt und dabei einen Gesamtschaden von rund 2.000 Euro verursacht. Die beiden betroffenen Fahrzeuge, ein BMW und ein VW, waren in einer Tiefgarage abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

10. Geparkter Pkw beschädigt, Walluf, Niederwalluf, Mühlstraße, 07.09.2019, 01.20 Uhr bis 03.50 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag haben unbekannte Täter in der Mühlstraße in Niederwalluf den linken Außenspiegel eines dort abgestellten VW Golf beschädigt. Darüber hinaus wurden an der Fahrertür des Wagens auch noch Kratzer festgestellt. Die Tat ereignete sich zwischen 01.20 Uhr und 03.50 Uhr. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

11. Reifen zerstochen, Aarbergen, Hausen, Zum Wingert, 06.09.2019, 17.30 Uhr bis 07.09.2019, 08.00 Uhr,

(pl)In Hausen haben unbekannte Täter zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen alle vier Reifen eines in der Straße "Zum Wingert" geparkten Opels zerstochen. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen