Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

07.03.2019 – 14:27

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Handyraub mit Messer

Mönchengladbach (ots)

Gestern haben zwei bislang unbekannte Täter einen 19-Jährigen in Mülfort unter Vorhalt eines Messers seines Handys beraubt.

Es war gegen 12.20 Uhr, als der 19 -Jährige die beiden an der Brückenstraße sah. Da sie rauchten, sprach er sie an und fragte nach einer Zigarette. Als sie verneinten ging das spätere Opfer weiter. Einer der beiden lief ihm jedoch hinterher, gab ihm doch eine Zigarette und verwickelte ihn in ein Gespräch. Dann fragten er ihn, ob er Guthaben auf seinem Handy habe, da er einen Anruf tätigen müsse. Der 19-Jährige verneinte und nahm sein Handy aus der Tasche. Der Räuber griff danach und nahm es ihm ab. Gleichzeitig zog der Zweite ein Messer und hielt es dem Beraubten vor.

Sie verlangten seinen Rucksack, fanden jedoch nichts für sie brauchbares außer einem Ladekabel, und nahmen auch das an sich. Unter Vorhalt des Messers befahlen sie ihm, zu gehen.

Bei dem Handy handelte es sich um ein weißes Samsung Galaxy J5.

Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben: Beide männlich und ca. 25 Jahre alt, sprachen Deutsch "mit einem Slang". Der erste war eigenen Angaben zufolge angeblich Grieche, ca. 185cm groß und hatte einen 3-Tage-Bart. Er trug eine gelbe Jacke und eine grüne Hose. Bei dem zweiten, etwa 170cm großen Täter soll es sich seinen eigenen Angaben zufolge um einen Türken handeln. Er hatte einen Vollbart und trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose.

Eine Fahndung durch die Polizei verlief negativ.

Weitere Hinweise zu der Tat und / oder der Identität der beiden Räuber nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161-290 entgegen. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell