Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Göttingen

15.02.2019 – 12:13

Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (134/2019) Eine Woche nach Banküberfall in Landwehrhagen - Fahndung nach dem Täter dauert an, Polizei verteilt Flyer und befragt Anwohner

POL-GÖ: (134/2019) Eine Woche nach Banküberfall in Landwehrhagen - Fahndung nach dem Täter dauert an, Polizei verteilt Flyer und befragt Anwohner
  • Bild-Infos
  • Download

Göttingen (ots)

LANDWEHRHAGEN (jk) - Das Polizeikommissariat Hann. Münden fahndet weiter nach dem unbekannten maskierten Räuber, der am späten Nachmittag des 07.02.19 eine Filiale der Volksbank in Landwehrhagen (Landkreis Göttingen) überfallen hat (siehe dazu unsere Pressemitteilungen Nr. 108 vom 07.02 und 109 vom 08.02.19). Zuletzt hatten die Ermittler die Suche nach dem Unbekannten mithilfe einer Öffentlichkeitsfahndung (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 110 vom 08.02.19) intensiviert. Von dem Mann, der bei der Tat einen fünfstelligen Geldbetrag erbeutete, fehlt aber noch immer jede Spur. Da sich der Tatort unweit der hessischen Landesgrenze befindet, schließen die Ermittler auch nicht aus, dass der Gesuchte aus Nordhessen stammen könnte.

Eine Woche nach dem Überfall haben Ermittler am Donnerstagnachmittag (17.02.19) Anwohner in Landwehrhagen nach verdächtigen Beobachtungen oder anderen ungewöhnlichen Begebenheiten befragt und Flyer mit einem Bild des Gesuchten aus der Überwachungskamera verteilt (siehe Anhang). Von der Aktion erhofft sich die Polizei weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Jeder eingehenden Information wurde und wird aufgrund ihrer potentiellen Wichtigkeit für die Ermittlungen akribisch nachgegangen.

Die Polizei Hann. Münden bittet deshalb Zeugen, Anwohner oder andere Personen noch einmal eindringlich, sich unbedingt zu melden und fragt:

1. Wem sind zur Tatzeit vor der Bank bzw. in der näheren Umgebung ein silberner PKW, andere verdächtig abgestellte Fahrzeuge oder auch Fahrräder aufgefallen?

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Fahrzeugführer, die im genannten Zeitraum im Bereich der Bank unterwegs waren oder dort geparkt haben, sich ebenfalls zu melden!

2. Wer hat Personen beobachtet, die mit einer roten Jacke bekleidet waren, und sich in der Zeit zwischen 17.30 und 17.50 Uhr im Bereich der Volksbank oder der näheren Umgebung aufgehalten haben?

Für die Entgegenahme von sachdienlichen Hinweisen steht das Polizeikommissariat Hann. Münden rund um die Uhr unter Telefon 05541/9510 zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen