Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Koblenz: Vollsperrung der B 9

Koblenz (ots) - Nach einem Unfall auf der Koblenzer Europabrücke musste am gestrigen Nachmittag, 14. März 2018, die B 9 rund 40 Minuten gesperrt werden.

Um kurz vor 14.00 Uhr war die Fahrerin eines VW Golf in Richtung Andernach unterwegs. Da sich der Verkehr staute, musst die 58-Jährige in Höhe der Abfahrt Lützel abbremsen.

Ein hinter ihr fahrender 20-Jähriger erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Hyundai auf den haltenden Golf auf.

Hierbei wurde der Hyundai derart beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Auch die Stoßstange und das Heck des Golfs wurden eingedellt. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Die 48-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und musste vorsorglich in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht werden.

Durch die Sperrung während der Unfallaufnahme entstand ein kilometerlanger Rückstau.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: