Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Pressebericht für das Wochenende 12. - 14.10.2018

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Verkehrsunfallflucht Auf dem Parkplatz am Mittelzentrum, Bad Neuenahr-Ahrweiler, ereignete sich am 12.10, gegen 13.00 Uhr, ein Verkehrsunfall: beim Ausparken kollidierte der Fahrer eines SUV mit einem anderen parkenden PKW. Anschließend entfernte sich der Fzg.-Führer von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 800,- EUR zu kümmern. Aufmerksame Zeugen beobachteten jedoch den Vorfall und setzten die Geschädigte in Kenntnis. Aufgrund der Zeugenangaben konnte der Flüchtige noch am gleichen Tag ermittelt werden. Ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde gegen den 77-jährigen eingeleitet.

Feueralarm Glück im Unglück hatte am Freitagnachmittag ein Wohnungsinhaber in Bad Neuenahr in der Felix-Rütten-Straße: wegen starker Rauchentwicklung hatte der Brandmelder ausgelöst. Da bei Eintreffen der Feuerwehr niemand öffnete, wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet. In der Küche stand auf dem eingeschalteten Herd das völlig verbrannte Essen. Weiterer Schaden war nicht entstanden.

Diebstahl einer Tasche Am frühen Freitagabend kam es in der Lindenstraße zum Diebstahl einer Einkaufstasche. Eine 71-jährige Dame war mit ihrer Einkaufstasche im Gepäckkorb des Fahrrades fußläufig in der Lindenstraße unterwegs. Plötzlich seien von hinten zwei Männer gekommen, hätten die Tasche, deren Trageschlaufen mehrfach um die Sattelstange geschlungen waren, aus dem Korb gezerrt und seien Rtg. Landgrafenstraße weggelaufen. Neben diversen Lebensmitteln befanden sich etwa 20 EUR Bargeld in der Tasche. Die Geschädigte kann die Täter wie folgt beschreiben: Ca. 20 Jahre alt, 180 cm groß, kurze braune Haare, schmale Statur. Einer der Täter war mit einem hellen T-Shirt bekleidet, der andere trug einen Kapuzenpulli. Zeugen, die Hinweise zur Sache geben können, melden sich bitte bei der Polizei Bad Neuenahr unter der Telefon-Nummer 02641-9740.

Sachbeschädigung durch Graffiti In der Nacht zum Samstag stellte ein Zugführer gegen 04.50 Uhr fest, dass in Kreuzberg zwei Züge mit Graffiti beschmiert waren. An den beiden Zügen waren insgesamt 12 Schriftzüge gesprüht worden. Zum wiederholten Male wurden nun in Kreuzberg des Nachts Züge mit Sprühfarbe verunreinigt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon 02641-9740.

Sicherstellung von Cannabispflanzen Nach Zeugenhinweisen, die über intensiven, typischen Cannabis-Geruch berichteten, wurde am Samstagnachmittag in Walporzheim die Wohnung eines 49-jährigen Mannes aufgesucht. Bereits im Innenhof des Anwesens war der Geruch sehr stark wahrnehmbar. Von außen waren über zwei Meter große Cannabispflanzen im Wintergarten der Wohnung erkennbar. Nach Sachvortrag bei der zuständigen STA und Gericht wurde ein entsprechender Beschluss zur Durchsuchung / Beschlagnahme der Pflanzen erlassen. Insgesamt wurden drei über zwei Meter große Pflanzen sichergestellt. Gegen den Wohnungsinhaber wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt.

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer Auf der B 257 verunglückte am Samstag gegen 14.22 Uhr ein 33-jähriger Kradfahrer aus Düsseldorf. Der Mann hatte nach dem Verlassen des Ditschhardttunnels in Fahrtrichtung BAB 61 ein Wohnmobil überholt und war beim Wiedereinscheren nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen wurde der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 6000,- EUR.

Exhibitionist Gegen 16.00 Uhr wurde von Kalenborn im Bereich Haus Schönberg eine 30-jährige Anwohnerin von einem etwa 70-jährigen Mann belästigt, der völlig nackt aus einer Tannenschonung heraus der Frau gegenüber getreten war. Die Geschädigte, die mit Hund und Kinderwagen unterwegs war, verständigte unverzüglich die hiesige Dienststelle. Aufgrund des wegen eines anderen Einsatzes zufällig in der Nähe befindlichen Streifenwagens konnte ein 70-jähriger Tatverdächtiger aus Meckenheim ermittelt werden.

Einbruch in ein Einfamilienhaus Am Samstagabend hatte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Bengen einen Einbruch gemeldet. Sie war nur für etwa eine Stunde zwischen 19.00 und 20.00 Uhr außer Haus gewesen und musste bei ihrer Rückkehr den Einbruch feststellen. Der oder die Täter hatten eine rückwärtige Terrassentür mit einem Ziegelstein eingeworfen und anschließend die Wohnräume durchsucht. Aus den Wohnräumen wurde Schmuck entwendet. Die Schadenshöhe konnte bisher noch nicht genau angegeben werden. Zeugen, die Hinweise zur Sache geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel. 02641-9740.

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer Auf der L 83 verunglückte am Sonntag gegen 13.30 Uhr ein 24-jähriger Kradfahrer aus Köln und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Auf dem Weg von Bad Neuenahr in Richtung Königsfeld geriet der aus Köln stammende Fahrer offensichtlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort seitlich mit einem entgegenkommenden Wohnmobil. Aufgrund der Verletzungen wurde er zur Erstversorgung ins KHS Bad Neuenahr-Ahrweiler verbracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000,- EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641-9740


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Mayen

Das könnte Sie auch interessieren: