Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

22.03.2019 – 12:45

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Aufmerksame Reisende überführt Dieb

Mannheim (ots)

Einem 64-jähriger Deutscher wurde am Donnerstag auf der Fahrt von Frankfurt/Main nach Mannheim das Tablet gestohlen. Dank einer aufmerksamen 60-jährigen Mitreisenden konnte der Dieb durch die Bundespolizei festgenommen werden.

Kurz nach Abfahrt des Zuges in Frankfurt/Main suchte der Geschädigte die Toilette auf. Dabei ließ er sein Tablet auf dem Sitz liegen. Kurz darauf kam ein 22-jähriger Marokkaner in den Wagen. Er setzte sich auf den Platz des 64-Jährigen, stand dann jedoch wieder auf und entfernte sich schnellen Schrittes. Als der 64-Jährige an seinen Sitzplatz zurückkehrte, bemerkte er sofort den Diebstahl. Eine 60-jährige Dame machte den aufgebrachten Mann darauf aufmerksam, dass soeben ein Fremder auf seinem Platz gesessen habe. Geschädigter und Zeugin verständigten den Zugbegleiter. Der Tatverdächtige konnte anschließend auf der Zugtoilette angetroffen werden. Bei Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Mannheim befanden sich bereits Beamte der Bundespolizei vor Ort, um den Marokkaner festzunehmen. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle konnte schließlich auch das Stehlgut sichergestellt werden. Neben einer Anzeige wegen Diebstahls erwartet den Mann zusätzlich eine Anzeige wegen Beförderungserschleichens. Denn für die Fahrt von Frankfurt/Main nach Mannheim konnte er dem Zugbegleiter keinen gültigen Fahrschein vorlegen. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass Gepäck auch während der Fahrt zu keiner Zeit unbeaufsichtigt gelassen werden soll. Persönliche Gegenstände und Wertgegenstände sollten immer mitgeführt werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Mitreisende konkret anzusprechen und zu bitten, für die Zeit der Abwesenheit auf das Gepäck zu achten.

In diesem Fall hat die Dame genau richtig reagiert und dem Mann damit einen Schaden in Höhe von 600 Euro erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe