Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Konstanz

01.03.2019 – 10:53

Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Bundespolizei Konstanz: Vorkommnisse 28.02./ 01.03.2019

Konstanz (ots)

Einsatz in Konstanz aus Anlass der Fasnacht

Aus Anlass der Fasnachts-Feierlichkeiten überwachte gestern Abend die Bundespolizei am Bahnhof Konstanz die sichere An- und Abreise von Veranstaltungs-Teilnehmenden. Bei leicht erhöhter Auslastung der Züge verlief der Einsatz insgesamt ohne besondere Vorkommnisse. Auch im übrigen Konstanzer Stadtgebiet kam es im Bereich der Bahnanlagen zu keinen nennenswerten Vorfällen im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten. Insgesamt wurden im Rahmen des Einsatzes bis in die frühen Morgenstunden des heutigen Freitags 45 Personen überprüft. Dabei sind einzelne, wenige Straftaten sowie Ordnungswidrigkeiten festgestellt worden.

Fahndungseinsatz mit Hubschrauber

Gestern Abend führten Bundes- und Landespolizei, das Schweizer Grenzwachtkorps sowie die Kantonspolizei Schaffhausen wieder eine gemeinsame Fahndungsaktion im Bodenseeraum beidseits der Grenze durch. Auch ein Hubschrauber kam dabei zum Einsatz. Ein besonderer Anlass bestand jedoch nicht. Es wurden Kontrollstellen eingerichtet und insgesamt knapp 100 Personen überprüft. Dabei sind auf deutscher Seite nicht nur Ordnungswidrigkeiten und Fahndungsausschreibungen, sondern auch Straftaten wie Fahren ohne Fahrerlaubnis und ein Verstoß gegen das Waffengesetz aufgedeckt worden.

Werle

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Konrad-Zuse-Str. 6
78467 Konstanz
Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0)
Mobil: 0175 901 8776
Fax: 07531 1288 - 199
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell