Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

15.03.2019 – 13:07

Polizei Bochum

POL-BO: Überregional agierende Einbrecher gefasst - Eigentümer von Schmuckstücken gesucht!

POL-BO: Überregional agierende Einbrecher gefasst - Eigentümer von Schmuckstücken gesucht!
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum/Herne/Witten (ots)

Wie bereits berichtet, wurden Anfang Februar 2019 durch die "Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl" des Bochumer Polizeipräsidiums überregional agierende Personen als Tatverdächtige nach Einbrüchen festgenommen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4191247).

Im Zuge der weiteren Ermittlungen und Maßnahmen wurden diverse Schmuckstücke sichergestellt. Diese können momentan noch keinem Tatort oder Eigentümer zugeordnet werden. Es ist nicht auszuschließen, dass diese aus Einbrüchen im gesamten NRW-Gebiet stammen. Die Täterbande war zuletzt u.a. in Wesel, Haltern, Dorsten, Schermbeck, Alpen, Rheinberg, Kamp-Lintfort etc. kriminell aktiv. Die Taten müssen sich im Zeitraum zwischen dem 21. Januar und 11. Februar 2019 ereignet haben.

Die Ermittlungsgruppe sucht nun mithilfe einer virtuellen Schmuckgalerie nach den Eigentümern der auffälligsten Stücke. Diese finden sie unter https://bochum.polizei.nrw/artikel/eigentuemer-von-schmuckstuecken-gesucht

Auch Zeugen, die Angaben zu diesem Schmuckstücken machen können, werden gebeten, sich zur Bürozeit unter der Rufnummer 0234 909-4161 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell