Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster

29.03.2019 – 13:41

Polizei Münster

POL-MS: Dealer vom Bahnhofsumfeld festgenommen - Diebesgut aus mehreren Einbrüchen sichergestellt

Münster (ots)

Polizisten nahmen am Donnerstagnachmittag (28.3., 14:15 Uhr) in einer Wohnung an der Dammstraße drei mutmaßliche Drogendealer aus dem Bahnhofsumfeld fest. Ein 47-Jähriger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Umfangreiche Ermittlungen ergaben, dass ein 47-jähriger Münsteraner regelmäßig am Bremer Platz mit Drogen dealte. Im Rahmen der Arbeit der Polizei im Bahnhofsumfeld wurde zudem bekannt, dass der 47-Jährige auch seine Wohnung für Drogengeschäfte zur Verfügung stellt.

Die Polizisten regten daraufhin bei der Staatsanwaltschaft Münster an, beim zuständigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung zu erwirken. Ein Richter folgte dem Antrag. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten neben Drogen und Bargeld auch Beute aus Straftaten im Bahnhofsumfeld in den Räumen. Einige Gegenstände konnten bereits fünf Geschäftseinbrüchen, einem Diebstahl aus Pkw und einem Kellereinbruch zugeordnet werden.

In der Wohnung des 47-Jährigen trafen die Beamten auch auf einen 24-jährigen Holländer und einen 38-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz. Die Polizisten nahmen den 47-Jährigen fest. Ein Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und schickte den Dealer in Untersuchungshaft. Gegen den 24-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl wegen Einfuhrschmuggels vor. Er steht im Verdacht Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt und diese aus der Wohnung heraus verkauft zu haben. Bei dem 38-Jährigen fanden die Polizisten mehrere tausend Euro Bargeld und Kokain. Ihn erwartet ein umfangreiches Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell