PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

22.01.2021 – 11:20

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen, Heidenheim - Fahrzeuge nicht versichert
Nicht mehr weiterfahren durften am Donnerstag nach Kontrollen in Giengen und Heidenheim eine Autofahrerin und einen E-Scooter-Fahrer.

Ulm (ots)

Einen Mann auf dem E-Scooter stoppte die Polizei gegen 8.30 Uhr in Heidenheim. Am Roller war kein Kennzeichen angebracht und er war auch nicht versichert. Deswegen war die Fahrt in der Wilhelmstraße zu Ende.

In Giengen kontrollierte die Polizei gegen 19 Uhr eine Autofahrerin. Dabei stellte sich heraus, dass die 27-Jährige keine Steuern zahlte. Deswegen wurde ihr Auto von der Behörde abgemeldet. Seither bestand auch kein Versicherungsschutz mehr. Auch sie durfte nicht mehr weiterfahren. Die Polizei beschlagnahmte die Kennzeichen und die Zulassungsbescheinigungen.

Beide müssen jetzt mit einer Strafanzeige rechnen.

Hinweis der Polizei: Die Versicherung von Fahrzeugen ist wichtig. Denn bei einem Unfall können sehr schnell hohe Sach- oder Personenschäden entstehen. Hier fallen häufig Reparaturkosten und Arztrechnungen von mehreren tausend Euro an. Damit das Opfer seinen Schaden sicher ersetzt bekommt ist eine Versicherung zwingend notwendig. Wer das Fahrzeug nicht versichert und trotzdem fährt, muss mit einer Anzeige rechnen. Zudem muss er als Verursacher eines Unfalls mit seinem Privatvermögen für den Schaden aufkommen. Das kann sehr teuer werden. Deshalb lohnt die Versicherung: Sie hilft den Opfern und den Versicherten.

+++0122112+++0128252

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Ulm
Weitere Storys aus Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm