Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

25.04.2019 – 15:15

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Riedlingen - Fataler Irrtum
Am Dienstag prallte ein Rollerfahrer in Riedlingen gegen einen Toyota.

Ulm (ots)

Gegen 12.30 Uhr war ein Rollerfahrer in der Gammertinger Straße unterwegs. Aus der Schillerstraße bog eine 31-Jährige nach links in die Gammertinger Straße ab. Der 36-Jährige prallte mit seiner Aprilia gegen das Fahrzeug und stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei Riedlingen (Tel. 07371/9380) blinkte der Rollerfahrer nach rechts. Die Toyota-Fahrerin nahm deshalb irrtümlicherweise an, er wolle abbiegen und fuhr los.

In Baden-Württemberg und Deutschland zählt die Unfallursache "Vorfahrt und Vorrang" in den letzten Jahren regelmäßig zu den Hauptursachen bei Verkehrsunfällen, auch mit tödlichen Folgen. Fehlendes oder falsches Blinken stiftet mehr Verwirrung als Klarheit deswegen rät die Polizei: Verlassen Sie sich nicht nur auf den Blinker eines Verkehrsteilnehmers sondern warten Sie bis er seine Geschwindigkeit deutlich verringert oder gar abbiegt bevor sie in eine Straße einfahren.

++++0766331

Anna Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell