Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

06.12.2018 – 12:50

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Süßen/Schlat - Polizei stellt Betrunkenen
Einer gefährlichen Fahrt setzte die Polizei am Mittwoch bei Süßen ein Ende.

Ulm (ots)

Wie ein 18-Jähriger später der Polizei schilderte, streifte gegen 17.30 Uhr ein Fiat seinen VW. Mit dem Fiat sei ein 62-Jähriger zwischen Schlat nach Süßen auf die Gegenspur geraten. Trotz des Unfalls sei der Fiatfahrer geflüchtet. Beim Versuch, den Flüchtigen selbst zu stoppen, habe der 62-Jährige den VW gerammt. Der 18-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Zuvor habe der Fiat in Donzdorf in der Adolf-Kolping-Straße ein parkendes, helles Auto beschädigt, sagte der 18-Jährige. Über Gingen flüchtete der 62-Jährige nach Süßen, wo die Polizei ihn stoppte.

Der 62-Jährige war erkennbar betrunken. Einen Führerschein hat er nicht. Ein Arzt nahm dem Mann Blut ab. Den 62-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige. Die Verkehrspolizei Mühlhausen ermittelt. Sie sucht den Besitzer des beschädigten Autos in Donzdorf. Ihn und weitere Zeugen bittet die Polizei, sich unter der Telefon-Nr. 07335/96260 zu melden. Die Polizei schätzt den Schaden am VW auf rund 10.000 Euro, den am Fiat auf etwa 1.500 Euro.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

++++++++++ 2262056

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung