PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

26.07.2021 – 12:06

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle; Pkw beschädigt und Polizeibeamte beleidigt; Einbrüche; Warenautomat aufgebrochen

Reutlingen (ots)

Pkw miteinander kollidiert

Ein 18-Jähriger ist nach einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der Gminderstraße leicht verletzt worden. Der junge Mann war gegen 17.55 Uhr mit seinem VW Golf auf der Straße in Richtung Gutenbergstraße unterwegs. An der Kreuzung mit der Fizionstraße stieß er mit dem Fiat Panda eines 22-Jährigen zusammen, der von dort aus nach links auf die Gminderstraße abgebogen war. Der 18-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (rn)

Reutlingen (RT): Fußgänger von Pkw erfasst

Nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt worden ist ein 38-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen an der Einmündung Bantlin-/ Tübinger Straße. Ein 44-jähriger Mercedes-Fahrer war gegen 8.45 Uhr von der Bantlinstraße nach rechts in die Tübinger Straße in Richtung Innenstadt abgebogen. Dabei erfasste er mit seinem Pkw den 38-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt über den Fußgängerüberweg rannte. Der Rettungsdienst brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. (rn)

Pliezhausen (RT): Alkoholisiert Unfall verursacht und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagmittag eine Unfallflucht begangen. Der 51 Jahre alte Mann befuhr gegen 13.10 Uhr die linke Fahrspur der B 27 in Richtung Tübingen. Auf Höhe der Ausfahrt zur B 464 geriet er mit seinem Subaru Forester ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er mit der rechten Fahrzeugseite gegen ein Verkehrszeichen. Trotz seines stark beschädigten Wagens setzte der Mann anschließend die Fahrt fort. Nach Zeugenhinweisen konnte er wenig später an einem Parkplatz am Friedhof Römerschanze angehalten werden. Ein vorläufiger Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Der unverletzt gebliebene 51-Jährige musste anschließend eine Blutprobe über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 9.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und insbesondere die Insassen eines weißen VW-Busses, der zur Unfallzeit die rechte Fahrspur der B 27 befuhr, werden gebeten sich beim Polizeirevier Reutlingen, Telefon 07121/942-3333, zu melden. (rn)

Esslingen (ES): Pkw beschädigt und Polizeibeamte beleidigt

Mehreren Strafanzeigen sieht ein 24-Jähriger entgegen, der am frühen Sonntagmorgen zwei Polizeibeamte beleidigt hat. Gegen sechs Uhr beobachtete eine Zeugin, wie ein Mann in der Heinrich-Gyr-Straße in Brühl einen geparkten Pkw beschädigte und verständigte daraufhin die Polizei. Die Polizisten trafen im Rahmen der eingeleiteten Fahndung auf der Fußgängerbrücke nach Mettingen auf den alkoholisierten, 24-jährigen Tatverdächtigen, der sich dort zusammen mit mehreren Personen aufhielt. Bei der folgenden Personenkontrolle verhielt sich der junge Mann derart aggressiv und unkooperativ, dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Da er hierbei Widerstand leistete, wurde er zur Durchführung der Maßnahme zu Boden gebracht. Außerdem beleidigte er die beiden Polizeibeamten. Nach der Feststellung seiner Identität konnte der Beschuldigte entlassen werden. (mr)

Esslingen (ES): In Gaststätte eingebrochen

In eine Gaststätte in der Rennstraße ist ein 24-Jähriger am frühen Montagmorgen eingebrochen und noch im Gebäude vorläufig festgenommen werden. Gegen 1.15 Uhr hatte sich der Mann über eine Türe gewaltsam Zutritt zu den Gasträumen verschafft. Dort brach er eine Kasse auf und plünderte sie aus. Dabei wurde er von der Belegschaft überrascht, vorläufig festgenommen und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten. Das Diebesgut hatte er noch bei sich. Nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle wurde er am Montagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt, bis er sich gegebenenfalls vor Gericht verantworten muss. (cw)

Esslingen-Mettingen (ES): Kind von Pkw erfasst

Nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen hat ein Kind bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Obertürkheimer Straße erlitten. Der Vierjährige war gegen 18.50 Uhr auf Höhe einer Tankstelle offenbar unvermittelt hinter einem geparkten Pkw auf die Straße gelaufen. Der 41 Jahre alte Lenker eines Porsche, der die Obertürkheimer Straße in Richtung Stuttgart befuhr, schaffte es daraufhin nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und erfasste das Kind. Der Rettungsdienst brachte den Vierjährigen nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus. (rn)

Bissingen/Teck (ES): Warenautomat aufgebrochen

Wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt der Polizeiposten Weilheim gegen einen 27-Jährigen, der in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Vorderen Straße einen Warenautomaten aufgebrochen hat. Kurz vor Mitternacht alarmierten Zeugen die Polizei, weil sie beobachtet hatten, wie ein zunächst Unbekannter den Warenautomaten aufgebrochen, daraus Waren gestohlen hatte und anschließend mit seinem Fahrrad in Richtung Nabern geflüchtet war. Im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 27-Jährige noch in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Das Diebesgut, dass er noch bei sich hatte, wurde sichergestellt. Er sieht nun einer entsprechenden Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Frontalzusammenstoß

Sechs Personen sind bei einem Frontalzusammenstoß auf der L 1208 in der Nacht zum Sonntag verletzt worden. Ein 18-Jähriger war gegen 00.10 Uhr mit seinem Mercedes auf der Landesstraße in Richtung Steinenbronn unterwegs. Dabei geriet er in einer Rechtskurve im Bereich der Seebruckenmühle aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Peugeot eines 32-Jährigen. Der Peugeot wurde anschließend abgewiesen und kam an der Leitplanke der Gegenfahrspur zum Stehen. Der Mercedes schleuderte nach links von der Fahrbahn und kam im dortigen Bankett zum Stillstand. Der 32-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Rettungsdienst brachte den nach ersten Erkenntnissen schwer Verletzten in ein Krankenhaus. Der 18-Jährige und seine vier Mitfahrer im Alter von 18 und 19 Jahren wurden leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ebenfalls in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 56.000 Euro beziffert. In die Unfallermittlungen wurde ein Gutachter eingeschaltet. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme musste die L 1208 bis kurz vor fünf Uhr voll gesperrt werden. (rn)

Dettingen/Teck (ES): Unfall beim Abbiegen

Ein schadensträchtiger Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten hat sich am Samstagabend auf der B 465 ereignet. Gegen 22.30 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Mini Cooper die Bundesstraße von Owen herkommend in Richtung Kirchheim/Teck und bog an der Kreuzung nach Dettingen trotz Gegenverkehrs nach links ab. Daraufhin kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden BMW eines 50 Jahre alten Mannes, der auf der linken Geradeausspur der B 465 unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls kam der BMW von der Fahrbahn ab und blieb auf den benachbarten Bahngleisen stehen. Der Mini drehte sich und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stillstand. Beide Fahrer sowie zwei Mitfahrerinnen im BMW im Alter von 51 und 69 Jahren verletzten sich leicht. Bis auf den 18-Jährigen, der vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde, wurden alle Verletzten vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Den Gesamtschaden an den nicht mehr fahrtauglichen Pkw schätzt die Polizei auf 20.000 Euro. (mr)

Neckartailfingen (ES): Vorfahrt missachtet

Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend auf der B 312 bei Neckartailfingen ereignet hat. Gegen 19.10 Uhr wollte die 22 Jahre alte Lenkerin eines Fiat an der Anschlussstelle Neckartailfingen auf die Bundesstraße in Richtung Metzingen auffahren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 19-jährigen Opel-Lenkerin. Diese versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeugheck des Fiat aber nicht mehr verhindern. In der Folge überschlug sich der Opel und blieb auf dem Dach liegen. Die 19-Jährige wurde schwer verletzt, die 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte beide in umliegende Kliniken. Ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße bis etwa 21 Uhr voll gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen führte. (rn)

Weilheim/Teck (ES): In Firma eingebrochen

In eine Firma in der Austraße ist ein Unbekannter in der Nacht von Sonntag auf Montag eingebrochen. Zwischen Mitternacht und sieben Uhr verschaffte sich der Einbrecher über eine Türe gewaltsam Zutritt zum Firmengebäude. Dort durchwühlte er in mehreren Büros die Schränke und Schubladen nach Wertvollem. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Albstadt (ZAK): Auffahrunfall

Eine kurze Unachtsamkeit hat am Montagmorgen zu einem Auffahrunfall in der Erich-Kästner-Straße geführt. Eine 60-Jährige hatte dort ihren BMW Mini aufgrund einer roten Ampel bis zum Stillstand abgebremst. Der nachfolgende, 41 Jahre alte Lenker eines VW Sharan erkannte dies zu spät und krachte in das Heck des Mini. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Der Mini musste abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsmittel war auch die Feuerwehr zur Unfallstelle ausgerückt. (rn)

Burladingen-Stetten: (ZAK): Wohnwagenanhänger verloren

Ein nicht richtig am Fahrzeug befestigter Wohnwagenanhänger hat am Sonntagmittag in der Melchinger Straße einen Sachschaden von knapp 6.000 Euro verursacht. Ein 41-Jähriger befuhr gegen 11.45 Uhr mit seinem Wohnwagengespann die Burladinger Straße von Sonnenbühl-Erpfingen herkommend und bog an der Einmündung nach rechts in die Melchinger Straße ein. Kurz nach dem Abbiegen löste sich der Anhänger vom Zugfahrzeug, rollte über den Gehweg nach rechts und krachte gegen einen dort in einer Hofeinfahrt geparkten Fiat Punto. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings dürfte an dem Fiat wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war die Deichsel nicht richtig in der Anhängerkupplung eingerastet und arretiert gewesen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen