PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

24.07.2021 – 13:30

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Defektes Fahrgeschäft, Jugendliche mit SoftAir Waffe, Brand, Unfälle, sexuelle Belästigung

Reutlingen (ots)

Technischer Defekt an Fahrgeschäft

Für einen nicht alltäglichen Einsatz hat ein technischer Defekt an einem Fahrgeschäft in der Reutlinger Innenstadt am Freitagabend gesorgt. Gegen 20.30 Uhr blieb der, auf dem Vorplatz der Stadthalle seit Kurzem aufgestellte, "Robotic Coaster" während des laufenden Betriebs plötzlich in Überkopflage stehen. Zu diesem Zeitpunkt war der Coaster mit drei Passagieren besetzt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei hatte sich das Fahrgeschäft bereits wieder gedreht, sodass die Passagiere wieder aufrecht saßen. Sie konnten von der Feuerwehr mit der Drehleiter aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Eine 14-jährige Jugendliche wurde mit leichten Kreislaufbeschwerden durch den Rettungsdienst in eine Klink transportiert. Während des Einsatz versammelten sich zunächst zahlreiche Schaulustige um den Coaster, die das Geschehen auch zum Teil filmten. Nach Ansprache durch die Polizei entfernten sich diese Personen zeitnah wieder, sodass es zu keinen Behinderungen bei der Rettung der Passagiere kam. Bei dem "Robotic Coaster" handelt es sich um ein Fahrgeschäft mit schwenkbarem Arm, welches so die Fahrt in einer Achterbahn simulieren soll. Die defekte Einheit soll im Laufe des heutigen Tages ausgetauscht werden.

Reutlingen (RT): Jugendliche mit Softair Pistolen

Eine täuschend echt aussehende Softair Pistole hat am Freitagnachmittag zu einem Polizeieinsatz in der Reutlinger Innenstadt gesorgt. Mehrere Passanten meldeten über Notruf, dass Jugendliche in der Rebentalstraße mit Pistolen hantieren würden. Vor Ort konnten drei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 15 Jahren aufgefunden werden. Einer der Jugendlichen führte noch eine täuschend echt aussehende Softair Pistole mit sich. Die Jugendlichen wurden im Anschluss an ihre Eltern übergeben. Eine entsprechende Anzeige wird gefertigt.

Hayingen (RT): Brand von Toilettenhäuschen (Zeugenaufruf)

Zwei mobile Toilettenhäuschen sind am Freitagabend im Bereich der Maisenburg in Hayingen in Brand geraten. Passanten teilten gegen 19.23 Uhr den Brand zweier solcher Toilettenhäuschen mit. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen diese bereits in Vollbrand und brannten im weiteren Verlauf vollständig aus. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1600 Euro. Nach ersten Ermittlungen wird von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen. Das Polizeirevier Münsingen hat die dementsprechenden Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich des Radwegs zwischen Indelhausen und dem Hofgut Maisenburg entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Münsingen unter der Telefonnummer 07381/ 93640 zu melden.

Kirchheim (ES): Beim Abbiegen mit Radfahrer kollidiert

Beim Abbiegen nach links auf einen Discounter-Parkplatz an der Jesinger Straße in Kirchheim, kam es zu einer Kollision zwischen einem Lkw und einem Radfahrer. Gegen 17.17 Uhr wollte ein 32-Jähriger mit seinem Lkw aus Richtung Jesingen kommend nach links auf den Parkplatz abbiegen und übersah dabei einen 35-jährigen Fahrradfahrer, welcher auf dem Gehweg in Richtung Stadtmitte Kirchheim unterwegs war. Im Zuge dessen kam es zu einer leichten Kollision zwischen den Beiden, worauf der 35-Jährige zu Boden stürzte und sich hierbei leichte Verletzungen zuzog. Er wurde mit dem Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht, welches er nach einer ambulanten Behandlung gleich wieder verlassen konnte. Am Lkw entstand kein und am Fahrrad nur geringer Sachschaden. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet Zeugen sich unter Telefon 0711/3990-330 zu melden.

Nürtingen (ES): Kurze Unaufmerksamkeit führte zu Unfall mit drei Fahrzeugen

Hoher Blechschaden mit drei beteiligten Fahrzeugen und zwei leicht verletzten Personen waren die Folge eines Verkehrsunfalles am späten Freitagabend um 21.40 Uhr auf der Neckarstraße/B313 in Fahrtrichtung Neckarhausen. Ein 25-jähriger Audi-TT-Fahrer aus München befuhr im Stadtgebiet Nürtingen die Neckarstraße/B313 in Fahrtrichtung Tübingen. An der Einmündung Wörthbrücke/Abzweigung Richtung Metzingen ordnete er sich zunächst auf dem rechten der beiden Linksabbiegespuren ein. Als dieser sich einem verkehrsbedingt haltenden Pkw Mercedes-Benz annäherte, wechselte der Audi plötzlich nach rechts auf den Geradeausfahrstreifen Richtung Neckarhausen und fuhr dabei einen auf dieser Spur fahrenden Pkw Seat-Ibiza. Bei der anschließenden Kollision wurde der Seat nach rechts gegen den Bordstein abgewiesen und der Audi schleuderte in der Folge gegen die Beifahrerseite des haltenden Mercedes. Die 24-jährige Fahrerin des Seat sowie eine 24-jährige Mitfahrerin im Mercedes zogen sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurden durch den Rettungsdienst medizinisch behandelt. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Der Audi wurde so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Esslingen (ES): Auto durch einen gefährlichen, nächtlichen Unfug beschädigt

In der Nacht von Freitag auf Samstag feierte eine Personengruppe in einem Hinterhof in der Schwanengrabenstraße. Im Laufe der Nacht rissen sie dort eine metallene Absperrkette ab und spannten sie über die schmale Schwanengrabenstraße. Gegen 03:33 Uhr fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Pkw Seat gegen die Kette. Nachdem diese gerissen war, beschädigten Kettenteile den Fahrzeuglack des Seat. Der 33-Jährige konnte beobachten, wie augenscheinlich eine Gruppe Jugendlicher von der Örtlichkeit in Richtung Martinstraße davonrannte. Er nahm sofort die Verfolgung auf und verständigte gleichzeitig die Polizei. Nach kurzer Verfolgung und Fahndung konnten zwei flüchtige junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren vorläufig festgenommen werden. Beide standen unter alkoholischer Beeinflussung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Beseitigung ihres Unrats wurde beide jungen Männer wieder entlassen. Der 17-Jährige wurde seinen Eltern überstellt. Ermittlungen zu den weiteren flüchtigen Beteiligten dauern an. Am Seat entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Tübingen (TÜ): Sexuelle Belästigung und Körperverletzung

Zu einem Fall der sexuellen Belästigung mit anschließender Körperverletzung ist es in der Nacht von Freitag auf Samstag im alten botanischen Garten in Tübingen gekommen. Gegen 00.30 Uhr wurde zunächst eine 16-jährige von einer fünfköpfigen Gruppe männlicher Personen angetanzt und im weiteren Verlauf von mindestens einer der Personen gegen ihren Willen an der Brust angefasst. Als drei männliche Begleiter, 18, 19 und 21 Jahre alt, der 16-jährigen zur Hilfe kamen, entfernte sich die Gruppe zunächst. Kurze Zeit später kamen sie allerdings wieder zurück und schlugen auf die männlichen Begleiter der 16-jährigen ein und verletzten diese dabei oberflächlich. Anschließend gingen sie in Richtung der Mitte des botanischen Gartens flüchtig. Einer der Angreifer trug einen Jogginganzug und hatte kurze schwarze Haare. Die weiteren Angreifer konnten nicht näher beschrieben werden. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Tübingen (TÜ): Mit Flasche geschlagen und Schaufenster demoliert

Zu mehreren Einsätzen kam es im Bereich der Mühlstraße / Am Lustnauer Tor am frühen Sonntagmorgen zwischen 03:40 Uhr und 04:10 Uhr. Zunächst schlug ein bislang unbekannter Täter eine Schaufensterscheibe Am Lustnauer Tor ein. Vor Eintreffen der Polizei entkam dieser unerkannt. Es entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Die Feuerwehr Tübingen musste das Schaufenster wieder verschließen. Gegen 04:00 Uhr kam es zum Streit zwischen zwei Beteiligten in der Mühlstraße. Hierbei schlug der Tatverdächtige einem 31-jährigen eine Flasche auf den Kopf. Dieser musste durch den verständigten Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Durch die lauten Schreie wurden Polizeibeamte Am Lustnauer Tor aufmerksam und konnten den 22-jährigen Tatverdächtigen stellen. Hierbei hielt dieser die Bierflasche noch in der Hand. Aufforderungen die Flasche wegzustellen kam er nicht nach, weshalb Pfefferspray eingesetzt werden musste. Daraufhin flüchtete der Tatverdächtige, konnte im Zuge einer Fahndung jedoch festgestellt werden. Der betrunkene Tatverdächtige wurde nach Feststellung der Identität wieder auf freien Fuß entlassen.

Hechingen (ZAK): Pkw überschlagen

Ein Unfall hat sich am Freitagnachmittag gegen 15:20 Uhr auf der B 27 ereignet. Eine 20-jährige befuhr mit ihrem VW Polo die B 27 in Richtung Tübingen. An der Anschlussstelle Hechingen-Süd fuhr ein weiterer Verkehrsteilnehmer ordnungsgemäß auf die B 27 auf. Die 20-jährige erkannte dies zu spät und fuhr ruckartig auf den linken Fahrstreifen, übersteuerte ihr Fahrzeug und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich im angrenzenden Maisfeld. Da Verletzungen zunächst nicht auszuschließen waren, wurde der Rettungsdienst und ein Notarzt ebenfalls verständigt. Nach einer Untersuchung, konnte die 20-jährige aber vor Ort bleiben. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Balingen (ZAK): Ungebetene Gäste bei Abifeier

In der Nacht von Freitag auf Samstag feierten junge Erwachsene im Schützenhaus in Balingen-Heselwangen ihr Abitur, als gegen 04:30 Uhr vier junge Männer kamen, welche nicht zur Party gehörten. Die vier jungen Männer, im Alter zwischen 19 und 21 Jahren, wurden nicht auf die Party ins Schützenhaus gelassen. Um ihren Unmut hierüber auszudrücken, kam es zu einer Schlägerei mit zwei jungen Männern der Abifeier. Bis zum Eintreffen der Polizei konnten die ungebetenen Gäste unerkannt fliehen. Zwei junge Abiturienten, im Alter von 19 und 20, wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Eine Behandlung in einem Krankenhaus war nicht nötig.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Michael Christner

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen