Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

03.07.2020 – 10:27

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mutmaßlichen Dealer vorläufig festgenommen (Tübingen)

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Tübingen (TÜ): Wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei gegen einen 21-jährigen Tübinger, der am Mittwoch von den polizeilichen Einsatzkräften vorläufig festgenommen wurde.

Aufgrund anderweitiger Ermittlungen hatte die Staatsanwaltschaft Tübingen einen richterlichen Beschluss für die Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten erwirkt. Dieser wurde am Mittwoch vollzogen. Die Polizei fand und beschlagnahmte rund 350 Gramm Marihuana, etwa 170 Gramm Amphetamin, etwa 90 Ecstasytabletten und eine geringe Menge Heroin. Der Beschuldigte konnte an seiner Ausbildungsstelle vorläufig festgenommen werden.

Der einschlägig polizeilich bekannte Deutsche wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Donnerstagnachmittag beim Amtsgericht Tübingen dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ, jedoch gegen Auflagen außer Vollzug setzte. Gegenstand des Haftbefehls ist neben dem Drogenhandel auch eine zurückliegende Sexualstraftat, wegen der sich der Beschuldigte ebenfalls verantworten muss. Bereits im Dezember 2019 soll der Mann den bereits weitgehend abgeschlossenen Ermittlungen zufolge einer Bekannten ohne deren Wissen Drogen verabreicht und sich anschließend an ihr vergangen haben. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen