Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

02.12.2019 – 11:42

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche in Wohnhäuser; Verkehrsunfälle; Brand von Mülltonnen

Reutlingen (ots)

Über Küchenfenster eingebrochen

Über ein zuvor gewaltsam geöffnetes Küchenfenster ist ein Unbekannter, wohl in der Nacht zum Samstag, in ein Wohnhaus im Orchideenweg eingebrochen. Der Täter machte sich daraufhin auf die Suche nach Stehlenswertem und öffnete mehrere Schubladen. Über mögliches Diebesgut liegen noch keine Informationen vor. Die Tat war am Samstag, gegen 14.30 Uhr, bemerkt worden. Das Polizeirevier Reutlingen ermittelt. (mr)

Reutlingen (RT): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Grundregel Rechts vor Links ist die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall, den ein 28-Jähriger am Sonntagabend an der Kreuzung Paul-Pfizer-Straße / Heinestraße verursacht hat. Der Mann war gegen 19.35 Uhr mit seiner Mercedes A-Klasse auf der Heinestraße aus Richtung Mozartstraße kommend unterwegs und wollte die Kreuzung zur Paul-Pfizer-Straße geradeaus überqueren. Ohne auf einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Opel zu achten, fuhr er in den Kreuzungsbereich ein. Der 26 Jahre alte Fahrer des Opels hatte keinerlei Chance mehr, um rechtzeitig reagieren zu können, so dass es zur Kollision kam. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings fiel der Sachschaden mit insgesamt etwa 10.000 Euro beträchtlich aus. Der Mercedes war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. (cw)

Esslingen (ES): Schubladen durchwühlt

Ein Einbrecher ist am Wochenende gewaltsam in ein Wohnhaus in der Straße Am Hausweinberg gelangt und hat zahlreiche Schubladen durchwühlt. Er verschaffte sich zwischen Freitag, 16 Uhr, und Sonntag, 18 Uhr, über eine Terrassentür Zutritt zum Gebäude und machte sich in der Folge auf die Suche nach möglicher Beute. Ob der Täter dabei auch etwas mitgehen ließ, ist noch unbekannt. Ebenso steht die Höhe des verursachten Sachschadens noch nicht fest. (mr)

Aichwald (ES): Hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Ein Schaden in Höhe von etwa 50.000 Euro ist bei einem unglücklichen Verkehrsunfall am Sonntagabend auf dem Parkplatz der Sportanlage in der Krummhardter Straße in Schanbach entstanden. Ein 85-Jähriger konnte kurz nach 20 Uhr aufgrund eines dicht neben ihm stehenden Wagens nicht über die Fahrertür in seinen VW einsteigen. Deswegen entschloss sich der Senior, über die Beifahrerseite ins Auto zu gelangen. Da er es nicht schaffte, über die Mittelkonsole komplett auf den Fahrersitz zu klettern, startete der Mann vom Beifahrersitz aus das automatikgetriebene Fahrzeug und wollte lediglich mit dem linken Bein etwas Gas geben und kurz zurücksetzen. Unglücklicherweise blieb er mit seinem Fuß auf dem Gaspedal hängen und fuhr unkontrolliert aus der Parklücke. Hierbei schob sein Wagen zwei gegenüberstehende Fahrzeuge, einen Mercedes und einen Suzuki, aufeinander. Sein VW wurde im Anschluss abgewiesen und schanzte rückwärts über eine Abgrenzung hinweg. Danach durchbrach sein Pkw noch einen Zaun und blieb letztendlich nach etwa 90 Metern stehen. Der Unfallverursacher erlitt ersten Erkenntnissen nach keine Verletzungen. Sein VW und der Suzuki mussten abgeschleppt werden. (ms)

Kohlberg (ES): Vorfahrt missachtet

Vier Fahrzeuginsassen sind bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag in Kohlberg leicht verletzt worden. Eine 70-Jährige war um 14.50 Uhr mit einem Opel Corsa von der Grafenberger Straße nach links auf die Metzinger Straße abgebogen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines von Neuffen herkommenden, 20 Jahre alten VW-Fahrers. Durch die Kollision drehte sich der Wagen der Unfallverursacherin um 180 Grad und blieb entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung stehen. Der Passat des jungen Mannes kam nach etwa 20 Metern am linken Fahrbahnrand zum Stehen. Beide Fahrer sowie zwei Mitfahrer in dem VW zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden mit mehreren Rettungswagen in umliegende Kliniken gebracht. Zur Unterstützung rückte die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften an die Unfallstelle aus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 17.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme, der Versorgung der Verletzten und der Bergung der Pkw mussten die Grafenberger und Metzinger Straße für zweieinhalb Stunden gesperrt werden. (ms)

Kirchheim/Teck (ES): Alkoholisiert Unfall verursacht

Drei nicht mehr fahrtaugliche Pkw und ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 36.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein 40-Jähriger am Sonntagnachmittag wohl in Folge seiner Alkoholisierung verursacht hat. Der Mann war gegen 15 Uhr mit einem VW Transporter auf der Tannenbergstraße in Richtung Industriegebiet Bohnau unterwegs und geriet dabei nach links auf die Gegenfahrspur. Im weiteren Verlauf krachte der Wagen gegen zwei am Straßenrand geparkte Fahrzeuge, einen Renault Captur sowie einen VW Golf. Der Aufprall war so heftig, dass am Transporter das linke Vorderrad herausgerissen wurde. Im Zuge der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten beim 40-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch. Ein vorläufiger Test ergab daraufhin einen Wert von über 1,5 Promille. Neben einer Blutprobe musste der Mann auch seinen Führerschein abgeben. (mr)

Denkendorf (ES): L 1204 nach Unfall voll gesperrt

Ein Verkehrsunfall hat am Sonntagabend zur Vollsperrung der Landesstraße 1204 zwischen Denkendorf und Neuhausen geführt. Ein 49-jähriger Mercedes-Fahrer bog gegen 19.20 Uhr von einem Feldweg gegenüber der Zufahrt zum Erlachsee nach links auf die L 1204 in Richtung Denkendorf ein und übersah hierbei eine von dort kommende, 27 Jahre alte VW Passat-Lenkerin. Diese versuchte noch vergeblich, die Kollision durch ein Ausweichmanöver nach links zu verhindern. Dennoch kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Dadurch drehte sich der Passat um die eigene Achse und kam in entgegengesetzter Richtung im Grünstreifen zum Stehen. Der Wagen des Unfallverursachers drehte sich anstoßbedingt in Richtung Neuhausen. Die junge Frau erlitt nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos, an denen sich der Gesamtschaden auf zirka 10.000 Euro beläuft, mussten abgeschleppt werden. Zur Reinigung der unter anderem mit Betriebsstoffen verschmutzen Fahrbahn rückten auch die Feuerwehr sowie die Straßenmeisterei an die Unfallstelle aus. Die Reinigungsarbeiten waren gegen 22 Uhr beendet. (mr)

Nürtingen (ES): Mülltonnen angezündet (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt das Polizeirevier Nürtingen nachdem am späten Sonntagabend in der Neuffener Straße sechs zur Abholung bereit gestellte Mülltonnen mutmaßlich in Brand gesteckt worden sind. Gegen 22.30 Uhr wurden die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem die brennenden Tonnen entdeckt worden waren. Die Feuerwehr, die mit einem Fahrzeug und sechs Einsatzkräften im Einsatz war, konnte den Brand zwar schnell löschen, aber nicht mehr verhindern, dass die Tonnen vollständig niederbrannten. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Nürtingen-Roßdorf hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 07022/41099 nach Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. (cw)

Wendlingen (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Brückenstraße ist ein Unbekannter am Sonntagnachmittag eingebrochen. Zwischen 16 Uhr und 20 Uhr verschaffte sich der Einbrecher über eine Terrassentüre gewaltsam Zutritt zum Gebäude und durchsuchte anschließend in mehreren Räumen die Schränke und Schubladen. Soweit bislang bekannt ist, fielen ihm dabei mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände, mit denen er unerkannt flüchtete. Der Polizeiposten Wendlingen ermittelt. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell