Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

01.12.2019 – 11:44

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schlägereien, Streitigkeiten, Unfälle, erfolgreiche Vermisstenfahndung, Einbrüche

Reutlingen (ots)

Schlägerei nach sexueller Belästigung

Ein Griff an den Po einer 19-jährigen Frau hat am Samstagabend gegen 22.05 Uhr in der Wilhelmstraße eine Kettenreaktion ausgelöst. Unmittelbar nach der Tat sprach ein 20-jähriger Zeuge den gleichaltrigen Afghanen und dessen Begleiter auf das widerrechtliche Handeln an, wonach sich eine handfeste Auseinandersetzung entwickelte. Zwei weitere Männer im Alter von 30 und 47 Jahren griffen ein und konnten, nachdem sie ebenfalls Schläge erhielten und ein T-Shirt zerrissen wurde, dem Ganzen ein Ende bereiten. Bei der Auseinandersetzung trug der 20-Jährige Verletzungen im Gesicht davon. Die beiden alkoholisierten Tatverdächtigen wurden in Gewahrsam genommen, sie sehen nun einer Vielzahl von Strafanzeigen entgegen.

Reutlingen (RT): Kind rennt bei Rot über die Straße

Zu einem Unfall mit einem schwer verletzten Kind ist es am Samstagnachmittag gegen 16.20 Uhr in der Rommelsbacher Straße gekommen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen stand ein 11-jähriger Junge mit seinem 13-jährigen Cousin auf einer Verkehrsinsel auf Höhe eines Möbelhauses. Die dortige Fußgängerampel zeigte für die Kinder Rot. Zur gleichen Zeit befuhr ein 48-Jähriger aus Pliezhausen mit seinem Mercedes die Rommelsbacher Straße in Richtung Innenstadt. Die Sicht auf die zwei wartenden Kinder wurde dem 48-Jährigen durch einen auf der Linksabbiegespur wartenden SUV verdeckt. Plötzlich rannte der 11-Jährige los und wollte die Rommelsbacher Straße aus der Sicht des 48-Jährigen von links nach rechts überqueren. Trotz eines Ausweichversuchs wurde der 11-Jährige vom Mercedes erfasst und zu Boden geschleudert. Er erlitt hierbei schwerste Kopfverletzungen und musste durch den herbeigerufenen Notarzt in eine Klinik eingeliefert werden. Am Mercedes entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro, er wurde abgeschleppt.

Reutlingen (RT): Vermisster Senior wohlbehalten aufgefunden

Ein gutes Ende hat die Suche nach einem dementen Mann aus einem Seniorenzentrum in der Bellinostraße am Samstagabend genommen. Der gegen 18.00 Uhr als vermisst gemeldete 96-jährige Mann verließ am Samstagmittag unbemerkt die Einrichtung und ging mit seinem Rollator ziellos umher. Bei der Fahndung waren mehrere Polizeistreifen eingebunden, hierbei wurde er um 19.30 Uhr in der Glasbergstraße unversehrt angetroffen und in seine Residenz zurückgebracht.

Pfullingen/Sonnenbühl (RT): Kurze Unachtsamkeit fordert 3 Verletzte bei Unfall

Eine kurze Unachtsamkeit eines 45-jährigen VW Polo-Fahrers hat am Samstagabend gegen 17.45 Uhr zu einem Unfall in der Stuhlsteige geführt. Der Fahrer des Polos, in welchem insgesamt vier Personen im Alter zwischen 21 und 25 Jahren saßen, fuhr die Stuhlsteige aufwärts in Richtung Sonnenbühl. Kurz vor Ende der Steige kam er nach rechts gegen den dortigen Randstein und von dort weiter nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sich das Fahrzeug überschlug. Durch den Unfall wurde der 45-Jährige sowie auch ein 25- und 21-Jähriger Mitfahrer im Fahrzeug leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. An dem Unfallfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt, wodurch es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam.

Münsingen (RT): Schlägerei vor Gaststätte endet im Krankenhaus

Eine handfeste Auseinandersetzung hat am frühen Sonntagmorgen gegen 01.35 Uhr für einen 22-Jährigen im Krankenhaus geendet. Vor der Gaststätte in der Straße Postberg kam es zwischen zwei 22-jährigen Münsingern zur Schlägerei, wobei sie sich gegenseitig mit Fäusten attackierten. Es endete darin, dass einer der Beteiligten gegen eine Hauswand geschleudert oder geschlagen wurde und sich eine schwere Kopfverletzung zuzog. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Zur Lagebewältigung unter den überwiegend stark alkoholisierten Personen waren insgesamt vier Streifenbesatzungen notwendig. Ein 30-Jähriger aus Münsingen musste zudem in Gewahrsam genommen werden, da er sich gegen die polizeilichen Maßnahmen zur Wehr setzte und die Angaben seiner Personalien verweigerte. Die weiteren Ermittlungen zum genauen Tathergang werden beim Polizeireviers Münsingen geführt.

Esslingen (ES): Rotlicht missachtet

Ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden hat sich am Samstag gegen 11.00 Uhr in Esslingen ereignet. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr die 56-jährige Lenkerin eines Pkw Ford die Ulmer Straße in stadteinwärtiger Richtung. An der Einmündung zur Stauffenbergstraße missachtete sie das, für ihre Richtung zeigende, Rotlicht und stieß mit dem von rechts, bei Grünlicht kommenden Pkw Opel, zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Die 18-jährige Opel-Lenkerin und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Esslingen war zur Reinigung der Fahrbahn wegen auslaufender Betriebsstoffe eingesetzt.

Esslingen (ES): Paketzusteller mit Werkzeug bedroht

Mit einem Werkzeug in drohender Haltung in der Hand ist ein Paketzusteller am Samstagmittag in die Flucht getrieben worden. Der 26-jährige Zusteller wollte gegen 12.30 Uhr sein Paket in der Schelztorstraße bei einem anderen Anwohner loswerden, weil der Empfänger nicht anzutreffen war. Über die Störung durch den Paketdienst war der 73-Jährige nicht erfreut und traktierte den Zusteller zunächst mit Beschimpfungen. Wenig später zog der Rentner an der Hauseingangstür ein Werkzeug unter der Jacke hervor. Er ging zunächst in drohender Haltung auf den Boten zu, ließ dann aber auf offener Straße von seinem Handeln ab, sodass der mittlerweile geflüchtete Paketzusteller unverletzt blieb. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchheim/Teck (ES): Einbrecher im Wohngebiet "Schafhof" unterwegs -Zeugenaufruf

Die Polizei Kirchheim ist am Samstagabend zu zwei Einbrüchen in Wohnhäuer im Wohngebiet "Schafhof" gerufen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen drang der bislang unbekannte Täter zwischen 10.00 Uhr und 23.45 Uhr jeweils gewaltsam an der Gebäuderückseite in ein Wohnhaus im Habichtweg und in der Straße "Am Haselbusch" ein. Die Gebäude wurden durchsucht und es fiel dem Einbrecher Geld, Münzen und Schmuck in noch unbekannter Höhe in die Hände. Der Sachschaden an den Gebäuden beträgt ca. 1.000 Euro. Die Spurensicherung an den Tatorten wurde durch Spezialisten der Kriminalpolizei durchgeführt. Das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/501-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können.

Tübingen (TÜ): Von Unbekannten geschlagen

Zu einem Körperverletzungsdelikt zwischen zwei Männern ist es am Sonntagmorgen um 05:10 Uhr in einer Gaststätte in der Pfleghofstraße in Tübingen gekommen, in deren Verlauf ein 27-Jähriger durch ein Glas leicht verletzt wurde. Der Täter konnte sich vor dem Eintreffen der Polizei von der Örtlichkeit entfernen. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Eine ärztliche Versorgung lehnte der Geschädigte vor Ort ab.

Rottenburg (TÜ): Versuchter Einbruch in Sportheim

Ein noch unbekannter Täter versuchte im Zeitraum von Donnerstag, 28.11.2019 bis Samstag, 30.11.2019 in das Sportheim in der Ammertalstraße in Wurmlingen einzubrechen. Hierbei wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. Ebenso wurde versucht die Eingangstür aufzuhebeln. Nach ersten Erkenntnissen gelang es dem Täter jedoch nicht, das Gebäude zu betreten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat das Polizeirevier Rottenburg übernommen.

Rückfragen bitte an:

Tina Rempfer, PvDin - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen