Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

16.09.2019 – 14:53

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

   -- 

Aitrach / Bad Wurzach

Betrunkener zieht Schneise der Verwüstung

Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht in mehreren Fällen wird ein 38-jähriger Pkw-Fahrer angezeigt, der in der Nacht auf den heutigen Montag mehrere Verkehrsschilder und Baustellenabgrenzungen zwischen Aitrach und Bad Wurzach beschädigt haben soll. Laut den bisherigen Ermittlungen geriet der Mann zunächst beim Kreisverkehr in Ferthofen in Richtung Aitrach aufgrund seiner Alkoholisierung nach links auf die dortige Verkehrsinsel und überfuhr zwei Verkehrsschilder. Im Anschluss setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Kurz darauf befuhr er die L314 von Aitrach in Richtung Bad Wurzach und kam kurz vor Treherz nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überfuhr er eine Baustellenabsperrbake samt Umleitungsschildern und blieb im Einmündungsbereich der K7923 in die L314 stehen. Anschließend setzte er zurück, kam erneut von der Fahrbahn ab, streifte hierbei einen Wegweiser und überfuhr erneut zwei Umleitungsschilder. An der Unfallstelle blieb das vordere Kennzeichen des Wagens zurück. Bei einer sofortigen Überprüfung der Halteranschrift durch Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg konnte der beschädigte Pkw vor dem Wohnhaus in Bad Wurzach festgestellt werden. Eine Angehörige des Fahrzeughalters öffnete die Tür, wollte jedoch den Polizisten nicht das Betreten der Wohnung gestatten. Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin die Durchsuchung der Wohnung an, woraufhin die Beamten den mutmaßlichen Fahrzeugführer im Bett liegend auffanden. Ein Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, seine Fahrerlaubnis sichergestellt und ihm das Fahren von führerscheinpflichten Fahrzeugen untersagt.

Ravensburg

Reifen aufgeschlitzt

Ein unbekannter Täter schlitzte am vergangenen Wochenende zwei Reifen eines in der Gartenstraße, Höhe Einmündung Freiherr-vom-Stein-Straße, abgestellten Pkw auf. Die Besitzerin des Wagens bemerkte die Sachbeschädigung am Sonntagvormittag gegen 10.45 Uhr. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Ravensburg, Tel. 0751 803 3333, erbeten.

Ravensburg

Schlägerei am Bahnhof

Wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei Männer im Alter von 22 und 29 Jahren. Sie sollen gemeinsam mit zwei weiteren, derzeit noch unbekannten Tatverdächtigen am Sonntagmorgen gegen 08.15 Uhr auf dem Bahnhofplatz auf zwei Männer im Alter von 21 und 29 Jahren eingeschlagen haben, dabei erlitt eines der beiden Opfer leichte Gesichtsverletzungen. Vor Eintreffen der Polizeistreife flüchteten zwei Beteiligte vom Tatort. Der Grund für die Auseinandersetzung ist noch unbekannt, die Ermittlungen dauern an.

Weingarten

Pfanne vergessen

Eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Kirchstraße wurde der Polizei am Sonntag gegen 11.30 Uhr per Notruf mitgeteilt. Es stellte sich heraus, dass die Bewohnerin einen Backofen angeschaltet hatte, in dem sich noch eine Pfanne mit altem Fett befand. Durch die Hitze im Ofen kam es zu der starken Rauchentwicklung, die jedoch schnell durch intensives Lüften und Entfernen der Pfanne seitens der Freiwilligen Feuerwehr Weingarten bekämpft werden konnte.

Bad Waldsee

Unfall - Zeugenaufruf

Rund 2.500 Euro Sachschaden an einem VW-Golf verursachte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstag gegen 09.15 Uhr beim Wertstoffhof Gaisbeuren. Der Unbekannte streifte den am Straßenrand geparkten Golf an der Frontstoßstange und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Waldsee unter Tel. 07524 4043 0 entgegen.

Amtzell

Unfall

Bei einem Auffahrunfall am Sonntag gegen 16.00 Uhr auf der B 32 bei Rotheidlen wurde eine Person verletzt, es entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro an zwei beteiligten Pkw. Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens kam der Verkehr in Richtung Ravensburg immer wieder ins Stocken. Aus Unachtsamkeit fuhr ein 60-jähriger Skoda-Fahrer auf eine haltende 29-jährige Renault-Fahrerin auf. Dabei erlitt die Beifahrerin im Skoda schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Transportunternehmen abgeschleppt werden.

Wangen i.A.

Trunkenheit

Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer wird angezeigt, weil er am heutigen Montag gegen 03.00 Uhr stark alkoholisiert mit seinem Wagen unterwegs war. Der Mann wurde im Stadtgebiet einer Personen- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Während des Gesprächs konnte seitens der Beamten Alkoholgeruch beim 29-Jährigen festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 1,4 Promille, aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme angeordnet. Dem 29-Jährigen wurde erklärt, dass er bis auf Weiteres keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge mehr führen darf, seine Fahrerlaubnis wurde sichergestellt.

Isny

Streitigkeit

Wegen einer gewaltsamen Streitigkeit rückte am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr eine Polizeistreife zu einem Imbiss in der Innenstadt aus. Dort war es zwischen insgesamt sechs Männern im Alter zwischen 20 und 38 Jahren zunächst zu einem lautstarken Wortgefecht und anschließend zu einer handfesten Schlägerei gekommen. Hintergrund könnten gemäß dem bisherigen Ermittlungsstand unterschiedliche Auffassungen bezüglich einer geliehenen Geldsumme gewesen sein. Vier der beteiligten Personen wurden bei der Prügelei leicht verletzt, dadurch wurde der Einsatz zweier Rettungswagen erforderlich. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Wilhelmsdorf

Unfallflucht

Ein unbekannter Verursacher hinterließ am Samstag zwischen 14.00 und 15.00 Uhr auf dem Parkplatz des Penny-Marktes eine scharfkantige Delle an der linken hinteren Seitenwand eines geparkten Mercedes und flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise sind an den Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584 9217-0, erbeten.

Urbat, Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz