Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

16.09.2019 – 14:15

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Sonntag gegen 11.45 Uhr an der Kreuzung Bussenstraße / Hohenneuffenstraße ereignete. Eine von der Hohenneuffenstraße kommende 29-jährige Mercedes-Lenkerin fuhr in den Kreuzungsbereich ein und übersah eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte 25-jährige Lenkerin eines Seat. Bei der Kollision entstand wirtschaftlicher Totalschaden an dem Seat, verletzt wurde niemand. Derzeit gibt es widersprüchliche Aussagen, ob die Mercedes-Lenkerin an der Kreuzung angehalten hat oder ohne Anzuhalten in die Kreuzung eingefahren ist. Um den tatsächlichen Ablauf ermitteln zu können, bittet die Polizei Sigmaringen Personen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Tel. 07571/104-0, zu melden.

Vilsingen

Pkw erfasst Fußgängerin

Eine 62-jährige Fußgängerin wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 05.45 Uhr von einem unbekannten Lenker eines Pkw angefahren. Die 62-Jährige war auf einem Spaziergang von Vilsingen in Richtung Inzigkofen unterwegs. Sie ging von Vilsingen bis zum auf der Anhöhe liegenden Parkplatz auf dem linken Straßenbankett entlang der unbeleuchteten B 313. Nach derzeitigem Sachstand wurde die Frau auf gerader, ebener Strecke von einem Pkw bei der Vorbeifahrt touchiert. Die Frau kam hierbei zu Fall und wurde schwerverletzt. Erst nach Rückkehr in ihre Wohnung, entschloss sich die 62-Jährige das Krankenhaus aufzusuchen, wo sie stationär aufgenommen wurde. Personen, die diesen Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Stetten a.k.M. - Frohnstetten

Einbruch in ein Vereinsheim

Über ein Fenster hat sich ein unbekannter Täter in der vergangenen Woche gewaltsam Zutritt in das Vereinsheim des Schäferhundevereins Heuberg verschafft. Im Inneren randalierte der Unbekannte und verwüstete das Inventar. Aus einem Sparschwein entwendete der Täter Münzgeld. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 500 Euro belaufen. Zeugen, die in dem Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Stetten am kalten Markt, Tel. 07573-815, in Verbindung zu setzen.

Meßkirch

Diebstahl

Ein Senior wurde am Samstag gegen 09.15 Uhr von einem unbekannten Mann in der Museumsstraße angesprochen und nach der Möglichkeit des Wechselns von Kleingeld angesprochen. Bei der anschließenden Suche im Münzfach seines Portemonnaies half ihm der Unbekannte und entwendete hierbei unbemerkt 300 Euro Scheingeld aus dem Geldbeutel. Der Senior erstattete erst Stunden nach dem Vorfall Anzeige bei der Polizei. Der unbekannte Täter wurde von dem Geschädigten wie folgt beschrieben: etwa 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkle Haare, gepflegte Erscheinung. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Leibertingen

Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich bei der Vorbeifahrt am Sonntag zwischen 11.50 Uhr und 14.30 Uhr, einen in der Römerstraße, am Fahrbahnrand abgestellten weißen Skoda. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von über 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, entgegen.

Illmensee

Diebstahl eines Mountainbikes

Ein hochwertiges weißes Mountain-Bike der Marke Santa Cruz Highball im Wert von rund 6.000 Euro hat ein Unbekannter am Samstag nach dem Mountainbike-Rennen zwischen 16.00 Uhr und 18.30 Uhr auf unbekannte Art und Weise aus einem verschlossenen Pkw mit Hochdach entwendet, der auf der Wiese gegenüber des Sportplatzes abgestellt war. Das Fahrrad war in dem Fahrzeug zusätzlich mit einem massiven Zahlenschloss an einem Bügel des Pkw gesichert gewesen. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrrades geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, zu verständigen.

Herbertingen

Betrug

Opfer eines versuchten Betruges wurde am Samstag ein 72-jähriger Mann aus Herbertingen. Der Senior erhielt bereits Tage zuvor einen Telefonanruf eines angeblichen Mitarbeiters der "Zentralverteilungsgemeinschaft Bremen". Dieser gab ihm gegenüber an, dass er bereits seit neun Monaten Mitglied in einer Lottogemeinschaft sei. Diese Zeit war bislang beitragsfrei, nun müsse er für mindestens weitere neun Monate Beiträge in Höhe von rund 100 Euro monatlich leisten. Der Anrufer übte nach Angaben des Seniors erheblichen Druck auf ihn aus, so dass er schließlich einem Angebot des Unbekannten für eine verkürzte Laufzeit von drei Monaten einwilligte. Kurze Zeit später erhielt der 72-Jährige ein Abo-Bestätigungsschreiben der "Lottogemeinschaft Engel", widersprach auf Anraten der Verbraucherschutzzentrale dann schriftlich dem Vertrag. Am Samstag erhielt der Senior dann einen Telefonanruf, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass er 50.000 Euro gewonnen habe, er aber 900 Euro Gebühren elektronisch bezahlen müsse. Daraufhin wandte sich der 72-Jährige an die Polizei.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz