Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

06.09.2019 – 14:04

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz

Pkw-Fahrer kollidiert mit Radfahrerin

Schwere Verletzungen erlitt eine 25-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 13.15 Uhr in der Schiffstraße. Die Frau war ordnungsgemäß auf dem Radfahrstreifen des Gehwegs in Richtung Staad-Fähranleger unterwegs, als sie auf Höhe einer Grundstücksausfahrt mit einem abbiegenden 78-jährigen Pkw-Fahrer kollidierte. Der Mann fuhr ebenfalls in Richtung Fähre und wollte nach rechts in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Aufgrund eines Lkw, welcher zu diesem Zeitpunkt kurz vor der Grundstückseinfahrt in falscher Richtung zum Be- und Entladen abgestellt war, entstand eine Sichtbehinderung. Der 78-Jährige befuhr den Radfahrstreifen und übersah dabei die 25-jährige Radfahrerin. Sie stürzte über die Motorhaube des Fahrzeugs zu Boden und musste nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Konstanz

Brandstiftung

Wegen des Verdachts der Brandstiftung in zwei Fällen ermittelt derzeit das Kriminalkommissariat Konstanz, nachdem in der Nacht auf den heutigen Freitag in der Straße "Am Pfeiferhölzle" und im benachbarten Taborweg zwei dort abgestellte Pkw mutmaßlich vorsätzlich angezündet wurden. Zunächst wurde gegen 00.30 Uhr dem Lagezentrum der Polizei über die Leitstelle der Feuerwehr ein brennendes Fahrzeug im Bereich der Wendeplatte "Am Pfeiferhölzle" mitgeteilt. Während der Anfahrt zur Örtlichkeit konnten die Polizeibeamten einen weiteren, bereits fast in Vollbrand stehenden Pkw im Taborweg feststellen. Das Feuer hatte bereits auf ein dahinter stehendes Wohnmobil übergegriffen. Beide Fahrzeuge brannten nahezu völlig aus. Die Höhe des Gesamtsachschadens kann noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch beträchtlich sein. Zeugen, denen verdächtige Personen in Tatortnähe aufgefallen sind, werden gebeten, sich an die Polizei Konstanz, Tel. 07531 995-0, zu wenden.

Konstanz

Unfall

Schwere Verletzungen erlitt eine 78-jährige Fahrradfahrerin bei einem Unfall am Donnerstag gegen 12.20 Uhr im Bereich der Einmündung Emmishofer Straße/Döbeleplatz. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer war auf der Emmishofer Straße in Fahrtrichtung Emmishofer Tor unterwegs und wollte an der Kreuzung Döbeleplatz nach rechts zum Parkplatz Döbele abbiegen. Hierbei übersah er die 78-jährige Radfahrerin, die vom Emmishofer Tor her kommend der abknickenden Vorfahrtsstraße nach links folgen wollte, und kollidierte mit ihr. In der Folge stürzte die Frau zu Boden und erlitt schwere Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Konstanz

Diebstahl

Ein mutmaßlicher Ladendieb konnte am Donnerstag gegen 15.45 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft im "Lago" auf frischer Tat gestellt werden. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der 21-Jährige eine Jacke in seine mitgeführte Tasche legte. Bei der Überprüfung wurden in der Tasche noch fünf weitere Kleidungsstücke eines anderen Geschäfts gefunden, für die kein Kaufbeleg vorlag.

Konstanz

Rauchmelder löst aus

Eine Anwohnerin teilte in der Nacht auf Freitag gegen 01.45 Uhr per Notruf mit, dass ein Rauchmelder in einer Wohnung in der Austraße ausgelöst habe, außerdem würde es verbrannt riechen. Die Feuerwehr konnte sich durch eine Terrassentür Zutritt in die Wohnung verschaffen, nachdem auf Klingeln und Klopfen niemand geöffnet hatte. In der Wohnung wurde festgestellt, dass der Rauchgeruch vom Herd kam, den der Bewohner vermutlich vergessen hatte auszuschalten. Er selbst lag schlafend auf dem Sofa im Wohnzimmer und wurde von den Einsatzkräften geweckt. Der Mann wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr durchgelüftet und konnte danach wieder verschlossen werden.

Radolfzell

Roller in Brand gesetzt

Ein unbekannter Täter hat am frühen Freitagmorgen gegen 03.15 Uhr einen hinter einem Gebäude im Bereich des Bahnhofes abgestellten Motorroller angezündet. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei Eintreffen am Tatort den in Vollbrand stehenden Roller fest, die Flammen hatten bereits auf die Fassade des Gebäudes übergegriffen. Durch die Freiwillige Feuerwehr Radolfzell wurde das brennende Fahrzeug schnell abgelöscht. Da nicht bekannt war, ob sich Personen im Gebäude aufhielten, konnte eine Gefährdung zunächst nicht ausgeschlossen werden. Das Gebäude wurde geöffnet und die betroffenen Räumlichkeiten begutachtet, wobei jedoch keine Personen festgestellt wurden. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Die Höhe des entstandenen Sachschadens am Motorroller und an der Gebäudefassade ist bislang nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Radolfzell unter Tel. 07732 95066-0, entgegen.

Radolfzell

Verkehrsunfall

Beim rückwärts Ausparken übersah ein 51-jähriger Autofahrer am Donnerstag gegen 16.30 Uhr einen 11-jährigen Radfahrer, der die Güttinger Straße in Richtung Konstanzer Straße entlang fuhr. Beim Aufprall stürzte der Junge auf die Straße und verletzte sich hierbei leicht. Der Unfallverursacher begab sich mit dem Kind und dessen Mutter in ein Krankenhaus. Am Pkw und am Fahrrad entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Radolfzell

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Donnerstag im Zeitraum von 07 Uhr bis 16 Uhr einen VW, der in der Straße "Neu Bohlingen" parkte. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Personen, die Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu wenden.

Radolfzell

Brand

Ein Zeuge bemerkte am Donnerstag gegen 18.00 Uhr, wie rund 50 cm hohe Flammen aus einem Schornstein an einem Gebäude in der Zeppelinstraße schlugen. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der offene Grill einer Gaststätte aufgrund des defekten Abluftventilators nicht mehr funktionierte und somit die Flammen aus dem Kamin entwichen. Durch diese Flammen entstand jedoch kein Schaden.

B 33 / Parkplatz Brandbühl

Bedrohung

Mit einem Messer soll am Donnerstag gegen 22.30 Uhr ein 44-Jähriger einen 32-Jährigen an der B 33 auf dem Parkplatz Brandbühl bedroht haben und danach mit einem Pkw in Richtung Radolfzell geflüchtet sein. Der vom Geschädigten beschriebene Pkw konnte kurze Zeit später im Zuge der Fahndung auf einem Parkplatz im Bereich der Abfahrt Radolfzell festgestellt und der 44-jährige Fahrer kontrolliert werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs konnte das genannte Messer aufgefunden und sichergestellt werden. Zur genauen Identitätsfeststellung und zum Zwecke weiterer Abklärungen wurde der 44-Jährige vorläufig festgenommen und zum Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen gebracht. Nach Beendigung aller Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder entlassen. Er gelangt wegen des Verdachts der Bedrohung zur Anzeige.

Singen

Trunkenheitsfahrt

Ein 24-jähriger E-Roller-Fahrer wurde am Donnerstag gegen 13.30 Uhr beim Befahren des Rad- und Fußgängerwegs in der Berliner Straße angehalten und kontrolliert. Hierbei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 1,7 Promille, weshalb der Rollerfahrer in ein Krankenhaus gebracht und dort die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Da am Roller kein Versicherungsschild/- Aufkleber angebracht war und der 24-Jährige keinerlei Papiere vorlegen konnte, wurde der E-Scooter vorerst sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Singen

Verkehrsunfall

Ein Sachschaden von rund 16.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 12.30 Uhr an der Kreuzung Grubwaldstraße / Freibühlstraße ereignet hat. Eine 28-jährige VW-Lenkerin fuhr in die Kreuzung ein und missachtete hierbei die Vorfahrt eines anderen VW-Lenkers. Beide Verkehrsteilnehmer blieben unverletzt.

Singen

Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter zerkratzte am Donnerstag zwischen 08.30 Uhr und 09.30 Uhr die komplette rechte Fahrzeugseite eines VW, der in der Friedenstraße abgestellt war. Hierdurch wurde ein Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden.

Rückfragen bitte an:
Urbat/Kratzer, Tel. 07531/995-1010

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz