Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Friedrichshafen

Raub - Zeugenaufruf

Ein 50-jähriger Fahrradfahrer wurde am Sonntagabend gegen 22.45 Uhr auf dem Geh- und Radweg an der Rotach von drei unbekannten Männern überfallen. Der Zweiradfahrer befuhr den Radweg in Richtung Bodensee, als sich unter der Brücke der Steinbeisstraße die Unbekannten ihm in den Weg stellten und er anhalten musste. Einer der Männer hielt das Fahrrad des 50-Jährigen fest, von einem Zweiten wurde er festgehalten. Der dritte Täter sprach den Geschädigten an und verlangte Geld, das er ihm schließlich aushändigte. Danach gaben die drei Männer den Radweg wieder frei. Kurz vor dem Raub wurde der 50-Jährige von einem männlichen Radfahrer, der sich auf der gegenüberliegenden Seite befand, auf die Personengruppe aufmerksam gemacht. Folgende Beschreibung der Männer liegen der Polizei vor: zwei der drei Person sollen zwischen 20-25 Jahre alt sein, ca. 170-175 cm groß, kräftig muskulös, dunkle, kurze Haare haben, trugen ein weißes T-Shirt und eine dunkle Jeans. Der dritte Mann soll ca. 180 cm groß sein, schmale Statur, schwarze, leicht gewellte, bis zur Schulter lange Haare und mit einem dunklen T-Shirt bekleidet gewesen sein. Die Polizei sucht den warnenden Radfahrer sowie Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, denen die drei Männer aufgefallen sind oder die Hinweise zu deren Identität geben können. Diese werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Rund 10.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Montag gegen 16.15 Uhr in der Donaustraße ereignete. Eine 38-jährige VW-Fahrerin hatte von einem Parkplatz nach links in die Donaustraße einbiegen wollen und tastete sich aufgrund eingeschränkter Sicht auf die Fahrbahn vor. Hierbei übersah sie einen in Richtung Rotkreuzstraße fahrenden 18-jährigen Skoda-Lenker, der nach eigenen Angaben nach einer Wendemöglichkeit suchte. Trotz eingeleiteter Bremsung und Ausweichbewegung konnte er den Zusammenstoß nicht verhindern.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte und eine leicht verletzte Person ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 14.45 Uhr in der Eckenerstraße. Ein 64-jähriger Rennradfahrer war auf dem Radschutzstreifen stadtauswärts unterwegs, als ein auf dem Gehweg in die gleiche Richtung fahrendes Mädchen mit ihrem Fahrrad unvermittelt die Fahrbahn queren wollte, um in die Schreienöschstraße abzubiegen. Hierbei übersah sie den Rennradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der durch den Aufprall verletzte Radfahrer musste von Rettungssanitätern ins Krankenhaus gebracht werden.

Friedrichshafen

Rauschgift aufgefunden

Bei einer Verkehrskontrolle Ende Mai konnten Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen bei einer 25-jährigen Autofahrerin Kleinmengen an Betäubungsmittel auffinden und sicherstellen. Bei einer von der Staatsanwaltschaft Ravensburg beantragten und vom zuständigen Amtsgericht angeordneten Durchsuchung der Wohnung stieß die Polizei auf insgesamt 570 Gramm Amphetamin sowie mehrere Gramm Marihuana. Die 25-jährige hat sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Tettnang

Auffahrunfall

Sachschaden von etwa 7.000 Euro ist das Resultat eines Auffahrunfalls am Montag gegen 10.30 Uhr in der Tettnanger Straße. Eine 26-jährige Suzuki-Fahrerin war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf einen vor ihr stehenden Opel eines 49-jährigen Mannes aufgefahren, der verkehrsbedingt anhalten musste. Der nicht mehr fahrbereite Opel wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert.

Überlingen

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- und Ausparken kam es am Montag gegen 10.30 Uhr auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes im Oberriedweg zu einem Sachschaden von mehreren hundert Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Audi gefahren und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, entgegen.

Bermatingen

Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Radfahrerin ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 18.30 Uhr in der Jahnstraße. Die 69-jährige Radfahrerin wollte von der Jahnstraße nach links in die Hebelstraße abbiegen. Hierbei schnitt sie vermutlich die Kurve und fuhr ganz links am Fahrbahnrand. Ein entgegenkommender 58-jähriger Radfahrer erkannte die Situation und wich nach links aus. Kurz bevor die beiden Zweiradfahrer aneinander vorbei fuhren, erschrak die 69-Jährige, so dass sie ihren Lenker verriss, auf die Fahrbahn stürzte und sich hierbei verletzte. Mit einem Rettungswagen wurde die Radfahrerin ins Krankenhaus gebracht.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: