PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

30.07.2021 – 13:16

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.07.2021 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach: Mit über 2 Promille am Steuer

Ein 23-Jähriger musste nach einer Verkehrskontrolle am frühen Freitagmorgen seinen Führerschein abgeben. Polizisten hielten gegen 2 Uhr den VW des jungen Mannes in der Mosbacher Kurfürstenstraße an, nachdem dieser dem Streifenwagen entgegenkam und mehrfach die Lichthupe betätigte. Da der Fahrer bereits beim Aussteigen aus dem Wagen erheblich ins Schwanken geriet und Probleme hatte sich klar zu artikulieren wurde er einem Alkoholtest unterzogen. Dieser zeigte einen Wert von über 2 Promille an, weshalb der VW-Fahrer die Beamten ins Krankenhaus begleiten und eine Blutprobe abgeben musste. Den 23-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Mosbach: Unfall mit Blechschaden

Glücklicherweise niemand verletzt, wurde bei einem Unfall am Donnerstagabend in Mosbach. An der Kreuzung der Haupt- mit der Sulzbacher Straße bemerkte der 63 Jahre alte Fahrer eines Skodas wohl nicht, dass dort bereits ein 29-Jähriger in seinem VW fuhr. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der Schäden in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden.

Waldbrunn: Hoher Schaden bei Unfallflucht

Schäden in Höhe von knapp 12.000 Euro verursachte eine unbekannte Person am frühen Donnerstagmorgen an einem in Waldbrunn geparkten PKW. Der VW Polo stand zwischen 5.10 Uhr und 5.20 am Fahrbahnrand der Freiherr-von-Drais-Straße, als der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs, vermutlich handelte es sich um einen LKW, mit dem VW kollidierte. Der Polo wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Hauswand geschoben und schwer beschädigt. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach zu melden.

Ravenstein-Merchingen: 20 Festmeter Holz gestohlen

Etwa 20 Festmeter Schadholz stahlen Unbekannte vergangene Woche bei Ravenstein-Merchingen. Das Holz wurde auf einem Lagerplatz am Skulpturenradweg in der Nähe des "Gerüst" aufbewahrt. Am Mittwoch oder Donnerstag letzter Woche müssen Unbekannte mit einem großen Fahrzeug die etwa 4 Meter langen Stämme aufgeladen und abtransportiert haben. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, sich unter der Telefonnummer 06291 648770 beim Polizeiposten adelsheim zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Heilbronn
Weitere Storys aus Heilbronn