PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

30.11.2020 – 11:48

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.11.2020 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mudau / Donebach: Massive Ölspur - Zeugen gesucht

Eine massive Ölspur wurde der Polizei Buchen am Freitag gegen 10.30 Uhr im Bereich Donebach / Mudau gemeldet. Ein bislang unbekannter Verursacher verlor ab der Ortsmitte von Donebach bis zum Ortseingang Mudau Öl und verschmutzte so die Fahrbahn. Aufgrund der massiven Spur musste eine Spezialfirma verständigt werden, welche die Fahrbahn reinigte. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 bis 3.000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06281 9040 bei der Polizei Buchen zu melden.

Aglasterhausen: Vorfahrt missachtet - 4.000 Euro Sachschaden

Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden ereignete sich am Samstag gegen 14.30 Uhr auf der Bürgermeister-Wagner-Straße in Aglasterhausen-Michelbach. Eine 78-Jährige war mit ihrem Opel auf der Sonnenhalde unterwegs und wollte von dort aus nach links in die Bürgermeister-Wagner-Straße abbiegen. Hierbei übersah sie vermutlich einen vorfahrtsberechtigten 35-Jährigen mit seinem VW. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, es entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Verletzt wurde durch den Unfall niemand.

Aglasterhausen: Waschautomaten aufgebrochen - Zeugen gesucht

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen Mitternacht, in der Straße Im oberen Tal in Aglasterhausen mehrere Waschautomaten aufgebrochen. Der Unbekannte begab sich auf das Firmengelände einer dortigen Autowerkstatt und hebelte die Waschautomaten auf. Daraus entwendete er Münzgeld im unteren dreistelligen Bereich. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Polizei Aglasterhausen bittet daher, dass sich Zeugen und Hinweisgeber unter der Telefonnummer 06262 9177080 melden.

Limbach / Muckental: Zeugen nach gefährlichem Überholmanöver gesucht

Ein riskantes Überholmanöver unternahm ein bislang Unbekannter am Mittwoch, den 25. November gegen 15.30 Uhr zwischen Muckental und Limbach. Der Unbekannte fuhr hinter einem orangefarbenen LKW und überholte kurz vor dem Waldstück zwischen Muckental und Trienz trotz Gegenverkehr. Der entgegenkommende 54-Jährige musste mit seinem Volvo eine Vollbremsung machen und nach rechts lenken, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der Unbekannte fuhr mit seinem grauen VW Caddy weiter. Die Polizei Mosbach sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall und dem VW Caddy machen können. Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.

Adelsheim-Sennfeld: Sportplatz verwüstet - Zeugen gesucht

Ein Unbekannter hat mit seinem Auto am Freitag gegen 01.30 Uhr den Sportplatz in der Burgstallstraße in Adelsheim-Sennfeld erheblich verwüstet. Der unbekannte Autofahrer war mit seinem Auto auf den Trainingsplatz gefahren und hatte dort Driftübungen gemacht. Der Rasen wurde hierdurch erheblich beschädigt, es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Die Polizei Buchen bittet nun Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131/104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell