Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

28.05.2020 – 13:55

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.05.2020 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Asbesthaltiger Abfall auf Wiese

Asbesthaltige Wellplatten haben Unbekannte am Dienstag auf einer Wiese bei Heilbronn-Biberach entsorgt. Der als krebserregend eingestufte Abfall wurde im Gewann Schirmgrund unsachgemäß entsorgt. Wer gesehen hat, wie die Platten abgelagert wurden, oder Hinweise auf die Umweltverschmutzer hat, wird gebeten sich bei der Polizei Heilbronn, Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt, unter der Telefonnummer 01731 104 2500 zu melden.

Neckarsulm: Auf Fußgängerüberweg angefahren - Frau schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt eine 81-Jährige als sie am Mittwochmittag in Neckarsulm von dem Fiat einer 33-Jährigen erfasst wurde. Die Frau überquerte gegen 14.30 Uhr auf einem Zebrastreifen die Felix-Wankel-Straße, als die Panda-Fahrerin sie mit ihrem Fahrzeug erfasste. Der Fiat lud die Fußgängerin auf die Motorhaube auf und warf sie etwa 20 Meter später ab. Die Schwerverletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Für die Unfallaufnahme musste die Felix-Wankel-Straße bis etwa 16 Uhr gesperrt werden.

Neuenstadt am Kocher/A81: Warnbaken und Blitzlichter umgefahren

Eine unbekannte Person hat mit ihrem PKW, vermutlich ein blauer Fiat Ducato, in der Nacht auf Mittwoch auf einer Baustelle der Autobahn 81 mehrere Warnbaken und Blitzlichter umgefahren. Zwischen der Anschlussstelle Neuenstadt und dem Tunnel Hölzern hat die Unbekannte Person ihre Fahrt auf ihrem Weg nach Stuttgart offensichtlich außerhalb der ausgewiesenen Streckenmarkierungen fortgesetzt. Der Unbekannte ließ mehrere zerstörte Warnbarken und Blitzlichter zurück und kümmerte sich nicht um den Unfall. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch unbekannt. Wer hat den Unfall gesehen oder kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben? Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Weinsberg unter der Telefonnummer 07134 5130 entgegen.

Gemmingen: In Schule eingebrochen und nichts geklaut

Unbekannte sind in der Nacht auf Mittwoch in eine Schule in Gemmingen eingebrochen. Die Täter gelangten im Zeitraum von 15.45 Uhr am Dienstag bis 6 Uhr am Mittwoch, auf bislang unbekannte Weise, durch mehrere Fenster in das Innere des Schulgebäudes im Massenbacher Weg. Die Einbrecher durchsuchten unter anderem das Lehrerzimmer, ohne etwas mitzunehmen. Der Schaden durch den Einbruch beläuft sich etwa 1.000 Euro. Wer etwas gesehen hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefonnummer 07262 60950, zu melden.

Lauffen: Radfahrer hat Unfall und über 1,2 Promille

Auf einen vor ihm haltenden BMW ist ein 55-jähriger Radfahrer am Mittwochabend in Lauffen aufgefahren. Der Mountainbiker übersah wohl, dass ein vor ihm auf der "Mittleren Straße" fahrender 22-Jähriger mit seinem BMW anhielt und prallte mit seinem Drahtesel gegen das Heck des Autos. Durch den Aufprall verletzte sich der Fahrradfahrer leicht. Am BMW entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Anzeichen auf Alkoholeinfluss bei dem Radfahrer fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 1,28 Promille. Der 55-Jährige musste mit den Polizisten zu einem Arzt und eine Blutprobe abgeben. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Schwaigern: Bargeld aus Zoo gestohlen

In den Zoo bei Schwaigern sind Unbekannte in der Nacht auf Mittwoch eingebrochen. Die Täter kletterten vermutlich über einen Zaun und brachen die Tür eines Kassenhäuschens auf. Hieraus entwendeten sie einen geringen Bargeldbetrag. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Wer den Einbruch beobachten konnte oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten sich beim Polizeiposten Leintal, Telefonnummer 07138 810630, zu melden.

Jagsthausen: Eine Leichtverletzte bei Brand in einem Wohnhaus

Ein technischer Defekt eines E-Bike Akkus war vermutlich die Ursache eines Brandes am Mittwochabend in Jagsthausen. Der Akku war gegen 18 Uhr an der Ladestation angeschlossen, als er explodierte. Durch die Explosion geriet der Raum des Hauses in der Schloßgartenstraße in Brand und zwei Türen wurden aus ihrer Verankerung gerissen. Eine 59-Jährige, die sich im Haus befand, erlitt leichte Verletzungen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden, bevor er auf weitere Teile des Hauses übergriff. Die Feuerwehr war mit 20 Kräften im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 70.000 Euro.

Abstatt: Mit 1,9 Promille gegen geparktes Auto gefahren

Mit 1,9 Promille war ein 27-Jähriger in seinem Opel unterwegs als er in der Nacht auf Donnerstag in Abstatt gegen den geparkten Seat einer 26-Jährigen fuhr. Bei der Unfallaufnahme in der Auensteiner Straße stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Opel-Fahrer fest. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,9 Promille. Er musste im Beisein der Polizisten eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein musste der 27-Jährige auch bei der Polizei lassen. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Talheim: Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Ein Autofahrer und ein Radfahrer kollidierten am Mittwochvormittag in Talheim. Der 51-jährige Radler befuhr den Gehweg der Schloßstraße in Richtung Talheim-Ortsmitte. Auf Höhe der Einmündung zur Bahnhofstraße passierte er die Hofeinfahrt eines 62-Jährigen, die dieser gerade mit seinem Peugeot verließ. Gegen 11 Uhr stieß der Radfahrer gegen den Peugeot und stürzte. Der Radfahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Weinsberg: Gestelltes Gerüst von Hauswand gestohlen

Werkzeug und Gerüstteile im Wert von etwa 60.000 Euro haben Unbekannte im Zeitraum von Montag, 18. Mai bis Montag, 25. Mai in Weinsberg gestohlen. Die Täter demontierten das an einem Firmengebäude in der Sulmstraße installierte Gerüst und entwendeten die Gerüstteile zusammen mit weiteren im Hof gelagerten Teilen. Das Polizeirevier Weinsberg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise auf die Tat oder die Täter, unter der Telefonnummer 07134 9920, entgegen.

Neckarsulm: Joggerin von Radfahrer begrapscht

Einen unangenehmen Moment erlebte eine 26-Jährige am Mittwochabend beim Joggen an der Sulm. Die junge Frau joggte gegen 19.30 Uhr auf einem Fahrradweg zwischen Neckarsulm und Erlenbach, als sie von einem vorbeifahrenden Fahrradfahrer am Hintern angefasst wurde. Der Radfahrer fuhr mit seinem Mountainbike davon und blieb auch auf Rufen der 26-Jährigen nicht stehen. Der Grabscher kann wie folgt beschrieben werden: - Männlich - Zwischen 16 und 20 Jahre alt - Schlanke Statur - Rötliche kurze Haare mit Bartansatz - Basecap (falsch herum getragen) - Hellblaues Langarmshirt - Graue Jogginghose - Blauer Eastpak Rucksack

Wer am Mittwochabend in Neckarsulm oder Erlenbach eine Person gesehen hat auf die die Beschreibung zutrifft oder Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell