PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

15.07.2020 – 08:57

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Nach Überfälle Hubschrauber im Einsatz - Feuerwehreinsatz - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Backnang/Leutenbach: Überfall auf Tankstelle und Discounter

Zwei Tatverdächtige versetzten am Dienstagabend gegen 20.55 Uhr eine Angestellte in Angst und Schrecken. Als die Beschäftigte eines Discounters in der Winnender Straße in Leutenbach vom Büro in Richtung Lager ging, traf sie dort auf zwei fremde Männer, von denen einer mit einem Messer bewaffnet war. Die Angestellte erkannte dies und fing umgehend an laut zu schreien. Danach flüchteten die Männer über den Hinterausgang, ohne Stellung jeglicher Forderungen. Die beiden Tatverdächtige waren ca. 170cm groß und schlank. Der Mann mit Messer trug eine Jeans, sein Komplize hatte schwarze Haare mit Undercut-Frisur.

Gegen 21.45 Uhr ereignete sich bereits ein weiterer Überfall. Dieses Mal wurde eine Tankstelle in Waldrems direkt an der B 14 von einem Mann betreten, der mit einer Pistole bewaffnet war. Der Täter bedrohte damit eine Kassiererin und forderte die Herausgabe von Geld. Ihm wurden aus der Kasse die Einnahmen ausgehändigt, woraufhin der Mann flüchtete. Von diesem Räuber liegt folgende Täterbeschreibung vor: Er war ca. 20 bis 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß und sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er trug eine dunkle Hose, dunkle Schuhe, eine grüne Stoffjacke mit weißen Streifen an der Brust, eine Basecap und war mit einem Mund-Nasenschutz maskiert.

Der Polizei liegen bislang keine Hinweise vor, die auf einen Tatzusammenhang der beiden Vorfälle schließen lassen. Die bisherigen Ermittlungen und Fahndungen, bei denen auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, erbrachten keine konkreten Hinweise auf die Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen übernommen. Zur Klärung der Tat bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise und nimmt diese unter Tel. 07151/9500 entgegen. Insbesondere von Interesse für die Polizei wäre, ob in der Vor- oder Nachtatphase verdächtige Personen im Umfeld der Tatorte aufgefallen sind oder ob möglicherweise Fluchtfahrzeuge verwendet wurden.

Aspach: Aufgefahren

Eine 30-jährige Fahrerin eines VW Touran befuhr am Dienstag gegen 12.20 Uhr die K 1904 zwischen Strümpfelbach in Richtung Aspach. Dabei erkannte sie nicht, wie ein vorausfahrender Motorradfahrer verkehrsbedingt anhielt und fuhr auf das Zweirad auf. Der Biker hatte Glück und blieb beim Unfall unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 7000 Euro.

Murrhardt: Fahrradfahrer leicht verletzt

Ein Autofahrer fuhr am Dienstag gegen 14 Uhr von einem Grundstück rückwärts auf die Euro-Straße ein. Er übersah hierbei einen vorbeifahrenden Radfahrer, der nicht mehr stoppen konnte und mit dem Auto zusammenstieß. Der 73-jährige Fahrradfahrer verletzte sich beim Unfall und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 1500 Euro.

Waiblingen: Unfall im Kreuzungsbereich

Rund 3.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der am Dienstag gegen 17:15 Uhr an der Ecke Ludwigsburger Straße/ Schmidener Straße passierte. Eine 79-jährige BMW-Fahrerin war auf der Ludwigsburger Straße in Richtung Schmidener Straße unterwegs. Eine 42 Jahre alte Subaru-Fahrerin befuhr die Schmidener Straße in Richtung L1142. Im Kreuzungsbereich übersah die 79-Jährige den Subaru und es kam zum Zusammenstoß.

Waiblingen: Fahrrad entwendet

Ein Unbekannter hat zwischen Montag, 16:50 und Dienstag, 1:30 Uhr ein am Bahnhof bei den PKW-Parkplätzen abgestelltes Mountainbike der Marke Centurion entwendet. Das Fahrrad hat 26-Zoll Bereifung und die Farben Schwarz, Neongelb und Neonblau.

Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950-422.

Winnenden: Unfallflucht in Parkgarage

In einer Parkgarage in der Kanalstraße verursachte ein Pkw am 09.07.2020 zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr einen Verkehrsunfall. Der Fahrer eines vermutlich weißen Pkw beschädigte einen geparkten Ford Focus und verursachte einen Sachschaden in Höhe von 500EUR. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort. Hinweise zum bislang unbekannten Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter 07195 6940 entgegen.

Kaisersbach: Traktor fing Feuer

Auf einer Wiese zwischen Kaisersbach und Kirchenkernberg brannte am Dienstagnachmittag gegen 17:30 Uhr ein Traktor. Dieser fing während landwirtschaftlichen Arbeiten aus bislang ungeklärten Gründen Feuer. An dem Traktor der Marke Fendt entstand ein Schaden von etwa 15 000EUR. Der Brand konnte durch die Feuerwehr, die mit 3 Fahrzeugen und 10 Personen im Einsatz war, gelöscht werden.

Schorndorf: Radfahrerin beim Ausparken übersehen

In der Richard-Kapphan-Straße kam es am Dienstagabend gegen 20:00 zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Radfahrerin leicht verletzte. Eine 36-jährige VW-Fahrerin übersah die 21-jährige Radfahrerin beim Ausparken. Es kam zum Zusammenstoß und die Radfahrerin wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden am Pkw sowie am Fahrrad lässt sich noch nicht genauer beziffern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen